Mit diesen fünf Tipps freunden Sie sich ganz einfach an

Der erste Tag am neuen Arbeitsplatz fällt jedem schwer: Neue Umgebung, neue Aufgaben und ein neues, unbekanntes Team. Ein paar Ideen, wie man schnell neue Freundschaften schliesst.

Picture© Getty Images

Ein neues Büro bedeutet auch ein neues Umfeld. Die ersten Wochen ist man die Neue. Sie kennt noch niemanden und kann die Gspänli noch nicht einschätzen. Weil man die Arbeitskollegen aber meist häufiger als die eigene Familie sieht, lohnt es sich von Beginn an, neue Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schliessen. Mit diesen fünf Tipps brechen Sie das Eis am Arbeitsplatz im Handumdrehen.

1. Grüppchen und Hierarchien beobachten

Dies kann bereits bei der Vorstellungsrunde, später in Pausen oder Firmenanlässen beobachtet werden: Jedes Unternehmen hat seine Grüppchen. Diejenigen, die auch privat befreundet sind, die anderen, die nur über die Arbeit reden oder solche, die einfach nur unscheinbar vor dem Computer sitzen. Es empfiehlt sich, sich einen generellen Überblick über die Stellung der Personen zu verschaffen.

2. Bei Routinen und Ritualen mitmachen

Jedes Unternehmen hat nebst den Grüppchen meist auch einen klaren Tagesablauf. Vielleicht gehen alle Lernenden sowie Praktikanten immer um zehn Uhr und die anderen Angestellten jeweils um elf Uhr in die Pause. Oder alle gönnen sich jeden Dienstagabend zusammen ein Feierabendbier in der Beiz nebenan. Am besten, man schliesst sich gleich von Anfang an einem sympathischen Kollegen an.

3. Eigene Vorschläge einbringen

Sich in der Pause oder auch während der Arbeit mit eigenen Ideen einbringen, hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Ausserdem lenkt man damit die Aufmerksamkeit auf sich und lässt die anderen spüren, dass man ab jetzt auch dabei ist. Natürlich geht das nur, wenn der Vorschlag auch zur Thematik passt.

4. Mutig sein und nachfragen

Auch wenn es etwas Mut braucht, kann man ruhig aktiv nachfragen, ob man mitgehen darf. Sind die Leute aus der Abteilung nebenan vielleicht morgen verabredet? Direkt nachfragen, ob man sich anschliessen kann. Oder auch ganz einfach den Kollegen fragen, ob man gemeinsam zu Mittag essen möchte.

5. Erfolge feiern und Komplimente verteilen

Jeder hört gerne Komplimente, also sollte man sie auch machen. Den Erfolg des Kollegen zu beglückwünschen zeigt, wie teamfähig und unterstützend man ist. Auch seine eigenen Erfolge sollte man feiern. Noch besser sind gemeinsam erreichte Ziele, denn je besser die Arbeit zusammen funktioniert, desto besser ist auch der sonstige Umgang. 

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.