Mit Gesichtsyoga zu straffer Haut

Sie wollen eine junge Haut bewahren ohne Hilfe vom Beauty-Doc? Mit diesen Übungen bleiben Ihr Gesicht und Kinn straff und entspannt.

Picture© Getty Images

Gesichtsyoga-Übungen entspannen und sorgen für straffe Haut. Praktisch: Die Übungen können jederzeit und ohne viel Hilfsmittel gemacht werden. Ausserdem können bei einer regelmässigen Durchführung Falten vermindert und Konturen angehoben werden.

Ballon aufblasen

Um Ihre Konturen zu straffen, benötigen Sie nichts Weiteres als einen Ballon. Beim Aufblasen werden Lunge und Gesichtsmuskeln gefordert. Pusten Sie deshalb mit möglichst viel Kraft in den Ballon, bis Ihre Wangen so weit wie möglich ausgedehnt sind. Die Luft können Sie anschliessend langsam zurückströmen lassen, damit Ihre Mundhöhle zusätzlich massiert wird.

Wiederholen Sie diese Übung dreimal.

Schläfen hochziehen

Liften Sie nun Ihre Gesichtszüge. Legen Sie dafür Ihre Finger an die Schläfen und ziehen Sie mit leichtem Druck die Haut nach hinten. Ziehen Sie so weit, bis Sie eine Spannung spüren, und halten Sie diese Position für fünf Sekunden.

Wiederholen Sie diese Übung fünfmal.

Augenbrauen anheben

Um Ihre Augenpartie in Schach zu halten, können Sie die Augenbrauen anheben. Schieben Sie dafür mit den Fingern die Brauen nach oben. Gleichzeitig sollten Sie Ihre Augenlider zusammenziehen, damit eine Spannung entsteht. Diese Position sollte für zehn Sekunden gehalten werden.

Wiederholen Sie diese Übung mit beiden Augenbrauen je dreimal.

Zusammenziehen, wie beim Essen einer Zitrone

Damit die Durchblutung angeregt wird, kann man sein gesamtes Gesicht zusammenkneifen. Das entspricht etwa dem Gesichtsausdruck einer Person, die gerade in eine Zitrone beisst. Halten Sie das Gesicht so für fünf Sekunden.

Wiederholen Sie diese Übung zweimal.

Der Bleistift-Kussmund

Klemmen Sie einen Bleistift zwischen Nase und Oberlippe. Halten Sie diesen dann für zehn Sekunden mit gespannter Oberlippe fest. So werden Mund und die seitlichen Wangenmuskeln gestärkt.

Wiederholen Sie diese Übung zweimal.

Luftkuss verschicken

Auch mit einem Luftkuss kann man gegen Falten kämpfen: So straffen und formen Sie den Mund. Formen Sie Ihre Lippen zum Luftkuss und halten Sie diesen für fünf Sekunden. Verspüren Sie keine Spannung, können Sie mit dem Zeigefinger die Oberlippe runter drücken, damit Sie Druck erstellen.

Wiederholen Sie diese Übung dreimal.

Mit Druck gegen das Doppelkinn

Die letzte Übung hilft gegen die Entstehung eines Doppelkinns, kräftigt die Muskeln und massiert die Gesichtshaut. Drücken Sie dafür einfach die Knöchel Ihrer Finger an den Hals und fahren Sie dann nach oben bis zum Kinn. Öffnen Sie dabei leicht den Unterkiefer, damit ein optimaler Druck entstehen kann.

Wiederholen Sie diese Übung zehnmal.

Picture

7 Tipps für mehr Energie in der kalten Jahreszeit

Wenn die Tage düster, grau und kalt sind, kann das ganz schön aufs Gemüt schlagen. Ist dann auch noch daheim bleiben angesagt, wie zu Corona-Zeiten, dann fehlt es oft an Energie. Wie Sie diese jetzt boosten, erfahren Sie hier.

Picture

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Picture

Pflanzlicher Gesundheits-Booster aus Asien

Adaptogene gelten als «Stress-Killer» oder «Gesundheits-Booster». Diese harmonisierenden und stärkenden Pflanzenwirkstoffe finden sich im Ginseng, in der Taigawurzel oder im Aralienbaum.

Gesundheit & Leben

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.