Stimmen diese 7 Haut-Mythen wirklich?

Schon als Teenager hat man von Mama gehört: Schokolade verursacht Akne, und Stress beeinträchtigt die Haut. Doch stimmen diese Fakten? VAYAMO klärt auf.

Stimmen diese 7 Haut-Mythen wirklich?

Immer wieder hört man Aussagen und Tipps rund um das Thema Hautpflege. Ob diese aber wahr sind und funktionieren, ist oft fragwürdig. Trotzdem gibt es so einige Tricks, die der Haut tatsächlich guttun.

1. Täglich zwei Liter Wasser zu trinken, ist gut für die Haut.

Stimmt nicht! Die inneren Organe wie Nieren, Herz und Blutgefässe steuern die Wasserversorgung der Haut. Allerdings gibt es keine bestimmte Menge Wasser, die dafür getrunken werden muss. Die optimale Wassermenge hängt von vielen Faktoren ab und ist individuell unterschiedlich.

2. Dass es brennt, bedeutet, dass das Produkt wirkt.

Stimmt nicht! Ein Kribbeln der Erfrischung oder Kühlung zu spüren, ist in Ordnung. Sollte das Produkt aber brennen oder Rötungen verursachen, kann dies eine Unverträglichkeit zeigen. In solchen Fällen sollten Sie das Produkt schleunigst mit lauwarmem Wasser abwaschen und die Pflege nicht erneut verwenden.

3. Stress beeinträchtigt die Haut.

Stimmt! Haarausfall, Pickel und Ekzeme sind häufige Reaktionen auf einen stressigen Alltag. Hektik kann hormonelle Veränderungen bewirken, die direkt unter der Hautoberfläche kleine Entzündungen auslösen.

4. Reinigungsmittel verursachen Ausschläge.

Stimmt nicht! Hautausschläge werden durch Umweltfaktoren und genetische Veranlagungen ausgelöst, die dann zu Entzündungen führen. Seife, Shampoo oder Reinigungsmittel können allerdings Inhaltsstoffe enthalten, die die Haut irritieren und austrocknen. Solche Reaktionen sind allerdings individuell abhängig.

5. Schokolade verursacht Akne.

Stimmt nicht! Eine fettreiche Ernährung ist zwar ungesund, sie führt aber nicht zu Akne. Ursachen für Pickel sind eine überhöhte Talgproduktion und Immunreaktionen auf verstopfte Poren.

6. Die Haut erneuert sich selbständig.

Stimmt! Die Haut ist das grösste Organ und schützt den Körper vor der Umwelt. Die Zellen der äusseren Hautschicht teilen sich allerdings ständig und werden dann von der Oberfläche abgestossen.

7. Sonnencreme braucht man nur bei Sonne.

Stimmt nicht! UV-Licht wird von der Haut verwendet, um Vitamin D zu bilden, ist aber dennoch schädlich. Die Strahlen können Schäden im Erbgut der Hautzellen hinterlassen und Krebs auslösen. Da etwa 80 Prozent der UV-Strahlung auch bei bewölktem Wetter zu uns durchdringt, sollte täglich Sonnenschutz verwendet werden.

Picture

7 Tipps für mehr Energie in der kalten Jahreszeit

Wenn die Tage düster, grau und kalt sind, kann das ganz schön aufs Gemüt schlagen. Ist dann auch noch daheim bleiben angesagt, wie zu Corona-Zeiten, dann fehlt es oft an Energie. Wie Sie diese jetzt boosten, erfahren Sie hier.

Picture

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Gesundheit & Leben

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Gesundheit & Leben

Von «Müll» befreit sein

Wer überflüssige Dinge loslässt, befreit dadurch das eigene Leben von seelischem Ballast und schafft ein neues Lebensgefühl sowie gute Laune», sagt Hideko Yamashita, Japans berühmte Entrümpelungsexpertin.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.