• Freizeit & Kreatives

3 sommerliche Holunder–Rezepte

Geschmackvolle Erfrischung gefällig? Mit diesen drei Holunder-Rezepten gelingt es garantiert.

Holunder

Ob als Sirup, als Glace oder auf dem Brot – Holunder ist das Sommer-Aroma schlechthin. Während der kurzen Blütezeit lassen sich sowohl aus den Blüten und später aus den Beeren viele Leckereien herstellen. Hier findest du drei Rezepte.

Das brauchst du:

  • 1 Liter Wasser
  • 1 Kilogramm Zucker
  • 20 Gramm Zitronensäure
  • 10 Holunderblüten-Dolden

So geht es:

  1. Das Wasser zum Kochen bringen.
  2. Die Holunderblüten nicht waschen, sondern stattdessen ausschütteln, da sich die Geschmacksintensität ansonsten verringert.
  3. Die Dolden in eine Schüssel geben und mit dem siedenden Wasser übergiessen. Den Zucker und die Zitronensäure beigeben und umrühren, bis sich alles aufgelöst hat.
  4. Die Mischung mit einem Küchentuch bedecken und ungefähr 24 Stunden stehen lassen.
  5. Den Sirup durch ein Sieb giessen und abfüllen.

Das brauchst du:

  • 6 grosse Holunderblüten-Dolden
  • 400 Milliliter Milch
  • 2 Eigelb
  • 50 Gramm Puderzucker
  • 150 Milliliter Schlagsahne

So geht es:

  1. Die Milch in eine Schüssel geben und den Holunder mit den Blüten nach unten hineinstellen. Das Ganze über Nacht einwirken lassen.
  2. Die Milch am nächsten Tag durch ein Sieb giessen und beiseite stellen.
  3. Das Eigelb mit dem Zucker verrühren, bis die Masse cremig wird und ebenfalls beiseite stellen.
  4. Die Holunder-Milch aufkochen und die Zucker-Ei-Masse beigeben. Die Hitze reduzieren und das Ganze etwas köcheln lassen, bis die Mischung dickflüssiger wird.
  5. Den Rahm steif schlagen und unter die abgekühlte Milch mischen. Die Masse nun in die Eismaschine geben und gefrieren lassen. Alternativ im Eisfach gefrieren lassen.

3 feine Erdbeer-Rezepte

Was gibt es im Sommer feineres als frische Erdbeeren? Hier findest du drei einfache Rezepte für erfrischende Leckereien.

Hier weiterlesen.

Das brauchst du:

  • 1 Kilogramm schwarze Holunderbeeren
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Kilogramm Gelierzucker

So geht es:

  1. Die Holunderbeeren gut waschen, entstielen und in eine Pfanne geben.
  2. Die Beeren gemeinsam mit etwas Wasser, der Zitronenschale und dem Zitronensaft aufkochen. Ungefähr fünf Minuten kochen lassen.
  3. Sobald die Holunderbeeren aufplatzen, die Pfanne vom Herd nehmen und die Beeren zerstampfen.
  4. Die Beeren durch ein Sieb streichen und den Saft und das Fruchtfleisch in einer Pfanne auffangen.
  5. Die Holundermasse mit dem Gelierzucker mischen, aufkochen und erneut ungefähr fünf Minuten kochen lassen.
  6. Die fertige Confiture in sterile Gläser abfüllen.
Das sagt deine Augenfarbe über dich aus

Das sagt deine Augenfarbe über dich aus

Sie sind das Fenster zu unserer Seele: Augen sind viel mehr als nur ein Sinnesorgan. Auch unsere Persönlichkeit können sie zum Ausdruck bringen.

So geht Nordic Walking richtig

So geht Nordic Walking richtig

Hinter Nordic Walking steckt mehr als nur ein Spaziergang. Der ganze Körper wird trainiert, aber es können sich auch schnell Fehler einschleichen. Auf diese Dinge solltest du achten.

3 leckere Rezepte mit Aquafaba

3 leckere Rezepte mit Aquafaba

Das Wasser, das beim Kochen von Kichererbsen entsteht, lässt sich für viele leckere Gerichte verwenden. Wer es einfach in den Abfluss giesst, verpasst etwas! Hier findest du 3 unterschiedliche Rezeptideen, für die du Aquafaba verwenden kannst.

Diese 3 Sternzeichen sind die besten Küsser

Diese 3 Sternzeichen sind die besten Küsser

Ob lang und intensiv oder ein kurzer Schmatzer: Es gibt viele unterschiedliche Arten, sich zu küssen. Diese Sternzeichen sollen am besten schmusen.

So gelingen bunte Ostereier

So gelingen bunte Ostereier

Was wäre Ostern, ohne die Eier, die das ganze Haus mit ihrer Farbenpracht schmücken? Wir erklären, wie sie ganz sicher gelingen.

3 sommerliche Holunder–Rezepte

3 sommerliche Holunder–Rezepte

Geschmackvolle Erfrischung gefällig? Mit diesen drei Holunder-Rezepten gelingt es garantiert.