So merken Sie, ob Ihr Gegenüber schwindelt

Wir alle tun es hin und wieder: Um uns aus einer blöden Situation zu retten, flunkern wir. Mit den folgenden fünf Punkten können Sie aber erkennen, ob Sie angelogen werden.

Picture© Unsplash

Von einer kleinen Notlüge macht jeder hin und wieder Gebrauch: Sie haben keine Lust mit den Kollegen nach der Arbeit noch etwas trinken zu gehen? Natürlich wäre es besser, wenn Sie das ehrlich und offen zugeben. Wenn Sie Ihre Bürogspänli aber nicht mit der Wahrheit konfrontieren wollen, erfinden Sie eine Ausrede.

Wer aber beginnt, grössere Lügen zu konstruieren, der sollte sich Gedanken darüber machen, ob sich das wirklich lohnt. Es gibt zum Beispiel Leute, die flunkern, um einen begehrten Job zu bekommen oder die Partnerschaft zu retten. Früher oder später kommt irgendwann die Wahrheit ans Licht. Warum die also nicht gleich auf den Tisch legen?

Wer herausfinden will, ob er von jemandem angelogen wird oder nicht, der kann sich an die folgenden fünf Tipps halten. Mit Köderfragen können Sie nachhaken, und viel lässt sich an der Reaktion des Gegenübers in der ersten fünf Sekunden nach der Frage erkennen.

Man statt du

Lügner legen sich nicht gerne fest. Daher benutzen sie oft man anstelle von Personalpronomen wie ich oder du.

Blicke und nonverbale Hinweise

Wer lügt, der verhält sich meist auch komisch oder ungewohnt. Schnell wechseln Lügner die Blickrichtung zwischen links und rechts und versuchen, Augenkontakt zu meiden. Nonverbale Aktionen können ebenfalls einen Hinweis geben: Vermehrte Selbstberührungen oder Abweichungen vom Normalverhalten können darauf hinweisen, dass jemand lügt.

Gezielte Köderfragen

Locken Sie den potenziellen Lügner aus der Reserve. Stellen Sie ihm die Frage, was seiner Meinung nach mit jemandem geschehen soll, der das Besprochene verbrochen hat. Welche Strafe sollte ihn erwarten? Wenn jemand schuldig ist und sich aus der Situation herauszureden versucht, wird er eine milde Strafe nennen. Wer dagegen unschuldig ist, der wird sich für eine strenge Bestrafung entscheiden.

Das Problem ist meist: Lügner versuchen häufig, die Wahrnehmung ihres Charakters zu manipulieren. Werden Sie also hellhörig, wenn sich jemand für eine milde Strafe ausspricht. Wenn jemand jedoch eine harte Strafe verlangt, dann ignorieren Sie das.

Reaktionszeit

Wie jemand in den ersten fünf Sekunden nach einer Frage reagiert, offenbart so einiges über seine Natur. Achten Sie in dieser kurzen Zeit genauestens auf das Verhalten von Ihrem Gegenüber. Denn fünf Sekunden braucht das Gehirn, um sich eine Strategie zurechtzulegen.

Während es in dieser Zeit im Kopf rattert, reagiert der Körper. Das Gesicht kann entgleisen, jemand beginnt zu stottern oder zu zucken, Ihr Gegenüber nestelt an seinen Kleidern herum. Es können unterschiedliche Anzeichen sein – konzentrieren Sie sich und versuchen Sie alles noch so Ungewöhnliche zu deuten. Es kann alles ein Indiz darauf sein, dass die Person flunkert.

Ausflüchte und Wiederholungen

Wer ehrlich antwortet, der tut das meist direkt und spontan. Schwindler tun sich schwer, Ihnen direkt ins Gesicht zu lügen und verzetteln sich daher in Ausflüchten. Wer seinen Gesprächspartner von sich überzeugen will, der nutzt viele Wiederholungen, und versucht damit, Widersprüche zu vermeiden. Doch dadurch wird aus einer Lüge auch nicht die Wahrheit.

Picture

So arbeiten Sie produktiv im Homeoffice

Wegen Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus erledigen Arbeitnehmende, bei denen es möglich ist, ihren Job von zu Hause aus. Im Homeoffice kann man durchaus produktiv sein, wenn man es richtig macht.

Picture

Jobwechsel trotz Corona? Erst unterschreiben, dann kündigen!

Die Corona-Pandemie sorgt für Verunsicherung im Job: Will man kündigen und sich eine neue Stelle suchen, sollte man zuerst einmal gut überlegen, ob man dieses Risiko während der jetzigen Zeit eingehen will. Ein Job-Experte über die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt.

Picture

So befreit man seinen Arbeitsplatz von Viren und Bakterien

Wer seinen Arbeitsplatz zu Hause oder im Büro gründlich säubern möchte, kann auf unterschiedliche Hausmittel und Spezial-Produkte zurückgreifen. So werden Tastatur, Laptop und andere Oberflächen schnell wieder hygienisch sauber.

Beruf & Berufung

Das hilft gegen Einsamkeit im Homeoffice

Aufgrund von Corona arbeiten viele schon seit Monaten im Homeoffice. Den Arbeitsplatz nach Hause zu verlegen, bedeutet eine grosse Umstellung: Die Kollegen fehlen und schnell fühlt man sich einsam. Eine Psychologin verrät, was man konkret dagegen tun kann.

Beruf & Berufung

Unser Vorname bestimmt, wie viel wir verdienen

Wie wir heissen beeinflusst, wie wir eingestuft werden. Sagen wir jemandem unseren Namen, assoziiert dieser damit sofort von wo wir herkommen könnten oder wie intelligent wir womöglich sind. Welche Namen dabei im Job am erfolgreichsten sein sollen, verrät eine Studie.

Beruf & Berufung

So erkennt man ein Burnout

Fast jeder von uns erlebt von Zeit zu Zeit stressige Phasen. Wenn der Stress allerdings chronisch wird, kann es zu einem Burnout kommen. Fachpsychologin für Psychotherapie Natasa Kalt (51) verrät, wie sich die Erschöpfung vermeiden lässt.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.