• Freizeit & Kreatives

Das steckt hinter der «Einmal die Woche»-Regel

Laut einem Psychologen sollte man sich am Anfang einer Beziehung nicht zu häufig treffen.

Sie haben gerade jemanden kennengelernt und würden am liebsten ständig bei dieser Person sein? Das ist verständlich, denn die Anziehungskraft zwischen zwei Frischverliebten ist enorm stark. Um diese Kraft aber so lange als möglich aufrechtzuerhalten, sollten Sie eine Regel beachten: Laut dem US-amerikanischen Psychologen Seth Meyers ist es nicht gut, wenn man sich am Anfang einer Beziehung zu oft sieht. Er rät, sich nur einmal in der Woche zu treffen.

Ja richtig gehört! Obwohl Sie Ihren Angebeteten oder Ihre Angebetete gerne 24 Stunden täglich sehen wollen, sollten Sie genau das nicht tun. Auf «Psychology Today» schreibt Meyers, dass wenn man sich zu oft sieht, eine Illusion von Intimität geschaffen wird, die es so anfangs in einer Beziehung noch gar nicht geben sollte.

Eine Liebe brauche zu Beginn ausreichend Raum, um wachsen zu können und stärker zu werden. Klebt man gleich von Anfang an aneinander, kann es sein, dass man schnell zu abhängig voneinander wird. Es braucht seine Zeit, bis man den anderen genau kennenlernt. Auch sollte man nicht zu schnell Sex mit einem Menschen haben, den man noch gar nicht so gut kennt. Wichtig sei zuerst herauszufinden, wie der andere überhaupt fühlt.

Jeder sollte anfangs sein eigenes Leben behalten. Dann besteht eine Spannung und es gibt überhaupt die Chance, den anderen zwischendurch zu vermissen.

Zu eng sollte man die Regel dann aber doch nicht auffassen. Für manche Paare ist es sicher nichts, wenn sie sich zu lange nicht sehen. Also keine Sorge, wenn Sie sich zwischendurch doch mal öfters treffen – das bedeutet nicht gleich das Ende der Beziehung.

Horoskop vom 16.10.2021

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

Diese 5 Sternzeichen sind die grössten Romantiker

Die Liebe steht in den Sternen: Ob jemand Romantik mag oder nicht, könnte mit dem Sternzeichen zusammenhängen.

Darum werden unsere Haare grau

Im Laufe des Lebens verändert sich der Körper. Das gilt natürlich auch für die Haare, die mit zunehmendem Alter mehr und mehr an Farbe verlieren. Eine Dermatologin erklärt, woran das liegt.

Wie wir unsere Gedanken im Schlaf steuern

Wollten Sie schon immer einmal im Traum fliegen? Im luziden Traum ist dies und vieles mehr möglich. Ein Experte erklärt, was Sie zu Klarträumen wissen müssen.

Die schönsten Kinderbücher zum Vorlesen

Jedes Kind liebt es, vor dem Einschlafen eine Geschichte vorgelesen zu bekommen. Hier finden Sie die schönsten Kinderbücher.

Das sagt Ihre Augenfarbe über Sie aus