Rezept-Ideen für selbst gemachtes Vitaminwasser

Viel Trinken ist gesund, denn der Körper braucht Flüssigkeit, um zu funktionieren. Gerade in Zeiten von Corona sollte man seinem Immunsystem zuliebe genügend trinken. Als Alternative zum Tee oder Sirup verleihen diese gesunden Lebensmittel dem Wasser Geschmack.

Picture© Unsplash/franhotchin

Nicht nur aufgekocht als Tee oder mit süssem Sirup, auch frische, natürliche Lebensmittel können Trinkwasser Geschmack verleihen. Eine gesunde Alternative, durch die es leichter fällt, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Zwischen zwei und drei Litern Wasser soll ein erwachsener Mensch am Tag trinken. Etwas Abwechslung schadet dabei nicht.

Stilles oder Sprudelwasser können mit einer oder mehreren Zutaten nach Belieben verfeinert werden. Wer es eher süss mag, gibt beispielsweise Scheiben von Früchten mit ins Glas oder die Karaffe. Aber auch viele Gartenkräuter haben ein angenehmes Aroma, wenn man ihre Blätter ins Wasser gibt. Mit etwas Kreativität entstehen so leckere Getränke, die an warmen Tagen erfrischen.

Vor- und Zubereitung

Man braucht: ein Glas oder eine Karaffe, Trinkwasser, ein Messer, Eiswürfel und Zutaten nach Wahl. Obst und Kräuter, die in das Getränk geschnitten oder gezupft werden, sollten gründlich gewaschen werden.

Nachdem alle frischen Zutaten im Wasser sind, sollte man etwa fünfzehn Minuten warten, damit sich der Geschmack entfalten kann. Anschliessend kann man nach Belieben ein paar Eiswürfel zugeben.

Natürlich süsses Wasser

Zum Süssen eignen sich Honig- und Wassermelonen, die man in kleinen Stückchen ins Wasserglas gibt. Je mehr von dem Obst, desto intensiver der Geschmack. Eine geringe Menge reicht jedoch bereits aus, um das Wasser zu versüssen.

Wer mag, kann ein bisschen Vanille einer frischen Schote hinzugeben. Das Aroma verstärkt die Süsse noch.

Säuerlich erfrischend

Mit verschiedenen Zitrusfrüchten wie Zitronen, Limetten, Orangen, Mandarinen oder Grapefruits wird das Wasser besonders erfrischend und eignet sich gut für warme Tage. Falls die Früchte mit Schale und in Scheiben geschnitten verwendet werden, sollte man auf Bio-Qualität achten, damit keine Schadstoffe ins Getränk gelangen.

Eine fruchtige Note

Apfel-, Ananas- oder Birnenscheiben, ganze oder halbierte Heidelbeeren, Himbeeren, Kirschen oder Granatapfelkerne eignen sich gut, um dem Wasser ein fruchtiges Aroma zu verleihen. Man kann auch mehrere Obstsorten mischen, ganz nach Geschmack.

Dezentes Aroma durch Gurken

Wer den Geschmack des Wassers nicht stark verändern möchte und nur einen Hauch von Aroma darin wünscht, sollte es mit Gurkenscheiben probieren. Denn sie bringen nicht nur im Gin ihre feine Note zur Geltung, sondern auch im Wasser.

Würziger Ingwer

Sehr gesund und geschmacksintensiv ist Ingwer: bereits wenige, kleine Scheibchen genügen, um Trinkwasser intensiv zu verfeinern. Auch mit Kräutern oder Obst gemischt können so nach Belieben leckere Getränke entstehen.

Frische Kräuter aus dem Garten

Wer eigene Kräuter im Garten, auf dem Balkon oder auf der Fensterbank in der Küche hat, kann diese nicht nur für die Zubereitung von Speisen verwenden, sondern auch zur Veredelung von Getränken. Tees, Cocktails und Wasser schmecken mit Rosmarin, Thymian, Salbei oder zum Beispiel Pfefferminze besonders gut. Auch in Kombination mit Obst oder Ingwer lässt sich viel Abwechslung in das alltägliche Wasser bringen.

Picture

Wie gesund ist der Black Latte?

Der Black Latte soll angeblich beim Abnehmen helfen und eine Detoxwirkung auf den Körper haben. Was sich hinter dem Trendgetränk genau verbirgt, erfahren Sie hier.

Picture

Die 9 besten Apps für Ihre Gesundheit

Gerade jetzt in Zeiten von Corona ist es besonders wichtig, gesund zu bleiben. Fürs Handy gibt es Programme zum Downloaden, die Ihren Gesundheitszustand unterstützen.

Picture

So lernen Sie Ihre Dehnungsstreifen lieben

Immer wollen wir so sein wie die anderen. Vor allem Cellulite oder Dehnungsstreifen wünschen sich viele Frauen weg. Doch Individualität ist viel schöner. Warum Mut zur Selbstliebe so wichtig ist, erfahren Sie hier.

Picture

So gesund ist Granatapfel wirklich

Der Granatapfel sieht mit seiner tiefroten Farbe nicht nur schön aus, er enthält auch wertvolle Vitamine und Spurenelemente, die wir jetzt in der kalten Jahreszeit besonders brauchen.

Picture

Diese Akupressurpunkte helfen gegen Heisshunger

Denn Heisshunger einfach wegmassieren? Mithilfe von Akupressur drücken Sie die richtigen Punkte am Körper, um plötzliche Hungergefühle auszubremsen. Eine Körpertherapeutin erklärt Vayamo, wo sich diese Stellen befinden.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.