Saurer Alleskönner: 9 Gründe, warum Zitronenwasser gesund ist

Es kurbelt die Verdauung an, wirkt entgiftend und stärkt das Immunsystem: Wer Zitronenwasser trinkt, tut der Gesundheit etwas Gutes! Welche Effekte das Wunderwasser sonst noch hat.

Saurer Alleskönner: 9 Gründe, warum Zitronenwasser gesund ist

Was man nicht alles für die Gesundheit macht. Wenn es dem Körper guttut, beisst man auch gerne mal in den sauern Apfel – oder besser gesagt, in die Zitrone! Denn die gelbe Frucht hat einige positive Wirkungen. Zitronenwasser ist rasch zubereitet und bietet eine gesunde Alternative zu langweiligem Wasser. 

1. Stärkung des Immunsystems

Zitronen sind reich an Vitamin C und wirken deshalb entlastend auf unser Immunsystem. Sie sind antibakteriell, entzündungshemmend und greifen unserem Körper bei der Infektionsabwehr unter die Arme.

2. Verbesserung der Verdauung

Der Säuregehalt der Zitrone hilft dem Magen, die Nahrung aufzuspalten. Zudem regt er die Bildung von Galle in der Leber an. Das sorgt für eine sanfte Regulierung der Verdauung und kann ausserdem bei Verstopfung oder Durchfall helfen.

3. Reinigung der Nieren

Der Anteil an Citrat ist bei Zitronenwasser so hoch, wie bei keinem anderen Fruchtsaft. Das Citrat kann Nierensteine auflösen und einer erneuten Bildung von Nierensteinen vorbeugen. 

4. Schutz für Gelenke

Auch auf Gelenke wirkt sich Citrat positiv aus. So kann der Stoff Schmerzen in Gelenken und Muskeln lindern, weil Zitronenwasser Harnsäurekristalle auflöst, bevor es diesen gelingt, Gelenke anzugreifen. Harnsäurekristalle können sich in Gelenken ablagern und zu Gicht führen. 

5. Entgiftung für den Körper

Der Saft der Zitrone wirkt entwässernd und unterstützt beim Abführen von Schadstoffen und Giften durch den Urin. Alleine ein Glas Zitronenwasser pro Tag kann bereits grosse Auswirkungen haben. 

6. Entsäuern des Körpers

Nehmen wir Lebensmittel zu uns, werden diese durch unseren Stoffwechsel verarbeitet. Dabei entstehen entweder Basen oder Säuren. Gewisse Bereiche unseres Körpers sollten im gesunden Zustand basisch (beispielsweise Bindegewebe und Dünndarm), andere dagegen sauer (beispielsweise Magen und Dickdarm) sein. Auf manche Organe kann sich daher eine zu starke Säurebelastung negativ auswirken – vor allem auf die Nieren. Für andere Organe wird basisch ein Problem.  

Die Zitrone wirkt – obwohl sie so sauer schmeckt – basisch. Nachdem die enthaltenen Fruchtsäuren vom Organismus zu Kohlendioxid und Wasser abgebaut wurden, bleiben basische Mineralien zurück. Zitronenwasser hilft dem Körper also zu entsäuren.

7. Hilfe beim Abnehmen

Aufgrund der oben genannten Effekte der Zitrone – verdauungsfördernd, entsäuernd und entgiftend – unterstützt die Frucht auch das Abnehmen. Je vollständiger die Zitrone dabei konsumiert wird, umso grösser ist der Effekt. Kleiner Tipp: Nutzen Sie geriebene Zitronenschale!

8. Belebender Sport-Drink

Zitronenwasser während und nach dem ausgiebigen Training zu trinken, hilft den Salzhaushalt wieder herzustellen. Ausserdem schmeckt der natürliche Sport-Drink einfach erfrischend!

9. Pflege für die Haut

Für schöne Haut brauchen Sie nicht Tausende von Cremes, Seren oder Masken, Zitronenwasser reicht vollkommen aus. Denn das Vitamin C und andere Antioxidantien sorgen für einen ebenmässigen, strahlenden Teint und Elastizität. Die Haut wird von innen mit Flüssigkeit belebt. Wird Zitronenwasser aussen angewandt, kann es zudem Bakterien abtöten.

Achtung: Zitronenwasser ist nicht optimal für die Zähne!

Trotz aller positiven Aspekte, die Zitronenwasser auf unsere Gesundheit hat, darf der Effekt für die Zähne nicht ignoriert werden. Denn die in der Zitrone enthaltenen Säuren greifen den Zahnschmelz an. Was hier helfen kann: Trinken Sie das Zitronenwasser durch einen Strohhalm und vermeiden Sie so den direkten Kontakt zu den Zähnen. Nach dem Zitronenwasser gut nachspülen. Die Zähne gleich danach zu putzen, ist aber keine gute Idee. Lieber etwas Zeit verstreichen lassen oder vor dem Trinken von Zitronenwasser zur Zahnbürste greifen. 

Picture

So geht Wellness zu Hause

Winterzeit ist Wellnesszeit – eigentlich, denn wegen Corona ist der Gang ins Spa zurzeit nicht möglich. Mit diesen Tipps holen Sie sich das Wellness nach Hause.

Picture

So heilend kann Kälte wirken

Ein Experte für Kryotherapie, also eine gesundheitsfördernde Behandlung mit Kälte, und eine überzeugte Eisbaderin erzählen von der heilenden Wirkung frostiger Temperaturen.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.