• Freizeit & Kreatives

So lassen sich Klebeetiketten entfernen

Ob auf Glas, Holz, Metall, Stein oder Pappe – Klebeetiketten lassen sich oft nur schwer davon ablösen. Mit der richtigen Technik lassen sich aber auch hartnäckige Aufkleber rückstandslos beseitigen.

Manche Etiketten sind hartnäckiger als andere und hinterlassen Rückstände.

Es gibt Etiketten, die sich einfach mit den Fingern ablösen lassen. Leider haften manche so gut, dass sie beim Abreissen Rückstände hinterlassen. Wer nun versucht, diese mit den Fingernägeln abzukratzen, riskiert dabei, den Gegenstand zu beschädigen. Es gibt jedoch verschiedene Methoden, um Klebeetiketten gründlich zu entfernen. So können Oberflächen im Handumdrehen und ohne grossen Aufwand gesäubert werden.

Je nach Material muss die passende Variante zum Entfernen des Etiketts gewählt werden, denn nicht alle der folgenden Tipps und Tricks eignen sich für jede Oberfläche.

Eine Technik, die auch die meisten empfindlicheren Materialien gut verkraften, ist es, das Etikett für ein paar Minuten mit warmer Föhnluft zu erhitzen. Dabei sollte die mittlere Wärmestufe des Föhns gewählt werden und ein Abstand von mindestens zehn Zentimetern eingehalten werden. Durch die hohen Temperaturen wird der Kleber oder Leim schliesslich weich. Häufig genügt schon eine Minute, damit sich der Aufkleber einfach mit den Fingern ablösen lässt. Bei hartnäckigeren Etiketten föhnt man etwas länger, um sie zu entfernen.

Falls man den Aufkleber zwar abreissen konnte, sich an dem Gegenstand jedoch noch Rückstände davon befinden, empfiehlt es sich, einen Radiergummi zur Hilfe zu nehmen: Mit diesem radiert man die Oberfläche sauber. An dem Gummi bleiben Papier und Kleberückstände meist gut haften. Da die Prozedur sehr schonend ist, eignet sie sich für jedes Material, auf dem sich ein Etikett befindet.

Mit Fetten, wie Butter, Margarine, Babyöl oder auch Vaseline können Etiketten von Kunststoffen oder Gläsern entfernt werden. Für Holz kann man bestimmte Pflanzenöle, wie zum Beispiel Nussöle verwenden. Zunächst wird das Fett oder Öl auf dem Aufkleber verteilt. Zudem kann man versuchen, die Seiten und Ecken leicht anzuheben und die Paste so gut wie möglich auch darunter zu schmieren. Man lässt das Ganze für ein bis zwei Stunden einwirken, damit sich der Kleber nach und nach löst. Danach kann man das Etikett abziehen und reinigt anschliessend die Oberfläche.

Eine weitere Möglichkeit, Kunststoff, robustes Holz, Stein oder Glas von Aufklebern zu befreien, ist ein Wasserbad mit Spülmittel. Man gibt ein paar Tropfen Spülmittel in ein Gefäss oder das Spülbecken, welches man zuvor mit warmem Wasser gefüllt hat. In dieses Wasserbad wird nun der Gegenstand gelegt und für einige Zeit aufweichen gelassen. Manchmal löst sich der Aufkleber ganz von selbst ab und schwimmt im Wasser, oft muss man ihn im Anschluss aber mit der Hand abziehen. Den Gegenstand spült man danach mit klarem Wasser ab. Falls trotz Wasserbad noch Rückstände übrig bleiben sollten, kann man dafür einen Radiergummi verwenden.

Eine ähnliche Methode zum Entfernen von Etiketten, die sich für Kunststoff oder Glas eignet, ist das Wasserbad mit Backpulver, bei welchem warmem Wasser etwas Backpulver (oder auch Natron) hinzugefügt wird. Nach einer Stunde sollte der Aufkleber bereits im Wasser schwimmen oder sich leicht ablösen lassen und der Gegenstand sollte mit klarem Wasser gereinigt werden.

Wenn im Alltag mal etwas daneben geht und ein Fleck auf Kleidung oder Wohntextilien entsteht, kann man auf verschiedene Hausmittel zurückgreifen.

Hier lesen Sie unsere besten Tipps, um Flecken zu entfernen.

Zitronensäure ist ein effektiver Reiniger. Da sie jedoch sehr aggressiv ist, sollte man sie nur auf Kunststoff oder Glas zum Beseitigen von Etiketten und Kleberückständen verwendet werden. Man reibt direkt mit einer Zitronenhälfte den Aufkleber ein, wobei man etwas Druck ausüben sollte. Nach ein paar Minuten Einwirkzeit sollte sich der Kleber von der Oberfläche entfernen lassen. Danach spült man alles gründlich mit Leitungswasser ab.

Bei Metallen, auf denen sich noch Kleberückstände befinden, kann man hochprozentigen Alkohol oder Spiritus auf die Reste des Etiketts geben. Am besten reibt man die Flüssigkeit mit einem Tuch auf die zu entfernenden Rückstände, bis einem das Metall sauber erscheint. Danach reinigt man die behandelte Stelle mit Wasser.

Falls man Nagellackentferner mit Aceton im Haus hat, kann man diesen zum Lösen von Etiketten auf Glasoberflächen, die nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommen, verwenden. Wie beim Entfernen von Nagellack gibt man die Flüssigkeit auf ein Wattepad oder Küchenpapier und reibt damit vorsichtig den Aufkleber ein, bis er sich nach und nach ablöst. Sind alle Rückstände beseitigt, sollte man das Glas gründlich mit Spülmittel und Wasser reinigen.

Das sagt deine Augenfarbe über dich aus

Das sagt deine Augenfarbe über dich aus

Sie sind das Fenster zu unserer Seele: Augen sind viel mehr als nur ein Sinnesorgan. Auch unsere Persönlichkeit können sie zum Ausdruck bringen.

So geht Nordic Walking richtig

So geht Nordic Walking richtig

Hinter Nordic Walking steckt mehr als nur ein Spaziergang. Der ganze Körper wird trainiert, aber es können sich auch schnell Fehler einschleichen. Auf diese Dinge solltest du achten.

So gelingen bunte Ostereier

So gelingen bunte Ostereier

Was wäre Ostern, ohne die Eier, die das ganze Haus mit ihrer Farbenpracht schmücken? Wir erklären, wie sie ganz sicher gelingen.

Diese 3 Sternzeichen sind die besten Küsser

Diese 3 Sternzeichen sind die besten Küsser

Ob lang und intensiv oder ein kurzer Schmatzer: Es gibt viele unterschiedliche Arten, sich zu küssen. Diese Sternzeichen sollen am besten schmusen.

So wirken sich die Mondphasen auf dein Liebesleben aus

So wirken sich die Mondphasen auf dein Liebesleben aus

Für die einen ist es Aberglaube, die anderen sind fest überzeugt davon: die Mondphasen. So beeinflussen Sie unser Liebesleben.

3 feine Erdbeer-Rezepte

3 feine Erdbeer-Rezepte

Was gibt es im Sommer feineres als frische Erdbeeren? Hier findest du drei einfache Rezepte für erfrischende Leckereien.