• Freizeit & Kreatives

Diese 4 Fehler machen Sie beim Duschen am häufigsten

Vor der Arbeit oder vor dem Schlafengehen hüpfen Sie noch schnell unter die Dusche. So fühlen Sie sich sauber und zufrieden. Doch Ihrer Haut geht es anders.

Duschen scheint kinderleicht zu sein. Dennoch können dabei Fehler gemacht werden, die Haut und Haar beeinträchtigen können.

Lange und heiss duschen ist schlecht für die Haut. Durch das heisse Wasser quellt die Hornschicht auf und die natürlichen Fette werden weggespült. Die Haut wird dadurch trocken und kann sogar rot gefärbt sein oder jucken.

Besser wäre: Kurz und nicht so heiss duschen. Kaltes oder lauwarmes Wasser eignet sich besser für regelmässige Duschen, denn es ist schonender für die Haut. Kalt duschen ist ausserdem gut für den Körper. Durch das kalte Wasser wird der Stoffwechsel angeregt und das Immunsystem gestärkt.

Wer täglich duscht, schadet seinem Körper. Dadurch kann sich die Haut nämlich nicht erholen. Empfohlen wird, nur etwa drei Mal pro Woche zu duschen. Für das Frischegefühl zwischendurch reicht eine kurze Katzenwäsche. Das Gleiche gilt für die Haare – lieber weniger, dafür gründlich waschen. Zwei Mal in der Woche die Haare waschen ist am besten für Haar und Kopfhaut.

Es braucht nicht viel Duschgel, um sauber zu werden. Die meisten Produkte waschen nämlich die natürliche Fettschicht von der Haut ab. Es lohnt sich also, auf die Inhaltsstoffe der Duschprodukte zu achten. Konservierungs- und Duftstoffe schädigen die Haut, und Sie können allergisch darauf reagieren.

Idealerweise benutzen Sie eine pH-freie Seife und konzentrieren sich auf die Bereiche der Achseln, Hände, Füsse und auf die Brust-und Rückenmitte. Vor allem im Intimbereich ist es wichtig, den natürlich pH-Wert zu erhalten. Dort also kein Duschgel, sondern nur Wasser verwenden.

Nach dem Duschen ist es wichtig, der Haut zurückzugeben, was man ihr genommen hat: Feuchtigkeit. Sanfte Feuchtigkeitscremes wirken pflegend. Ausserdem sollte man die nasse Haut nicht trockenreiben, sondern nur abtupfen – damit die Haut nicht zusätzlich strapaziert wird. Beim Gesicht ist dies besonders wichtig, denn dort ist die Haut am empfindlichsten.

Das sind die schlechten Eigenschaften der Sternzeichen

Neben all den positiven werden den Sternzeichen auch negative Charakterzüge nachgesagt.

Horoskop vom 29.7.2021

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

So regulieren Sie Ihren Hormonhaushalt auf natürliche Weise

Wenn es im Hormonhaushalt einer Frau zu einem Ungleichgewicht kommt, machen sich verschiedenste Beschwerden bemerkbar. Zwei Expertinnen erklären, wie Sie das auf natürliche Weise in den Griff bekommen.

Hallo Sommer – tschüss Plagegeister!

Der Sommer könnte so schön und unbeschwert sein. Aber kaum sitzen wir an den warmen Tagen im Freien, lassen auch sie nicht lange auf sich warten – lästige Insekten. Das kann ganz schön ungemütlich werden.

Das verraten Ihre Lippen über Ihre Gesundheit

Über den Gesundheitszustand eines Menschen lässt sich einiges schon an seinen Lippen ablesen. Trockene, blasse oder rissige Lippen können zum Beispiel Symptome für unterschiedliche Mangelerscheinungen oder Krankheiten sein.

Diese 5 Sternzeichen sind die grössten Romantiker

Die Liebe steht in den Sternen: Ob jemand Romantik mag oder nicht, könnte mit dem Sternzeichen zusammenhängen.