So merken Sie, ob Sie bereit für die Hochzeit sind

Die einen bekommen beim Gedanken daran kalte Füsse, die anderen träumen insgeheim schon lange davon: das Heiraten! Wie Sie merken, ob Ihre Liebe bereit für den nächsten Schritt ist.

Picture© Getty Images

Wir wissen, man muss nicht heiraten, um zusammenzuleben und eine Familie zu gründen. Viele Paare wünschen sich heute ihre Unabhängigkeit aufrechterhalten zu können und verzichten deshalb auf die Ehe.

Wer den Weg vor den Traualtar jedoch antritt, der hat verschiedene Beweggründe. Die einen träumen bereits ihr Leben lang von der grossen Märchenhochzeit, andere tun es den Steuern wegen – eines steht aber bei allen im Mittelpunkt: die Liebe! Und ist man schon länger mit seinem Partner zusammen, scheint eine Verlobung für die meisten der nächste logische Schritt. Man will gemeinsam die Zukunft planen und in guten wie in schlechten Zeiten zusammenhalten. Doch wann genau ist der richtige Zeitpunkt für eine Verlobung gekommen?

«Ich würde raten, vorher eine gewisse Zeit zusammenzuleben»

Der eidgenössisch anerkannte Psychotherapeut und Paartherapeut Frank Margulies erklärt im Gespräch mit Vayamo, wie Sie erkennen, wann Sie bereit für eine Verlobung sind: «Wie bei allen Paaren spürt man einerseits Zuneigung und Liebe, andererseits das Bedürfnis, sich im Leben gegenseitig Sicherheit und Stabilität geben zu wollen.» Weiter führt der Experte aus, dass ein guter Zeitpunkt für Heirat dann bestehe, wenn das Gefühl der Liebe mit dem Bedürfnis zusammenkomme, sich beistehen und den sicheren Hafen füreinander sein zu wollen. 

Auf die Frage, ob Heiraten eine Sache des Alters sei, sagt Margulies: «Grundsätzlich nicht, auch wenn die Phase zwischen 20 und 40 häufig jene Lebensphase ist, zu der Heirat oder Partnerschaft und dann damit zusammenhängend auch Familiengründung gehört.» Schliesslich gebe es zwar gesetzliche Bestimmungen zum Mindestalter für eine Hochzeit, doch sei der Schritt in die Ehe ein Entscheid, den das Paar persönlich treffen müsse. «Ich würde sicher dazu raten, vorher eine gewisse Zeit konkret zusammenzuleben.»

Der Check

Sicher ist auch, dass man ungefähr dieselben Zukunftsvorstellungen teilen sollte. Wollen beide Kinder? Bevor Sie sich vor den Altar wagen, sollten Sie mit Ihrem Partner klären, ob Ihre Ziele im Grundsatz übereinstimmen, damit Sie gemeinsam auf Ihre Wünsche hinarbeiten können. 

Seien Sie sich im Vorfeld sicher, dass Sie Ihren Partner bestens kennen und ihm vertrauen können. Denn jede erfolgreiche Beziehung baut auf Unterstützung und Vertrauen auf. Besteht einmal ein Konflikt, sollten Sie diesen gemeinsam lösen können. Auch für allfällige spätere Herausforderungen in Ihrer Ehe. 

Informieren Sie Ihre Familien und Freunde über Ihre Beziehung. Ihre Liebsten sollten Ihren Partner gut kennen und Ihre Liebe unterstützen. Sie sollten sich in Ihrem Umkreis ausleben können, nur so gibt es später keine Anspannungen. 

Im Endeffekt hängt eine Verlobung aber mit Liebe zusammen. Liebe ist eine Gefühlssache und nicht immer eine Frage des Kopfes. Hören Sie auf Ihr Herz und Ihr Bauchgefühl, irgendwann werden Sie merken, dass Sie sich bei Ihrer besseren Hälfte wohlfühlen und Sie sich eine Ehe vorstellen können.

*Die weitere Beratung kostet je nach Qualifikation des Beraters zwischen CHF 2.50 und CHF 6.50 pro Minute. Der geltende Tarif wird Ihnen vor dem kostenpflichtigen Gespräch kommuniziert. 

Invalid submission. Select one or more fields.
Actions
Picture

So befreien Sie sich aus der Friendzone

Es ist schneller passiert, als man denkt: Kaum hat man einen tollen Mann oder eine attraktive Frau kennengelernt, landet man in der Friendzone. Wie kommt man da wieder raus?

Picture

So überwinden Sie den Trennungsschmerz

Geht eine langjährige Beziehung in die Brüche, löst das alle möglichen Gefühle in einem aus. Doch statt zu versuchen, diese zu unterdrücken, ist es oft besser, sie zuzulassen. Denn Trauer ist ein wichtiger Prozess, um einen solchen Verlust zu verarbeiten.

Picture

Kann Liebe zur Sucht werden?

Liebe kann gefährlich werden: Geben Sie sich der Sucht nach dem Verliebtsein hin, dann kann das auf Dauer nicht zu einer glücklichen Beziehung führen.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.