• Gesundheit & Körper

11 Lebensmittel für ein starkes Immunsystem

Ein gesundes und starkes Immunsystem ist in Zeiten der Corona-Pandemie besonders wichtig. Das Immunsystem natürlich stärken, das ist nicht so kompliziert. Diese Lebensmittel helfen dabei.

Sie sind oft krank? Dann könnte eine Umstellung Ihrer Ernährung helfen, Ihr Immunsystem zu stärken. Aktuell sollte aber unbedingt auch immer abgeklärt werden, ob es sich um das Coronavirus oder eine gewöhnliche Grippe handelt.

Regelmässig frische Luft, Bewegung und das Trinken von genügend Wasser sind wichtige Faktoren, die unserem Immunsystem helfen. Doch auch bestimmte Lebensmittel helfen dabei, das Abwehrsystem zu stärken.

Die gesunde Ernährung spielt vor allem eine wichtige Rolle. Einige Lebensmittel unterstützen die Abwehrkräfte Ihres Körpers und können gar die Wahrscheinlichkeit von Krankheiten reduzieren oder dabei helfen, schneller wieder gesund zu werden.

Wer Knoblauch isst, der stinkt doch nur? Stimmt, aber die Knolle hilft auch dabei, weniger anfällig auf Krankheiten zu sein. Ob der Gestank die Keime fernhält, bleibt offen. Knoblauch enthält auf jeden Fall eine Menge wichtiger Stoffe: Zahlreiche Vitamine wie Vitamin A, B und C sowie Allicin. Letzteres stärkt die Immunzellen und schützt vor Erkältungen. Ausserdem soll Allicin den Blutdruck senken und die Verstopfung der Arterien verlangsamen.

Nüsse als auch Samen enthalten generell viele wertvolle Nährstoffe wie Selen, Kupfer, Vitamin E und Zink. Sie alle helfen dabei, das Immunsystem zu stärken. Aus der Gruppe der Nüsse sticht in Sachen Gesundheit vor allem aber die Mandel hervor: Sie senkt zusätzlich den Cholesterinspiegel und sorgt für einen gesunden Darm.

Ein beliebtes Mittel bei Erkältungen: Heisser Ingwertee hilft gegen Halsschmerzen. Ausserdem kann Ingwer andere entzündliche Erkrankungen vermindern. Auch gegen Übelkeit wirkt die Wurzel. Ingwer ist ein effektives Mittel gegen ein schwaches Immunsystem, da er das Risiko von Infektionen senkt und entzündungshemmend sowie antimikrobiell wirkt. Dabei sollte Ingwer vorbeugend eingenommen werden, um mögliche Infektionen zu vermeiden.

Ausreichend Vitamin C ist wichtig für unseren Körper, es stärkt das Immunsystem und wirkt vorbeugend gegen Erkältungen. Es erhöht ausserdem die Produktion von weissen Blutkörperchen und hilft bei der Bekämpfung von Infektionen. Die tägliche Aufnahme von Vitamin C ist von grosser Bedeutung, weil unser Körper es nicht selbst produzieren kann. Dabei sind alle Zitrusfrüchte reichhaltig an Vitamin C. Beliebte Zitrusfrüchte sind Zitronen, Orangen, Grapefruit, Limette oder Clementinen.

Dieses Wundergemüse sollten Sie nicht zu heiss kochen, ansonsten gehen wichtige Mineralien und Vitamine verloren. Broccoli enthält besonders viele Vitamine, und vor allem dem darin enthaltenen Nährstoff Sulforaphan sagt man gesundheitsfördernde Wirkung nach. Sulforaphan wirkt gegen Arthritis, Gastritis und angeblich gar gegen Krebs. Zudem werden Sie durch Broccoli mit ausreichend Kalzium, Eisen, Magnesium und Folsäure versorgt, was für die Stärkung Ihres Immunsystems sorgt.

Eine wichtige Rolle für die Immunfunktion spielt Eisen. Wer zu wenig Eisen zu sich nimmt, der hat mit Blutarmut oder einem schwachen Immunsystem zu kämpfen. Sehr reichhaltig an Eisen ist Spinat. Auch enthält das grüne Lebensmittel viel Vitamin C, zahlreiche Antioxidantien und Beta-Carotin, was die Abwehrkräfte erhöht und gegen ein schwaches Immunsystem wirkt. Wie beim Broccoli sollte auch Spinat nicht zu heiss oder zu lange gekocht werden, damit die Nährstoffe darin enthalten bleiben.

Auch Erbsen sind besonders stark mit Eisen angereichert, was sie zu einem Segen für das Immunsystem macht. Dabei sollten Männer im Durchschnitt 15 Milligramm Eisen pro Tag zu sich nehmen, Frauen brauchen dagegen 10 Milligramm pro Tag. 100 Gramm Erbsen enthalten 5 Milligramm Eisen.

Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den menschlichen Organismus haben. Sie helfen gegen ein schwaches Immunsystem und unterstützen die Darmflora, was wiederum den Körper vor schädlichen Stoffen und Infektionen schützt. Joghurt ist ein probiotisches Lebensmittel, das die Immunfunktion unterstützt. Aber Achtung: Joghurt ist nicht gleich Joghurt! Man sollte Naturjoghurts gezuckerten Fruchtjoghurts immer vorziehen.

Eine Tasse Tee kann so manches Wehwehchen heilen. Dabei schmeckt ein leckerer Kräutertee nicht einfach nur gut, sondern reguliert auch das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper und verhindert damit eine Übersäuerung. Weil ein übersäuertes Milieu den Körper empfänglicher für Bakterien und Viren macht, ist ein solches Gleichgewicht für ein gutes Immunsystem wichtig. Geeignet sind unter anderem Brennnesseltee, Kamillentee oder Salbeitee.

Zu den gesündesten ihrer Art zählen Champignons, Austernpilze und Shiitake-Pilze. Weil sie reich an Ballaststoffen, Mineralstoffen und Vitaminen sind, stabilisieren Pilze das Immunsystem und stärken damit unsere Abwehrkräfte.

Zu den wohl nährstoffreichsten Gemüsearten gehört Grünkohl. In ihm stecken Unmengen an Vitamin B, C und E sowie Folsäure, Kalzium und Magnesium. Die im Grünkohl enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe wirken zudem gegen Bakterien.

Das sind die schlechten Eigenschaften der Sternzeichen

Neben all den positiven werden den Sternzeichen auch negative Charakterzüge nachgesagt.

Horoskop vom 29.7.2021

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

So regulieren Sie Ihren Hormonhaushalt auf natürliche Weise

Wenn es im Hormonhaushalt einer Frau zu einem Ungleichgewicht kommt, machen sich verschiedenste Beschwerden bemerkbar. Zwei Expertinnen erklären, wie Sie das auf natürliche Weise in den Griff bekommen.

Hallo Sommer – tschüss Plagegeister!

Der Sommer könnte so schön und unbeschwert sein. Aber kaum sitzen wir an den warmen Tagen im Freien, lassen auch sie nicht lange auf sich warten – lästige Insekten. Das kann ganz schön ungemütlich werden.

Das verraten Ihre Lippen über Ihre Gesundheit

Über den Gesundheitszustand eines Menschen lässt sich einiges schon an seinen Lippen ablesen. Trockene, blasse oder rissige Lippen können zum Beispiel Symptome für unterschiedliche Mangelerscheinungen oder Krankheiten sein.

Diese 5 Sternzeichen sind die grössten Romantiker

Die Liebe steht in den Sternen: Ob jemand Romantik mag oder nicht, könnte mit dem Sternzeichen zusammenhängen.