So überlisten Sie Ihre Psyche beim Abnehmen

Abnehmen ist zu einem grossen Teil Kopfsache. Der Arzt und Ernährungswissenschaftler David Fäh (47) weiss, was es braucht, damit es klappt.

Picture© Getty Images

Auch wenn Sie sich enorm anstrengen, kann es sein, dass sie nicht so viel abnehmen, wie Sie gerne möchten. Denn nicht allen Menschen fällt das Abnehmen gleich leicht. Auch genetische Voraussetzungen spielen eine Rolle. Frauen und ältere Menschen haben oft mehr Probleme abzunehmen.

Auch wenn man die eigenen Abnehmziele hochsteckt und sie nicht sofort erreicht, sollte man sich nicht entmutigen lassen, weiss David Fäh (47), Mediziner, Ernährungswissenschaftler und Autor des Ratgebers «Stressfrei abnehmen»: «Aus gesundheitlicher Sicht können auch kleine Gewichtsveränderungen schon viel bewirken. Nur fünf bis zehn Prozent Gewichtsreduktion können zum Beispiel schon einen positiven Effekt haben: Das Diabetesrisiko sinkt und auch Herzkreislaufkrankheiten werden unwahrscheinlicher.»

Wie motiviere ich mich, um abzunehmen?

Um den Weg zum schlankeren Ich einzuschlagen, ist einiges an innerer Überzeugungsarbeit nötig. Dabei ist laut Fäh vor allem eine Frage zentral: «Man muss sich überlegen, wie viel Wert einem die Gewichtsabnahme, respektive eine schlankere Figur ist.»

Um herauszufinden, ob man bereit ist, sich dem Abnehmen mit all seinen Unannehmlichkeiten zu stellen, sollte man jeden einzelnen Vor- und Nachteil gegeneinander abwägen. «Das geht zum Beispiel, indem man sich alle Aspekte auf einer Pro-und-Contra-Liste notiert», rät Fäh. Für den Start zum Abnehmen hat er einen weiteren Ratschlag: «Es kann sehr motivierend sein, zusammen mit anderen abzunehmen. Findet man keine Person mit dem gleichen Ziel, kann man sich auch einen Abnehm-Coach als Unterstützung buchen.»

Wie verhindert man den Jojo-Effekt?

Alle, die schon einmal eine Diät gemacht haben, kennen ihn: den Jojo-Effekt. Kaum sind die Pfunde runter, ist man froh, dass das Hungern vorbei ist und schlägt richtig zu. Und zack – sind die Kilos wieder da, oftmals zahlreicher denn zuvor. Fäh rät in dieser Situation: «Das einzige, was dagegen hilft, ist eine dauerhafte Verhaltensänderung.» Nach dem Abnehmen verbraucht der Körper nämlich weniger Energie. Will man sein Wunschgewicht halten, muss man sich also dauerhaft mehr bewegen, weniger Kalorien zu sich nehmen oder beides.

 

PictureDavid Fäh (47) ist Arzt, Ernährungswissenschaftler und
Dozent für Ernährung und Diätetik an der Berner Fach-
hochschule. Er ist Autor des Ratgebers «Stressfrei
Abnehmen», der im Verlag «Beobachter Edition»
erschienen ist. Darin stellt er Wege vor, wie man
nachhaltig abnimmt, ohne sich mit extremen Diäten
herumzuquälen.
© zVg

Am besten lasse sich der Jojo-Effekt dadurch vermeiden, dass man sich nach dem Abnehmen ausgiebig bewegt. Je mehr, desto besser. «Auch Muskelaufbautraining kann helfen. Muskeln führen dazu, dass wir mehr Energie verbrauchen, auch wenn wir uns gerade nicht bewegen», so der Experte.

Was kann man gegen Frustessen tun?

Sich bewusster zu ernähren ist sinnvoll, wenn man abnehmen will. Doch Fäh warnt: «Wer sich in seiner Nahrungsaufnahme zu sehr einschränkt, wird das Ziel einer nachhaltigen Gewichtsreduktion kaum erreichen.» Denn dann folgt oft das verheerende Frustessen.

Wie man dagegen vorgeht, weiss Fäh: «Man sollte sich von Zeit zu Zeit auch belohnen. Besonders, wenn man durch Entbehrung einen Meilenstein erreicht hat. Verspürt man dennoch das Bedürfnis nach einer Frust-Ess-Orgie, hilft eine Runde Sport: Körperliche Aktivität ist ein toller Stressbewältiger und hilft auch gegen andere psychische Belastungen.»

Picture

Mit Face-Yoga-Übungen zu straffer Haut

Wenn die ersten Falten sichtbar werden, kommt bei vielen die Versuchung auf, diese mit Botox zu behandeln. Das muss aber nicht sein. Tamara Golliez (59) weiss, wie Sie mit Gesichtsyoga zu einer strafferen und strahlenden Haut kommen.

Picture

Darum macht Yoga schön

Mit der aus Indien stammende Lehre für Körper und Geist können Sie sich schöner fühlen. Die folgenden Yoga-Übungen sorgen für einen strahlenden Teint.

Picture

Diese Vitamine sind im Frühling wichtig

Eine gesunde Ernährung ist zu jeder Jahreszeit wichtig, doch bestimmte Vitamine und Mineralstoffe benötigt der Körper nach dem Winter besonders. Mithilfe von ihnen kann der Frühjahrsmüdigkeit vorgebeugt werden. Welche Vitamine Sie jetzt brauchen, erfahren Sie hier.

Picture

Was ist eigentlich Moxa?

Die Traditionelle Chinesische Medizin hält viele verschiedene Therapieformen bereit. Expertin Olivia Steiner (35) erklärt, was es mit Moxa auf sich hat.

Gesundheit & Leben

Mit Face-Yoga-Übungen zu straffer Haut

Wenn die ersten Falten sichtbar werden, kommt bei vielen die Versuchung auf, diese mit Botox zu behandeln. Das muss aber nicht sein. Tamara Golliez (59) weiss, wie Sie mit Gesichtsyoga zu einer strafferen und strahlenden Haut kommen.

Gesundheit & Leben

Diese Vitamine sind im Frühling wichtig

Eine gesunde Ernährung ist zu jeder Jahreszeit wichtig, doch bestimmte Vitamine und Mineralstoffe benötigt der Körper nach dem Winter besonders. Mithilfe von ihnen kann der Frühjahrsmüdigkeit vorgebeugt werden. Welche Vitamine Sie jetzt brauchen, erfahren Sie hier.

Gesundheit & Leben

Wie funktioniert Ölziehen?

Ölziehen wird immer populärer und wächst über die ayurvedische Heilkunst hinaus. Es verbessert vor allem die Mundhygiene, soll aber auch entgiftend wirken und bei Hautunreinheiten helfen.

Gesundheit & Leben

Diese Vorteile hat Mandelöl für Ihre Gesundheit

Dass Mandeln als Lieferant von wichtigen Vitaminen und Ballaststoffen ein Teil einer gesunden Ernährung sind, ist kein Geheimnis. Doch auch das Öl, das aus ihnen gewonnen wird, kann sich positiv auf den Körper auswirken. Hier lesen Sie, wie Sie es am besten verwenden.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.