• Gesundheit & Körper

Warum Sie nicht auf der rechten Seite schlafen sollten

Sind Sie ein Seiten-, Bauch- oder Rückenschläfer? Wenn Sie zu Ersteren gehören, sollten Sie heute Abend beim Einschlafen darauf achten, ob Sie links oder rechts liegen. Denn laut einer Studie ist eine der Seiten gesünder.

Ausreichend viel zu schlafen ist gesund. Doch wenn man dabei meist auf der rechten Seite liegt, kann dies für den Körper weniger erholsam sein, als man denkt.

Sie drehen sich zum Einschlafen von der einen Seite zur anderen. Erst nach langem Hin und Her gleiten Sie ins Land der Träume. Dieser Prozess geschieht ganz unbewusst, und Sie machen sich keine Gedanken darüber, in welcher Position Sie gerade einschlafen.

Diese Szene kommt Ihnen bekannt vor? Dann sollten Sie das ab jetzt ändern. Denn laut einer Studie des Arztes John Douillard, die im Magazin «The Journal of Clinical Gastroenterology» veröffentlicht wurde, ist die Einschlafposition für eine erholsame Nacht von grosser Bedeutung. Demnach soll es gesünder sein, auf der linken Seite zu schlafen. Denn wer nachts über rechts ruht, dessen Körperfunktionen werden dadurch massiv eingeschränkt. Doulliard nennt vier Gründe, warum Linksschläfer besser schlafen.

Schläft man auf der rechten Seite, drückt der Magen auf die Bauchspeicheldrüse. Damit werden deren Funktionen behindert. Dreht man sich zum Schlafen aber auf die linke Seite, wird automatisch die Verdauung gefördert, da Magen und Bauchspeicheldrüse auf der linken Seite des Körpers liegen.

Menschen, die öfters unter Sodbrennen leiden, können sich mit der richtigen Schlafposition etwas Gutes tun. Rechtsschläfer klagen angeblich doppelt so häufig über Sodbrennen wie Linksschläfer. Da sich die Speiseröhre auf der rechten Seite des Körpers befindet, fliesst die Magensäure zurück in die Speiseröhre, wenn man rechts schläft.

Das Linksschlafen hat laut Doulliard auch einen positiven Einfluss auf das Lymphsystem, durch welches wichtige Nährstoffe wie Glukose, Proteine und andere Stoffe durch den Körper transportiert werden. Das Ruhen auf der linken Seite hilft dabei, Nähr- sowie Abfallstoffe besser zu bewegen und zur Milz, die sich auf der linken Seite befindet, zu befördern. Gifte gelangen so besser zu ihr und können schneller abgebaut werden.

Die Aorta, die Hauptschlagader unseres Körpers, zweigt vom Herzen nach links ab in den Bauch. Wer also auf der rechten Seite schläft, bei dem muss sein Herz das Blut quasi «bergauf» pumpen. Dreht man sich nach links, unterstützt man auf einfache und natürliche Weise die Pumpfunktion des Herzens.

Horoskop vom 16.10.2021

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

Diese 5 Sternzeichen sind die grössten Romantiker

Die Liebe steht in den Sternen: Ob jemand Romantik mag oder nicht, könnte mit dem Sternzeichen zusammenhängen.

Darum werden unsere Haare grau

Im Laufe des Lebens verändert sich der Körper. Das gilt natürlich auch für die Haare, die mit zunehmendem Alter mehr und mehr an Farbe verlieren. Eine Dermatologin erklärt, woran das liegt.

Wie wir unsere Gedanken im Schlaf steuern

Wollten Sie schon immer einmal im Traum fliegen? Im luziden Traum ist dies und vieles mehr möglich. Ein Experte erklärt, was Sie zu Klarträumen wissen müssen.

Die schönsten Kinderbücher zum Vorlesen

Jedes Kind liebt es, vor dem Einschlafen eine Geschichte vorgelesen zu bekommen. Hier finden Sie die schönsten Kinderbücher.

Das sagt Ihre Augenfarbe über Sie aus