• Freizeit & Kreatives

So klappt das Kochen mit Kindern

Zusammen zu kochen ist für Gross und Klein ein tolles Erlebnis. Damit alles reibungslos funktioniert, sollte man einige Dinge beachten.

Kochen mit Kindern

Die Spielzeugküche ist definitiv weniger interessant als die richtige. Wenn Kinder in der Küche mithelfen, ist das ein guter Weg, um ihnen ein Verständnis für gesundes Essen zu vermitteln. Ebenfalls wird der Stolz der Kleinen gefördert, wenn sie sehen, was sie hergerichtet haben. Natürlich lauert aber auch so manches Risiko in der Küche, wie zum Beispiel die Gefahr, sich zu schneiden. Mit dem richtigen Sicherheitskonzept haben sowohl Eltern als auch Grosseltern – sind die Enkel zu Besuch – jedoch keinen Grund zur Sorge.

Ein aufwendiges Menü anzurichten, bedeutet für Sie eher Stress als Spass? Starten Sie besser mit einem einfachen Gericht, bei dem die Kinder problemlos mithelfen können. Somit spart man Zeit und erzielt schnelle Erfolge. Auch mit wenigen Zutaten lässt sich etwas Feines auf den Teller zaubern.

Das hilft, wenn Kinder nicht essen wollen, was auf den Tisch kommt

Fast alle Kinder haben Phasen, in denen sie nicht essen wollen, was auf den Tisch kommt. Eine Expertin erklärt, wie sich Eltern in solchen Situationen am besten verhalten.

Hier weiterlesen

Besonders beim Gemüseschneiden können die Kinder gut behilflich sein. Das scharfe Messer stellt jedoch eine Gefahr dar. Trotzdem sollte der Umgang damit gelernt werden. Wenn das Kind älter als fünf ist, kann es das Messer unter Ihrer Beobachtung benutzen. Klären Sie es aber vorerst über die Gefahr auf und zeigen Sie ihm, wie man das Messer idealerweise benutzt.

Die Kinder sollten aus Sicherheitsgründen immer genug Abstand zur Herdplatte halten, damit sie sich nicht verbrennen. Das gilt natürlich auch für kochendes Wasser im Topf und heisses Fett in der Pfanne. Achten Sie also immer mit einem wachsamen Auge auf die Kleinen. Es ist wichtig, klare Regeln über den Umgang mit heissen Oberflächen, Backofen & Co. aufzustellen.

Abgesehen vom Gemüseschneiden können die Kleinen natürlich noch mehr helfen in der Küche. Zum Beispiel beim Zutaten waschen, Salat zubereiten oder Umrühren von Sachen. Es macht auch Spass, einen Teig in der Schüssel zu kneten. Das Würzen von Speisen können Kinder ebenfalls übernehmen. Im Grundschulalter können sie beim Abwiegen der Zutaten helfen und das Lesen anhand eines Rezepts üben.

Sind Sie sich nicht sicher, was Sie mit den Kindern kochen möchten? Kein Problem, wir haben drei einfache Rezepte für Sie zusammengestellt.

Hörnli-Auflauf

Zubereitung: ca. 30 Minuten / Backen: ca. 50 Minuten

Menge (für 4 Pers.)Zutaten
300 gTeigwaren (z.B. Hörnli)
2 ELPetersilie
200 gSchinkenwürfeli
100 ggeriebener Käse
4 dlMilch
3 dlVollrahm
4Eier
1 TLSalz

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen und Form einfetten.
  2. Teigwaren im Salzwasser al dente kochen und in die vorbereitete Form geben.
  3. Petersilie schneiden, mit Schinkenwürfeli und Käse zu den Teigwaren geben und vermischen.
  4. Milch, Rahm, Eier, Salz und Pfeffer verrühren und über die Teigwaren schütten.
  5. Etwa 50 Minuten in der unteren Hälfte des Ofens backen.

Aprikosenwähe

Zubereitung: ca. 45 Minuten / Backen: ca. 40 Minuten

Menge (für 4 Pers.)Zutaten
200 gMehl
½ TLSalz
75 gButter
1 dlWasser
3 ELgemahlene Mandeln oder Haselnüsse
750 gAprikosen
1 dlMilch
1 dlHalbrahm
1Ei
1 TLMaizena
4 ELZucker

Zubereitung:

  1. Mehl und Salz in eine Schüssel geben und mischen.
  2. Butter in Stücke schneiden und in die Schüssel geben.
  3. Masse von Hand verreiben, bis sie eine krümelige Konsistenz hat.
  4. Wasser dazugeben, zu einem weichen, glatten Teig zusammenfügen. Nicht kneten!
  5. Teig flach drücken und etwa 30 Minuten zugedeckt kühl lagern.
  6. Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  7. Mehl auf die Unterlage streuen, Teig rund auswallen und ins vorbereitete Blech legen.
  8. Mit der Gabel Löcher in den Teigboden stechen.
  9. Mandeln auf den Teigboden streuen.
  10. Halbierte Aprikosen mit der Schnittfläche nach oben auf dem Teigboden ausbreiten.
  11. Milch, Rahm, Ei, Maizena und Zucker gut verrühren, gleichmässig über die Aprikosen schütten.
  12. Etwa 40 Minuten auf der untersten Rille des Ofens backen.

Fried Rice mit Gemüse

Zubereitung: ca. 40 Minuten

Menge (für 4 Pers.)Zutaten
Reis:
300 gParfümreis
4½ dlSalzwasser
Fried Rice:
2 ELSesamöl
Gemüse:
1 ELSesamöl
600 gtiefgekühlte Thai-Gemüsemischung
2 SojasauceEier
5 ELSojasauce
Servieren:
30 gCashewnüsse

Zubereitung:

  1. Wasser und Reis in eine Pfanne geben und aufkochen.
  2. Zugedeckt auf ausgeschalteter Platte den Reis ca. 15 Minuten stehen lassen, Deckel nicht abheben.
  3. Öl in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen. Reis portionsweise etwa zehn Minuten anbraten, herausnehmen und zur Seite stellen.
  4. Öl in der gleichen Pfanne erwärmen und Gemüse darin 5 Minuten braten.
  5. Reis wieder in die Pfanne geben.
  6. Eier und Sojasauce verrühren, zum Reis geben und gut umrühren.
  7. Zehn Minuten rührbraten.
  8. Auf Teller anrichten und Cashewnüsse darüberstreuen.

Horoskop vom 16.10.2021

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

Diese 5 Sternzeichen sind die grössten Romantiker

Die Liebe steht in den Sternen: Ob jemand Romantik mag oder nicht, könnte mit dem Sternzeichen zusammenhängen.

Darum werden unsere Haare grau

Im Laufe des Lebens verändert sich der Körper. Das gilt natürlich auch für die Haare, die mit zunehmendem Alter mehr und mehr an Farbe verlieren. Eine Dermatologin erklärt, woran das liegt.

Wie wir unsere Gedanken im Schlaf steuern

Wollten Sie schon immer einmal im Traum fliegen? Im luziden Traum ist dies und vieles mehr möglich. Ein Experte erklärt, was Sie zu Klarträumen wissen müssen.

Die schönsten Kinderbücher zum Vorlesen

Jedes Kind liebt es, vor dem Einschlafen eine Geschichte vorgelesen zu bekommen. Hier finden Sie die schönsten Kinderbücher.

Das sagt Ihre Augenfarbe über Sie aus