It's Me-Time! Endlich wieder mehr Zeit für sich selbst

Im hastigen Alltag geht die Me-Time oft verloren. Dabei ist Zeit für sich selbst wichtig für die Gesundheit.

Picture© Pixabay

Der Tag ist um, und Sie hatten schon wieder keine Zeit für sich? Das ist für viele leider bitterer Alltag. Doch Zeit in sich selbst zu investieren, ist ein wichtiger Punkt, der nicht vernachlässigt werden sollte. Das kann auf verschiedene Arten getan werden.

Hat die Verabredung für den Abend kurzfristig abgesagt? Dann legen Sie sich mit einem Buch aufs Sofa. Oder kümmern Sie sich mal wieder um Körperpflege – machen Sie eine Maniküre oder tragen Sie eine Maske auf.

Erstellen Sie eine Liste

Legen Sie in einem ersten Schritt eine Liste mit Ihren Wunsch-Unternehmungen an. Schreiben Sie alles auf, was Sie schon lange einmal machen wollten. Vielleicht töpfern oder eine neue Sprache lernen? Am Sonntagmorgen einfach mal im Bett liegen bleiben? Oder öfters zum Coiffeur gehen?

Nehmen Sie ein grosses Blatt Papier und schreiben Sie ganz oben hin: «Wenn ich mehr freie Zeit für mich hätte, würde ich …» Wenn Sie Ihre Wünsche konkret formulieren, dann besteht auch der dringendere Wunsch, sie umzusetzen.  

Sagen Sie auch mal Nein

Und wie schaufeln Sie nun effektiv mehr Zeit frei? Sagen Sie einfach mal Stopp! In unserem Innern tummeln sich ständig Stimmen, die uns sagen, was zu tun ist. «Der Chef will das von mir», «Meine Kinder brauchen mich» oder «Meine Freundin braucht eine Schulter zum Ausweinen». Das ist alles gut und recht, aber zwischendurch brauchen Sie auch Zeit für sich. Nehmen Sie sich diese und sagen Sie den Stimmen im Kopf einfach mal ab. 

Pflichtprogramm kann auch Me-Time sein

Machen Sie aus dem Pflichtprogramm einfach mal Me-Time! Fahren Sie morgens mal mit dem Velo zur Arbeit. Das kann viel erholsamer wirken, anstatt sich in ein volles Tram zu quetschen. 

Sagen Sie den «Muss-Dingen» den Kampf an und wandeln Sie sie in etwas Angenehmes um. Beim Putzen können Sie zum Beispiel Ihre Lieblingsplaylist laufen lassen und sich ganz der Musik hingeben. 

9 Dinge, für die es sich lohnt, Zeit zu investieren

Egal, ob nur für Sie oder mit Ihren Liebsten – gehen Sie bewusst mit Ihrer Zeit um. Sie zu sparen, lohnt nicht. Denn bei Zeit verhält es sich nicht wie mit Geld. Gesparte Zeit ist verlorene Zeit! Agieren Sie jetzt und denken Sie darüber nach, in was Sie mehr Zeit investieren wollen. Hier neun Punkte, die Ihnen dabei Inspiration liefern können. 

  1. Die Familie: Familie ist das Wichtigste! Planen Sie Treffen mit Ihren Liebsten ein. Das kann ein Besuch im Zoo sein oder ein ausgiebiges Frühstück zu Hause. 
  2. Die Liebe: Vergessen Sie nicht, die gemeinsame Zeit mit Ihrem Partner zu schätzen. Ist man schon etwas länger zusammen, kann das schwerfallen, da man sich aneinander gewöhnt hat. Die bessere Hälfte ist ja sowieso immer da. Machen Sie etwas aus und beleben Sie Ihre Beziehung neu!
  3. Die Freunde: Freunde sind die Familie, die man sich aussucht. Nur weil man immer mit Arbeit und Haushalt beschäftigt ist, sollte man seine Engsten aber nicht vergessen. Weil spontan einen Termin zu finden oft schwer sein kann: Vereinbaren Sie doch im Zwei-Wochen-Rhythmus einen Termin, an dem Sie sich immer treffen. 
  4. Die Hobbys: Was machen Sie in Ihrer Freizeit? Fotografieren, musizieren oder malen Sie gerne? Dann nehmen Sie sich doch einfach mal ein paar Tage frei. Nicht um zu verreisen, sondern um sich bewusst um Ihre Hobbys zu kümmern. 
  5. Die Pläne: Nehmen Sie Ihre Wunschliste zur Hand (oben erwähnt) und machen Sie sich an den ersten Punkt. Arbeiten Sie sich Schritt für Schritt durch Ihre Träume. Es gibt sicher einen, den Sie bald und ganz einfach umsetzen können. 
  6. Die Natur: Zeit im Grünen ist Balsam für die Seele. Gehen Sie öfters im Wald, Park oder am See spazieren. Sie werden schnell merken, wie sich das positiv auf Ihr Wohlbefinden auswirkt. 
  7. Der Genuss: Gemächlich sein Essen geniessen fällt im Alltagsstress meist schwer. Oft schlingen wir unsere Mahlzeiten runter. Reservieren Sie doch einfach mal wieder einen Tisch in Ihrem Lieblingsrestaurant und nehmen Sie sich Zeit für ein gemütliches Dinner.  
  8. Die Fitness: Bewegung belebt! Das muss nicht zwingend mit schweisstreibenden Unternehmungen sein. Auch Yoga oder Pilates kann guttun. Betreibt man diese Sportarten, ist man ausgeglichener.
  9. Das Nichtstun: Manchmal lohnt es sich auch, einfach gar nichts zu tun! In unserer hektischen Zeit scheint das fast unvorstellbar. Legen Sie das Buch oder das Handy mal zur Seite und blicken Sie aus dem Fenster. Oder schliessen Sie die Augen und lauschen Sie den Geräuschen Ihrer Umgebung. 
Picture

Ich sehe rot!

Plötzlich erschrickt man beim Blick in den Spiegel: Was ist das? Warum sind die Augen rot? Meist ist der Farbwechsel kein Grund zur Panik – sollte aber auch nicht unterschätzt werden.

Picture

So kann man in den Ferien richtig abschalten

Sommerzeit ist Ferienzeit. Doch manchen gelingt es nur schwer, im Urlaub auch wirklich abzuschalten. Sie liegen in der Sonne, und plötzlich fällt Ihnen das Mail von letzter Woche ein. Haben Sie auch wirklich alles erledigt? Weg mit diesen Gedanken! Von nun an wird der Kopf ausgeschaltet, und es gibt Platz für Erholung.

Picture

Giftige Gesellen

Glühendes Orange, apartes Violett oder auch Knallrot: Verführerisch leuchtet der Fruchtschmuck vieler Gehölze. Aber Vorsicht: Einige Beerchen sind giftig und verleiten Kinder zum Naschen!

Picture

Fitness im Naturstadion!

Wer kennt sie nicht, die Vitaparcours in unseren Schweizer Wäldern? Spazieren Sie dort in der Regel nur vorbei oder haben Sie sich auch schon rangewagt? Wenn nicht, wird es höchste Zeit!

Gesundheit & Leben

So kann man in den Ferien richtig abschalten

Sommerzeit ist Ferienzeit. Doch manchen gelingt es nur schwer, im Urlaub auch wirklich abzuschalten. Sie liegen in der Sonne, und plötzlich fällt Ihnen das Mail von letzter Woche ein. Haben Sie auch wirklich alles erledigt? Weg mit diesen Gedanken! Von nun an wird der Kopf ausgeschaltet, und es gibt Platz für Erholung.

Gesundheit & Leben

Ich sehe rot!

Plötzlich erschrickt man beim Blick in den Spiegel: Was ist das? Warum sind die Augen rot? Meist ist der Farbwechsel kein Grund zur Panik – sollte aber auch nicht unterschätzt werden.

Gesundheit & Leben

Fitness im Naturstadion!

Wer kennt sie nicht, die Vitaparcours in unseren Schweizer Wäldern? Spazieren Sie dort in der Regel nur vorbei oder haben Sie sich auch schon rangewagt? Wenn nicht, wird es höchste Zeit!

Gesundheit & Leben

Giftige Gesellen

Glühendes Orange, apartes Violett oder auch Knallrot: Verführerisch leuchtet der Fruchtschmuck vieler Gehölze. Aber Vorsicht: Einige Beerchen sind giftig und verleiten Kinder zum Naschen!

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.