Harmonisches Zuhause: Die Grundlagen von Feng Shui

Feng Shui hilft, Harmonie zwischen Ihnen und Ihrer Umgebung herzustellen und das Chi zum Fliessen zu bringen. So funktioniert die chinesische Einrichtungsmethode.

Picture© Getty Images

Sie fühlen sich in Ihrem Zuhause nicht ganz wohl oder vermissen das Gefühl von Harmonie? Dann kann Feng Shui helfen. Die Einrichtungslehre stammt aus China und ist mehr als 3000 Jahre alt. Feng Shui befasst sich mit dem Menschen und seinem Umfeld, wo die Lehre versucht, positive Kräfte zu stärken und negative Ströme zu meiden. Ziel ist es, eine Harmonie herzustellen, wobei Harmonie für Gesundheit, Wohlbefinden, beruflichen Erfolg, persönliches Glück und spirituelles Wachstum steht.

Jeder Mensch lebt an einem anderen Ort und unter anderen Begebenheiten. Je nachdem, ob jemand im Tal oder in den Bergen, am Meer oder in der Stadt wohnt, muss sich der Mensch an diese Umstände anpassen. Feng Shui beschäftigt sich dabei mit der Natur und der Umwelt und wie sich diese auf den Menschen und sein Verhalten auswirkt.

Bei der Auswahl und Gestaltung eines Umfelds ist es immer wichtig, dass stets ein harmonisches Gleichgewicht der fünf Elemente und der Yin- sowie Yang-Energien angestrebt wird. Die fünf Elemente bilden dabei einen Grundpfeiler der Feng-Shui-Lehre, hierbei handelt es sich um Erde, Wasser, Feuer, Holz und Metall. Befinden sich diese und das Yin und Yang im Gleichgewicht, führt das zu einem leichteren und besseren Leben im Einklang mit der Natur. Wichtig ist ausserdem, dass die Lebensenergie Chi ungehindert durch die Lebensräume fliessen kann. Werden Farben, Formen und Materialien an der richtigen Stelle platziert, kann das den Fluss der Lebensenergie Chi anregen.

So richten Sie nach Feng Shui ein

Die folgenden Grundlagen helfen Anfängern beim Einstieg in die Feng-Shui-Lehre.

  • Ordnung und wenige, ausgewählte Accessoires bilden den Grundsatz bei Feng Shui.
  • Passen Sie Ihre Dekoration den Jahreszeiten an, dann nutzen Sie die heilsamen Kräfte der Natur. Blumen, Blätter, Hölzer, Steine, Muscheln oder eine Schale Wasser können hier besonders helfen.
  • Der Fluss des Chi wird unterstützt, wenn sich Pflanzen auf der Fensterbank befinden. Pflanzen auf dem Boden verlangsamen dagegen den Fluss.
  • Licht ist grundsätzlich etwas Gutes: Werden Räume voll ausgeleuchtet, so hat das einen positiven Einfluss auf das Chi.
  • Gläser, Spiegel und glänzende Oberflächen helfen, das Chi zum Fliessen zu bringen.
  • Im Schlafzimmer sollten Spiegel jedoch vermieden werden, denn dieser könnte für Ablenkung sorgen. Dasselbe gilt für Elektrogeräte.
  • Das Bett sollte im Schlafzimmer mit dem Kopfteil an einer Wand, aber nicht zwischen Fenster und Tür stehen. Wenn das nicht geht, kann ein Windspiel das Chi wieder zum Fliessen bringen.
  • Wer sich gut konzentrieren können will, der sollte den Schreibtisch so platzieren, dass man nicht mit dem Rücken zur Tür sitzt. Auch sollte man nicht direkt aus dem Fenster schauen. Das Sofa sollte ebenso auf diese Weise platziert werden.
Picture

Raus an die frische Luft – trotz Kälte

Es ist ungemütlich draussen. Können Sie sich dennoch überwinden, für Sport rauszugehen? Sollten Sie! Die kühle Luft macht munter und vertreibt den Winterblues – nicht einigeln, sondern warm einpacken.

Picture

Arztbesuch bei Dr. Hund

Katzen senken das Risiko eines Herzin­farkts. Hunde helfen gegen Depression. Kaninchen stärken das Selbst­vertrauen. Haus-­ und Nutztiere sind weit mehr als nur die Seelentröster ihrer Halter.

Picture

«Die Methoden der Alternativmedizin werden immer akzeptierter»

Viele Leute stehen der traditionellen chinesischen Medizin skeptisch gegenüber. Jean-Philippe Rüegg (41) ist Akupunkteur und klärt auf, was genau hinter der Arbeit mit den Nadeln steckt und wie sich das Bild der Akupunktur in den Jahren verändert hat.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.