Sechs Dinge, die Männer an Frauen unattraktiv finden

Mit der Liebe will es einfach nicht klappen, liebe Leserin? Das könnte an den folgenden Dingen liegen, die Männer an Frauen nicht attraktiv finden.

Picture© Getty Images

Sie tragen viel Make-up vor einem Date auf und stylen sich so richtig auf, um das Gegenüber zu beeindrucken und sich in ihrer Haut wohlzufühlen. Aber Halt! Genau das ist ein Faktor, den Männer bei Frauen so gar nicht attraktiv finden. Überschminkte und übertrieben gestylte Frauen finden Männer abschreckend. Und auch dies finden Männer nicht attraktiv:

Schlechtes Gerede über den Ex

Allgemein gilt: Mit ständigen Geschichten über Ihren Ex verunsichern Sie Ihren Neuen. Bringen Sie das Thema lieber in Gesprächen mit Ihrer besten Freundin an. Wenn Sie aber dennoch mit Ihrem aktuellen Date über Ihre Verflossenen reden wollen, dann sollten Sie das auf keinen Fall im negativen Sinne tun. Männer mögen es nicht, wenn Sie gehässig über ihre Geschlechtsgenossen reden. Und ausserdem lässt Sie das ähnlich wie bei Lästerattacken kindisch und zickig wirken. Ihr Gegenüber wird denken, Sie seien noch nicht über Ihren Ex hinweg und hängen diesem noch immer nach.

Schlechte Laune

Jeder ist mal mies gelaunt, wer aber dauerhaft mit schlechter Laune zu kämpfen hat, kommt nicht gut beim anderen Geschlecht an. Männer mögen es nicht, wenn Sie ständig ein langes Gesicht ziehen. Wenn es Ihnen mal nicht gut geht, dann sagen Sie das Date besser ab und verschieben es auf einen anderen Tag.

Ständiges Zustimmen

Wer spannend sein will, der sollte stets sich selbst sein. Immer nur dem zuzustimmen, was das Gegenüber findet, ist zwar ein einfacher Weg, aber nicht authentisch. Und irgendwann wird Ihr Angebeteter Sie dadurch uninteressant finden. Denn wer will schon jemanden daten, der keine eigene Meinung hat? Durch ständiges Zustimmen Konflikten aus dem Weg zu gehen, ist keine dauerhafte Lösung. Stehen Sie zu Ihren Überzeugungen und bringen Sie Ihre Ansichten in Gespräche ein.

Ununterbrochenes Lästern

Glasklare Sache: Männer finden es einfach unattraktiv, wenn wir Frauen über andere herziehen. Teilen Sie Ihre Beobachtungen und Analysen lieber mit Ihren Freundinnen und nerven Sie nicht Ihren Liebsten damit.

Zu viel Kontrolle

Ein bisschen Eifersucht ist gesund. Ständig nachzufragen, wo der Partner gerade war oder mit wem er gerade am Handy schreibt, kann aber ganz schön auf die Nerven gehen. Permanente Kontrolle ist nicht nur für Sie anstrengend, sondern macht Sie dieses Verhalten für Männer auch äusserst unattraktiv.

Das Spielchen «Schwer zu kriegen»

Für kurze Zeit mag das gut gehen, spielen Sie auf Dauer aber die Eisprinzessin, geht das mit Sicherheit nach hinten los. Wenn Sie ihm ständig die kalte Schulter zeigen und ununterbrochen desinteressiert tun, dann wird er schnell das Weite suchen. Seien Sie lieber unabhängig, durchsetzungsfähig und zeigen Sie trotzdem Interesse.

Picture

Geheimtipps für eine glückliche Ehe

Ehe ist wie Demokratie – nicht perfekt, aber es gibt nichts Besseres. Die Autorin Katja Kessler erklärt in ihrem Buch «Das kann/muss Liebe sein», wie das Teamwork Ehe gelingen kann. Sie muss es wissen, denn sie ist selbst seit 15 Jahren verheiratet und hat vier Kinder.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.