• Gesundheit & Körper

Ist zu viel Salz wirklich ungesund?

Wie viel Salz darf man essen und was könnten möglich Folgen von einem zu hohen Salzkonsum sein? Ein Experte kennt die Antworten auf solche Fragen.

Salz

Zu viel Salz schadet bekanntlich der Gesundheit. Doch was steckt genau hinter einem zu hohen Salzkonsum und welche Fehler sollte man vermeiden? Johannes Gutwald (61) ist Arzt für Dermatologie und Venerologie. Da die Ernährung nicht nur zur allgemeinen körperlichen Gesundheit, sondern auch zur Gesundheit der Haut beiträgt, kennt er sich damit besonders gut aus. Im Interview mit Vayamo beantwortet er die häufigsten Fragen zum Thema Salzkonsum.

Vayamo: Stimmt es, dass ein zu hoher Salzkonsum ungesund ist? Und welches sind die Folgen?

Johannes Gutwald: Zahlreiche Studien lassen vermuten, dass zu hoher Salzkonsum ungesund ist. Hoher Salzkonsum wird mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfällen in Verbindung gebracht, kann aber auch zu Nierenerkrankungen führen. Darüber hinaus fördert Salz die Ausscheidung von Calcium über die Nieren. Dies kann zur Freisetzung von Salz aus den Knochen und Osteoporose, insbesondere bei Frauen nach der Menopause, beitragen. Zudem wird befürchtet, dass Salz die Entstehung von Magenkrebs verursachen kann.

Wie viel Salz sollte man also pro Tag maximal zu sich nehmen?

Hierzu gibt es unterschiedliche Empfehlungen. Gemäss der Weltgesundheitsorganisation sollte der Konsum auf maximal fünf Gramm Salz pro Kopf und Tag reduziert werden. Die Harvard Medical School gibt für Frauen und Männer älter als 14 Jahre eine untere Grenze von 1,4 Gramm täglich an. Die obere Grenze sollte bei 2,3 Gramm (etwa einen Teelöffel) liegen, um chronische Erkrankungen zu reduzieren.

Kann es auch sein, dass man zu wenig Salz isst?

Grundsätzlich muss niemand Salz bewusst zuführen, da Salz in allen Lebensmitteln enthalten ist. Unverarbeitete Lebensmittel wie Früchte, Gemüse, Vollkorngetreide, Nüsse, Fleisch und Milchprodukte enthalten von Natur aus Salz. Das meiste Salz nehmen wir aber über verarbeitete Produkte wie Brot und Backwaren, Käse und Käseprodukte, wie beispielsweise Fondue, Fleischprodukte wie Wurstwaren, Schinken, Speck, Fertiggerichte, salzige Snacks oder Suppen auf.

Was kann man tun, um seinen Salzkonsum zu reduzieren?

Eine Salzreduktion kann erreicht werden, indem man möglichst unverarbeitete Lebensmittel konsumiert, auf Fertigprodukte verzichtet, mit frischen Lebensmitteln kocht und die Speisen nicht noch zusätzlich salzt. Probieren Sie die Speisen erst, bevor Sie zum Salzstreuer greifen.

Gibt es gesündere Alternativen für Salz, die man stattdessen verwenden kann?

Gewürze und Kräuter liefern einen leckeren Geschmack und eignen sich daher zum Würzen. Zitrusfrüchte wie die Zitrone aktivieren dieselben Geschmackssensoren wie Salz. Wenn diese mit Salz kombiniert werden, benötigt man weniger Salz.

Schluss machen? Diese 9 Anzeichen deuten auf ein Beziehungsende hin!

Sie sind nicht mehr so glücklich wie am Anfang Ihrer Beziehung? Die folgenden neun Dinge sprechen dafür, dass Sie Schluss machen sollten.

Diese 3 Getränke helfen, im Schlaf abzunehmen

Diese Getränke sorgen nicht nur für einen seelenruhigen Schlaf, sondern sie kurbeln über Nacht auch die Fettverbrennung an.

Horoskop vom 20.9.2021

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

So wichtig ist eine starke Fussmuskulatur

Beim Ganzkörpertraining werden die Füsse oft vernachlässigt. Eine Physiotherapeutin erklärt, wie wichtig eine starke Fussmuskulatur ist.

So gehen Sie mit Hitzewallungen in den Wechseljahren um

Hitzewallungen gehören bei vielen Frauen zu den Wechseljahrsbeschwerden. Eine Biologin erklärt, wie Sie damit umgehen können.

Diese 3 Sternzeichen sind die besten Küsser

Ob lang und intensiv oder ein kurzer Schmatzer: Es gibt viele unterschiedliche Arten, sich zu küssen. Diese Sternzeichen sollen am besten schmusen.