• Freizeit & Kreatives

Deshalb verlieben wir uns so oft in den Falschen

Treffen Sie bei der Partnerwahl auch immer wieder auf die falsche Person? Eine Psychologin erklärt, woran das liegen könnte.

Liebeskummer

Liebeskummer gehört zu den unschönsten Gefühlen, die es gibt. Und trotzdem scheinen wir nicht immer etwas daraus zu lernen. Viele Menschen fühlen sich nämlich von ganz bestimmten Eigenschaften – seien es äusserliche oder charakterliche – angezogen und treffen so immer wieder auf ähnliche Partner. Psychologin und Sexologin Caroline Fux (40) erklärt im Interview mit Vayamo, was es mit Beziehungs-Déja-Vues auf sich hat und verrät ihre besten Tipps gegen Liebeskummer.

Vayamo: Viele Menschen verlieben sich immer wieder in denselben Typ Mensch. Gibt es eine Begründung dafür, dass wir, auch wenn es mit jemandem nicht geklappt hat, beim nächsten Mal wieder nach ähnlichem suchen?

Caroline Fux: Warum wir von jemandem angezogen sind, ist eine ziemlich vielschichtige Sache. Vielleicht finden wir an dieser Person etwas, das wir bewusst gesucht haben. Das kann ein äusserliches Merkmal sein, ein Hobby, ein bestimmter kultureller Hintergrund oder vieles anderes. Dann gibt es aber auch Dinge, die uns anziehen, denen wir uns gar nicht bewusst sind. Manchmal ist es auch schlicht die Körperchemie und unser «Reptilienhirn», also der Bereich unseres Hirns, das Instinkte und biologische Triebe steuert, meldet sich, weil es denkt, dass man mit genau dieser Person gesunden, tollen Nachwuchs zeugen könnte.

Es gibt auch psychologische Effekte, die mit unserer persönlichen Geschichte zu tun haben: Vielleicht wollen wir bewusst oder unbewusst Beziehungen nachleben, die wir von zu Hause kennen. Gerade das kann manchmal schiefgehen, weil vielleicht nicht alles, was wir abgeguckt haben, richtig klug war und uns guttut.

Beziehungs-Déja-Vues kommen aber nicht nur daher, dass wir ähnliche Partner aussuchen. Fast noch wichtiger ist die Tatsache, dass wir uns selbst ja auch immer wieder in die Beziehung mitbringen. Da entwickeln wir uns zwar, aber gerade bei problematischem Verhalten schauen viele Menschen eben lieber weg. Sie denken, dass die Beziehung nicht gut war, weil der andere nicht der richtige war. Was man selbst ungünstig gemacht hat und vor allem immer wieder falsch macht, realisieren wir oft nicht. Oder wir wollen es ganz einfach nicht realisieren.

Die meisten erleben ihn mindestens einmal im Leben: den Liebeskummer. Doch manche Sternzeichen lassen sich davon mehr herunterziehen als andere. Lesen Sie nach, ob auch Ihr Sternzeichen dazu gehört.

Hier weiterlesen.

Wie kann man diesen Zyklus durchbrechen?

Es ist ganz wichtig, dass man sich selbst gut kennt, gut spürt und weiss, was man möchte. Weil so wirklich beeinflussen kann und soll man nur sich selbst. Wenn Menschen in die Beratung kommen, weil sich eine bestimmte schwierige Beziehungsgeschichte immer wieder wiederholt, dann schauen wir ganz viele Facetten an: Was genau ist passiert? Gibt es Bezüge zur eigenen Vergangenheit? Was waren Vorbilder in Sachen Liebe und Beziehung? Stolpert man vielleicht über ungünstige Erwartungen oder Muster? Das Wichtigste bei allem ist, dass ich versuche, mir bewusst zu werden, was passiert. Wenn ich verstehe, wie ich ticke, dann kann ich mein Verhalten auch beeinflussen.

Ist es überhaupt sinnvoll diesen Zyklus zu durchbrechen und sich auf jemanden einzulassen, der gar nicht dem Typ entspricht, den wir normalerweise anziehend finden?

Man sollte natürlich schon Lust haben auf eine bestimmte Person. Und unter dieser Lust verstehe ich etwas ganz Vielseitiges: Fühlt man sich gut, wenn man zusammen Zeit verbringt? Hat man gleiche Vorstellungen vom Leben? Ist man ehrlich miteinander und auch zu sich selbst? Ist man neugierig auf diese Person und all ihre Facetten?

Wenn Leute in einer Routine stecken, die offensichtlich nicht funktioniert, dann schaue ich mit ihnen, wie sie diese Routine durchbrechen können. Es ist nichts dagegen einzuwenden, dass man weiss, was man will, aber es kommt halt schon auch vor, dass gewisse Leute eine so enge Vorstellung davon haben, was sie angeblich glücklich macht, dass sie sich selbst damit sabotieren.

Ganz wichtig sind Veränderungen dann, wenn man wieder und wieder in Beziehungen gerät, in denen man schlecht behandelt wird. Grundsätzlich ist man nicht für die bösen Taten von anderen Leuten verantwortlich, aber wenn jemand wieder und wieder an ein – ich sage es jetzt direkt – Arschloch gerät, dann hat die Person vielleicht abgespeichert, dass sie es nicht besser verdient hat. Oder diese Überzeugung wächst, weil man physischer oder psychischer Gewalt ausgesetzt ist. Dann sollte man sich unbedingt Hilfe suchen.

5 Expertentipps gegen Liebeskummer

Falls auch Sie wieder einmal an die falsche Person geraten sind, verrät Caroline Fux ihre besten Tipps gegen Liebeskummer:

  1. Wissen, dass es vorbeigeht. Keine Krise dauert ewig. Daran sollte man sich immer wieder erinnern.
  2. Die Gefühle, die hochkommen, zulassen. Es ist okay, traurig oder wütend zu sein. Oder gelähmt. Oder komplett leer. Wenn man Gefühle wegdrückt, holen sie einen ein.
  3. Einen klaren Schnitt machen. Wer den oder die Ex auf Social Media beobachtet, immer wieder Kontakt sucht oder zulässt, setzt sich selber immer wieder auf Feld eins und reisst Wunden wieder auf.
  4. Darüber reden hilft. Das kann mit einer Vertrauensperson sein, aber ruhig auch mit einer Fachperson. Viele Leute haben das Gefühl, Liebeskummer sei eine Bagatelle oder ein Teenagerproblem, dabei können das wirklich krasse Lebenskrisen sein. Hilfe annehmen ist keine Schande.
  5. In Bewegung kommen, sich selbst spüren und neue Perspektiven ermöglichen. Beim Spazieren, beim Sport, einer Massage oder durch Musik. Nichts davon zaubert Wunden weg, aber es hilft bei der Heilung.
5 Sternzeichen, die besonders häufig lügen

5 Sternzeichen, die besonders häufig lügen

Bei Pinocchio zeigt sich das Lügen in Form einer langen Nase. Wäre es im echten Leben doch nur auch so einfach, zu erkennen, ob jemand schwindelt oder nicht… Welche Sternzeichen besonders häufig die Wahrheit verschweigen, erfahren Sie hier.

Welcher Hund passt zu welchem Sternzeichen?

Welcher Hund passt zu welchem Sternzeichen?

Wie bei den zwölf Sternzeichen werden auch den einzelnen Hunderassen besondere Charaktereigenschaften zugeschrieben. Hier erfahren Sie, welcher vierbeinige Begleiter demnach am besten zu Ihnen passt.

Ihr Wochenhoroskop vom 23.1. bis zum 29.1.

Ihr Wochenhoroskop vom 23.1. bis zum 29.1.

Wir starten mit guter Laune in die neue Woche. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

Dafür können Sie Bananenschalen noch verwenden

Dafür können Sie Bananenschalen noch verwenden

Bananenschalen sind nützlicher, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Anstatt die Schalen in den Müll zu werfen, kann man sie sinnvoll weiterverwenden.

Warum Sie nicht auf der rechten Seite schlafen sollten

Warum Sie nicht auf der rechten Seite schlafen sollten

Sind Sie ein Seiten-, Bauch- oder Rückenschläfer? Wenn Sie zu Ersteren gehören, sollten Sie heute Abend beim Einschlafen darauf achten, ob Sie links oder rechts liegen. Denn laut einer Studie ist eine der Seiten gesünder.

Horoskop vom 25.1.2022

Horoskop vom 25.1.2022

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.