• Freizeit & Kreatives

Vermeiden Sie diese Fehler beim Füttern von Vögeln und Tieren

Bei der Fütterung von Vögeln und Wildtieren kann man im Winter tatsächlich einiges falsch machen. Damit Sie den Tieren nicht schaden, sollten Sie einige Dinge beachten.

Shutterstock

In den kalten Monaten wird die Nahrungssuche für wilde Tiere zu einer Herausforderung. Aus diesem Grund stellen ihnen viele Menschen zur Unterstützung Futter bereit. Eine lieb gemeinte Geste, die aber leider nicht immer ganz so gut für die Tiere ist. Für die kleinen Überwinterer kann eine falsche Fütterung sogar tödlich enden.

Aus falsch verstandener Tierliebe füttern viele Menschen Enten und andere Vögel mit Brot. Dabei wissen sie meistens nicht, dass Brotreste für die gefiederten Tiere problematisch sein können. Piepmätze und Wasservögel finden das Brot zwar fein, das darin enthaltene Salz kann in ihrem Magen jedoch aufquellen, was zu schlimmen Bauchschmerzen führen kann. Allgemein sollten Sie Ihre Backwaren nicht an Vögel verfüttern, da sie unter der falschen Ernährung leiden und im schlimmsten Fall sogar sterben können.

So füttern Sie Vögel richtig:

Spatzen, Meisen und Finken fressen gern Körner und Kerne. Daher freuen sie sich über Sonnenblumenkerne, Erdnüsse, Getreide und Samen. Das Futter sollte aber unbedingt ungewürzt sein. Kornmischungen finden Sie auch in Fachmärkten. Amseln, Rotkehlchen und der kleine Zaunkönig sind Weichfutterfresser – Birnen, Äpfel und getrocknete Beeren mögen sie besonders gern.

Das ist das perfekte Haustier für Sie – laut Ihres Sternzeichens

Sie wollen sich ein Haustier zulegen, sind sich aber noch nicht sicher, welches es sein soll? Ihr Sternzeichen verrät es Ihnen.

Hier weiterlesen

Wenn Sie Enten tiergerecht füttern möchten, sollten Sie ihnen nur kleine, schnabelgerechte Portionen anbieten. Idealerweise überreichen Sie den Wasservögeln das Futter an Land, sodass das Gewässer nicht mit zusätzlichen Nährstoffen belastet wird. Neben speziellen Wasservogelfuttermitteln eignen sich zur Fütterung vor allem Salat, gekochte Kartoffeln, Tomaten, Trauben, Bananen und Haferflocken.

An einer unsauberen Futterstelle können schnell Krankheiten übertragen werden. Vögel können Futterhäuschen durch Kot verunreinigen. Wenn Sie ein Futterhäuschen besitzen, sollten Sie dieses unbedingt regelmässig putzen. Daher eignet sich hängendes Futter in Form einer Futterglocke oder eines Kornspenders besser.

Gesunde Igel benötigen kein zusätzliches Futter. Die stacheligen Gesellen gehen erst in den Winterschlaf, wenn das Futter weniger wird. Wenn man die Igel im Spätherbst oder Winter füttert, kann es sein, dass sie nicht in den Winterschlaf fallen. Dieser ist jedoch für den Igel zwingend notwendig, weshalb Sie die kleinen Wildtiere lieber nicht verpflegen sollten.

Dabei gibt es aber eine Ausnahmesituation: Wenn Igel zu früh aus dem Winterschlaf aufwachen, kann man sie durchaus füttern. Auf dem gefrorenen Boden finden sie nämlich kaum Futter. Einem unterernährten Igel können sie dementsprechend gern feuchtes Katzenfutter, hartgekochte Eier und ungesalzenes, gekochtes Fleisch zum Fressen geben. Auch für junge Igel kann eine Zufütterung ausnahmsweise sinnvoll sein.

Eichhörnchen kommen im Winter meistens relativ gut allein zurecht. Wenn die Temperaturen jedoch für längere Zeit unter dem Gefrierpunkt liegen, können Sie etwas nachhelfen.

Fälschlicherweise verköstigen so manche Eichhörnchenliebhaber die süssen Nagetiere mit Erdnüssen und Mandeln. Beides ist für die Eichhörnchen aber nicht gesund. Stattdessen können Sie die Nager mit Haselnüssen, Walnüssen, getrocknetem Mais oder Sonnenblumenkernen beglücken. Auch Kürbiskerne, Rosinen und frisches Obst, etwa Apfelstücke oder Trauben, eignen sich gut. Jungtiere benötigen übrigens Nüsse ohne Schale, da sie diese noch nicht knacken können.

Dein Wochenhoroskop vom 26.6. bis zum 2.7.

Dein Wochenhoroskop vom 26.6. bis zum 2.7.

Wir starten mit guter Laune in die neue Woche. Wie die Sterne für dich stehen, verrät dir unser Horoskop.

Diese 7 Sätze helfen gegen Stress

Diese 7 Sätze helfen gegen Stress

Stress ist ungesund und kann auf Dauer schlimme Folgen haben. Die richtige Einstellung hilft dabei, es durch schwere Zeiten zu schaffen.

3 leckere Rezepte mit Aquafaba

3 leckere Rezepte mit Aquafaba

Das Wasser, das beim Kochen von Kichererbsen entsteht, lässt sich für viele leckere Gerichte verwenden. Wer es einfach in den Abfluss giesst, verpasst etwas! Hier findest du 3 unterschiedliche Rezeptideen, für die du Aquafaba verwenden kannst.

Volksweisheiten zu Pflanzen, die die Zukunft verraten sollen

Volksweisheiten zu Pflanzen, die die Zukunft verraten sollen

Die Menschheit hat sich schon immer mit Pflanzen zu helfen gewusst. Doch nicht nur bei Gesundheitsbeschwerden: Manche Gewächse sollen sogar die Anzahl der eigenen Kinder oder das Wetter vorhersagen können, andere gelten als Glücksbringer. Hier erfährst du, welche dies sind.

Rissige Fersen im Sommer – das kannst du tun

Rissige Fersen im Sommer – das kannst du tun

Im Sommer trägt man gerne wieder offene Schuhe. Die richtige Fusspflege darf dann nicht fehlen. Eine Expertin klärt auf.

Dein Monatshoroskop im Juni

Dein Monatshoroskop im Juni

Sei es in Sachen Liebe, Beruf oder Gesundheit – Wie die Sterne diesen Monat für dich stehen, verrät dir unser Horoskop.