• Gesundheit & Körper

So funktioniert die Kneipp-Methode

Was hat es mit der Naturheilmethode auf Basis von Wasser, Wärme, Kälte, Licht und Luft auf sich? Eine Expertin erklärt die Hintergründe der Kneipp-Methode.

Fussbad

Der Pfarrer Sebastian Kneipp (1821–1897) ist als Gründer der sogenannten Kneipp-Methode bekannt. Die uralte Naturheilmethode hat sich bis heute bewährt: «Die Kneipp-Gesundheitslehre ist eine kostengünstige, aktive Gesundheitspflege, die jeder einfach anwenden kann. Unter Einbezug von Wasser, Wärme, Kälte, Licht, Luft und Sonne werden körpereigene Abwehrkräfte gestärkt, die Stressresistenz und die Lebensqualität werden erhöht», erklärt Yvonne Schnetzer (56) gegenüber Vayamo. Schnetzer ist Kneipp Gesundheitsberaterin SKV und Co-Vizepräsidentin des Schweizer Kneippverbands.

Die Kneipp-Methode basiert auf fünf Säulen:

  • Ernährung: vollwertig, naturbelassen, saisonal und regional 
  • Bewegung: moderates Training, Schwimmen, Walken, Radfahren 
  • Kräuter: Heilkräuter unterstützend als Tee, Wickel, Badezusatz 
  • Hydroverfahren: Waschungen, Güsse, Wickel, Kompressen, Bäder 
  • Lebensordnung: Ausgleich zwischen Arbeit und Erholung, Freude 

Besonders das Hydroverfahren spielt eine grosse Rolle. Laut der Expertin gibt es über 100 verschiedene Wasserbehandlungen, die je nach Beschwerden angewendet werden. «Wir unterscheiden zwischen Waschungen, Güssen, Wickeln, Bädern, Inhalationen und Trockenbürsten», so Schnetzer. Mit jeder der verschiedenen Anwendungen wird ein Reiz auf die Haut und weitere Organe ausgeübt. Dieser kann durch kaltes, warmes oder wechselwarmes Wasser erfolgen.

«Durch Kältereiz reagieren die peripheren Blutgefässe. Dieses Gefässtraining verbessert die Durchblutung der Haut und, reflektorisch, auch der tieferliegenden Organe. Es kommt zu einer gesteigerten Organleistung. Ergänzend unterstützen die anderen vier Wirkprinzipien die Gesundheitspflege», ergänzt die Expertin. Warme Wasseranwendungen – hauptsächlich Bäder – hätten in erster Linie eine beruhigende Wirkung.

So regulieren Sie Ihren Hormonhaushalt auf natürliche Weise

Wenn es im Hormonhaushalt einer Frau zu einem Ungleichgewicht kommt, machen sich verschiedenste Beschwerden bemerkbar. Zwei Expertinnen erklären, wie Sie das auf natürliche Weise in den Griff bekommen.

Hier weiterlesen

Die verschiedenen Wasserbehandlungen der Kneipp-Methode können bei körperlichem Unwohlsein oftmals zu einer Linderung beitragen. «Kneippen hilft bei Stauungen in den Beinen, Kreislauf- und Stoffwechselstörungen, Kopfschmerzen, körperlicher und geistiger Müdigkeit, Einschlafstörungen, Durchblutungsstörungen, Blähungen und vielem mehr. Kneippen stärkt auch das Immunsystem und wirkt verdauungsfördernd», weiss Schnetzer.

Diese Kneipp-Anwendungen kannst du laut der Expertin ganz einfach zu Hause machen:

1. Kalter Knieguss

Anwenden bei:

  • Krampfadern / heissen Beinen
  • Einschlafstörungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Bluthochdruck

Und so gehts:

  1. Wasserstrahl vom rechten kleinen Zeh seitlich des Schienbeins aufwärts bis handbreit übers Knie führen. Hier den Strahl drei- bis viermal leicht hin- und herbewegen. 
  2. Fuss leicht nach aussen drehen. An der Oberschenkelinnenseite drei- bis viermal hin- und herbewegen, abwärts führen bis zum grossen Zeh.
  3. Begiesse den linken Fuss auf die gleiche Weise.
  4. Als Abschluss beide Fusssohlen begiessen. 

Achtung: Kalte Güsse an den Beinen sollten bei Nieren-, Blasen- oder Unterleibserkrankungen, bei Kreuzschmerz, Ischias, Hexenschuss, Menstruation und extrem tiefem Blutdruck nicht angewendet werden.

2. Kalter Gesichtsguss

Dieser Guss, der auch Schönheitsguss genannt wird, wirkt besonders erfrischend und hautstraffend.

Und so gehts:

  1. Beuge den Kopf über die Badewanne oder die Dusche. 
  2. Den Guss auf der rechten Stirnseite beginnen und  hin- und herfahren. 
  3. Als Nächstes einige Längsstriche auf der rechten Seite von Stirn zum Kinn. 
  4. Dasselbe auf der linken Seite wiederholen.
  5. Umkreise das Gesicht mehrmals. Vergiss nicht, dabei ruhig zu atmen.
  6. Guss über die Stirnmitte abwärts zur Nasenspitze und Kinn beenden. 
  7. Gesicht trocken tupfen.

3. Kalte Bauchwaschung

Anwenden bei:

  • Beginn einer Magen-Darm-Grippe 
  • chronischen Verstopfungen
  • nach üppiger Mahlzeit
  • Ernährungsumstellung
  • Schlafstörungen 
  • Völlegefühl 
  • Blähungen 
  • als Einschlafhilfe

Und so gehts:

  1. Entleere deine Blase und falls nötig den Darm
  2. Ein Waschtuch kalt nässen. Achte darauf, es möglichst nass, aber nicht triefend zu verwenden 
  3. In Rückenlage die Beine anwinkeln und den Bauch entblössen 
  4. Beginne beim rechten Unterbauch und massiere den Bauch 20 Mal im Uhrzeigersinn kreisend
  5. Wende das Waschtuch jeweils nach fünf Kreisen und mache es, falls nötig, dazwischen nochmal nass.

Achtung: Bei Nieren- oder Blasenleiden, Kältegefühl, Frösteln, Harnwegsinfektion oder Menstruation sollte die kalte Bauchwaschung nicht angewendet werden.

Das sagt deine Augenfarbe über dich aus

Das sagt deine Augenfarbe über dich aus

Sie sind das Fenster zu unserer Seele: Augen sind viel mehr als nur ein Sinnesorgan. Auch unsere Persönlichkeit können sie zum Ausdruck bringen.

So geht Nordic Walking richtig

So geht Nordic Walking richtig

Hinter Nordic Walking steckt mehr als nur ein Spaziergang. Der ganze Körper wird trainiert, aber es können sich auch schnell Fehler einschleichen. Auf diese Dinge solltest du achten.

So gelingen bunte Ostereier

So gelingen bunte Ostereier

Was wäre Ostern, ohne die Eier, die das ganze Haus mit ihrer Farbenpracht schmücken? Wir erklären, wie sie ganz sicher gelingen.

Diese 3 Sternzeichen sind die besten Küsser

Diese 3 Sternzeichen sind die besten Küsser

Ob lang und intensiv oder ein kurzer Schmatzer: Es gibt viele unterschiedliche Arten, sich zu küssen. Diese Sternzeichen sollen am besten schmusen.

So wirken sich die Mondphasen auf dein Liebesleben aus

So wirken sich die Mondphasen auf dein Liebesleben aus

Für die einen ist es Aberglaube, die anderen sind fest überzeugt davon: die Mondphasen. So beeinflussen Sie unser Liebesleben.

3 feine Erdbeer-Rezepte

3 feine Erdbeer-Rezepte

Was gibt es im Sommer feineres als frische Erdbeeren? Hier findest du drei einfache Rezepte für erfrischende Leckereien.