Finden Sie heraus, in welcher Beziehungsphase Sie stecken

Laut Psychologen durchläuft jede Beziehung fünf Phasen. Sind alle gut überstanden, besteht die Möglichkeit auf ein ewiges Zusammensein. Finden Sie heraus, in welchem Kapitel Sie gerade stecken.

Finden Sie heraus, in welcher Beziehungsphase Sie stecken

Schmetterlinge im Bauch und unbeschreibliche Glücksgefühle – so fühlen wir uns zum Beginn einer Beziehung. Doch leider bleibt das nicht für immer so. Je besser man sich kennt, desto mehr nimmt man die Makel des anderen wahr. Oder vielleicht haben Sie das grösste Drama bereits hinter sich?

1. Verliebtheit

Die altbekannte rosarote Brille – ach, wie schön kann die Liebe bloss sein? Sie spüren ein Kribbeln im Bauch und müssen nur schon beim Anblick Ihres Partners lächeln. Man möchte nie mehr ohne einander sein und kann einfach nicht verstehen, warum andere Liebe so schaurig kompliziert finden, denn es ist doch alles wunderbar.

In diesem Liebeskapitel kennt man den Partner noch nicht gut genug, um Eigenschaften zu erkennen, die einem nicht gefallen. Man sieht meist nur das Positive und es herrscht hormoneller Ausnahmezustand – für etwa ein Jahr.

2. Verliebtheitsgefühl verschwindet

Ist die Brille dann einmal ab, beginnen Sie, Makel Ihres Partners zu erkennen. Vielleicht sehen Sie nun Eigenschaften, die Sie zuvor nicht wahrgenommen haben und Ihnen nun völlig unpassend erscheinen. Man nimmt den Partner genauer unter die Lupe und analysiert, welche Eigenschaften einem gefallen und welche nicht.

Hier sehen Sie nun den Menschen, wie er wirklich ist. Das verführt dazu, so einiges an Kritik am Partner auszulassen und schliesslich ziemlich genervt zu sein. Wichtig ist in dieser Phase allerdings, dass man genügend Selbstliebe und -bewusstsein hat, damit man sich wehren kann. 

An diesem Punkt trennen sich viele Paare, da Sie der Meinung sind, dass neue Schmetterlinge kommen müssen. Aber Achtung: Erst nach der Verliebtheitsphase beginnt die wahre Liebe und die Akzeptanz der Makel Ihres Partners.

3. Kämpfe

Haben Sie es durch die zweite Phase geschafft, geht der «Kampf» im dritten Kapitel erst richtig los. Hier wird wahrscheinlich häufig gestritten und diskutiert – und das ist auch gut so. Sie testen Ihre Grenzen und lernen den Partner auf eine andere Weise kennen. Es geht jetzt um einen Konkurrenz- und Machtkampf, bei dem jeder das letzte Wort haben will.

Leider trennen sich auch in dieser Phase viele Paare, da sie der Überzeugung sind, gar nicht zueinander zu passen. Der entscheidende Punkt liegt allerdings woanders: Sind Sie bereit den Kampf mit ihrem Partner zu führen und die Zeit mit ihm durchzustehen? Wenn ja, herzlichen Glückwunsch, Sie haben Ihren Stolz überwunden und sind bereit für Phase vier!

4. Ich, Du und Wir

Endlich kommt wieder etwas Ruhe in den Alltag. Die Machtkämpfe sind vorbei und man setzt seine Energie wieder für die persönliche Entwicklung ein. Dies geschieht nun allerdings mit der Akzeptanz der positiven sowie auch negativen Eigenschaften des anderen.

Klar, noch immer kann es Streitigkeiten geben, doch diese werden nun aus einem anderen Blickwinkel betrachtet: Man überwindet sie nicht als Einzelkämpfer, sondern gemeinsam. Sie haben nun auch wieder mehr Interesse am Gegenüber und fördern die Entwicklung des Partners – er ist eigenständig, aber gehört zu Ihnen.

5. Ankunft

Wer in der letzten Phase angekommen ist, darf sich offiziell zu den «Couple Goals» zählen. Sie sind gemeinsam durch dick und dünn gegangen und wurden immer mehr zusammengeschweisst. Natürlich gibt es Uneinigkeiten, doch das Paar löst diese nun gemeinsam oder kommt mit unlösbaren scheinenden Dingen klar.

Denn nun haben beide Partner erkannt, dass ihnen viel mehr aneinander liegt, als am eigenen Sturkopf. Ausserdem hat man nicht nur die Stärken und Schwächen voneinander kennengelernt, sondern weiss auch mit ihnen umzugehen. Man ist nun zu Hause angekommen. 

 

*Die weitere Beratung kostet je nach Qualifikation des Beraters zwischen CHF 2.50 und CHF 6.50 pro Minute. Der geltende Tarif wird Ihnen vor dem kostenpflichtigen Gespräch kommuniziert. 

Picture

Das sagen seine Lieblingsschuhe über ihn aus

Er hat ein süsses Lächeln und schöne Augen? Richten Sie Ihren Blick mal etwas tiefer und schauen Sie auf seine Füsse. Denn seine Schuhe verraten einiges über seinen Charakter.

Picture

Kann Liebe zur Sucht werden?

Liebe kann gefährlich werden: Geben Sie sich der Sucht nach dem Verliebtsein hin, dann kann das auf Dauer nicht zu einer glücklichen Beziehung führen.

Picture

Welche der 5 Sprachen der Liebe sprechen Sie?

Lob, gemeinsame Zeit, Geschenke, Hilfsbereitschaft und Berührungen – das sind die 5 Sprachen der Liebe. Sie helfen uns auszudrücken, wie wir lieben und geliebt werden. Was genau dahinter steckt, verrät ein Paartherapeut im Interview.

Picture

Diese Ängste kommen in Beziehungen vor

In der Liebe ist nicht immer alles nur rosig: Paare werden oftmals von Ängsten, Zweifeln und Unsicherheiten heimgesucht. Welche Bedenken dabei häufig in Beziehungen vorkommen, erfahren Sie hier.

Picture

Diese 20 Fragen sollten Sie in einer Beziehung stellen

Auch wenn Sie schon länger in einer Beziehung stecken, Kommunikation ist das A und O, damit Sie Ihre bessere Hälfte richtig kennenlernen. Hier ein paar Fragen, die man in einer Beziehung unbedingt diskutiert haben sollte.

Liebe & Partnerschaft

Kann man an gebrochenem Herzen sterben?

Nach einer unschönen Trennung bricht das Herz. In Wahrheit wird das Pumporgan nicht entzweit, grosser Kummer kann aber tatsächlich gesundheitliche Folgen haben. Was hinter dem sogenannten Broken-Heart-Syndrom steckt, verrät eine Ärztin.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.