Entspannter Endspurt: So vermeiden Sie den Stress zum Jahresende im Job

Jeder kennt es: Die Aufgaben auf dem Bürotisch stapeln sich zum Ende des Jahres. So meistern Sie den Endspurt trotzdem entspannt.

Picture© Getty Images

Zum Jahreswechsel hin wird es für so manchen Arbeitnehmer noch einmal streng – egal, ob im Büro oder im Homeoffice. Viele Aufgaben sollen noch abgeschlossen werden. Eine ordentliche Urlaubsübergabe ist unverzichtbar. Und auch privat steht in der Vorweihnachtszeit Hektik an. Die folgenden fünf Tipps helfen dabei, dass Sie entspannt in den Urlaub starten und diesen in vollen Zügen geniessen können.

Klare Benennung der Zuständigen

Klären Sie rechtzeitig ab, wer während Ihrer Abwesenheit für Ihre Aufgaben zuständig ist und die Verantwortung trägt. So kann es nicht passieren, dass Arbeiten liegen bleiben, weil die Zuständigkeit nicht klar geklärt war. Informieren Sie sich zudem, ob Ihre Urlaubsvertretung wirklich genügend Kapazität hat. Ansonsten könnte es auch sinnvoll sein, unterschiedliche Aufgaben auf verschieden Kollegen aufzuteilen, damit die Belastung für eine einzelne Person nicht zu gross ist.

Frühzeitig beginnen

Vorbereitung ist das A und O, damit Sie entspannt in die Ferien starten können. Erinnern Sie Ihre zuständigen Kollegen mindestens ein bis zwei Wochen vor Urlaubsstart, damit Sie allfällige Fragen rechtzeitig klären können. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Zeit für die Übergabe haben, um 17 Uhr am Freitag kann sich niemand mehr gut konzentrieren.

Ordnung schaffen

Kurz vor Ihrem Urlaubsantritt ist der richtige Zeitpunkt, um noch einmal für Ordnung auf dem Schreibtisch zu sorgen. Denn erwartet Sie nach Ihren Ferien ein Durcheinander, kann das Ihre Entspannung schnell wieder zerstören. Machen Sie sich ausserdem für Ihre Rückkehr schon eine To-Do-Liste, damit Sie strukturiert wieder in den Arbeitsalltag starten können. Es hilft Ihnen dabei, Ihre Aufgaben gleich nach dem Urlaub richtig positionieren zu können und nicht im Chaos zu versinken.

Abwesenheitsnotiz einstellen

Auch wenn Sie Ihr nahes Umfeld bereits informiert haben und die zuständigen Personen Bescheid wissen, sollten Sie unbedingt eine Abwesenheitsnotiz verfassen. Darin sollte stehen: Wann Sie aus dem Urlaub zurückkehren, wer während Ihrer Abwesenheit kontaktiert werden kann und ob Ihre Mail automatisch weitergeleitet wird oder nicht.

Ende des letzten Arbeitstags zelebrieren

Damit Sie so richtig in Urlaubsstimmung kommen, sollten Sie Ihren letzten Arbeitstag zelebrieren. Unternehmen Sie nach dem Feierabend etwas, stossen Sie auf Ihre bevorstehende Auszeit an.

Picture

Tipps für eine gesunde Work-Life-Balance im Homeoffice

Im Homeoffice werden die eigenen vier Wände zum Arbeitsplatz. Eine klare Grenze zwischen Job und Freizeit zu ziehen, fällt schwer. Wie Sie die Work-Life-Balance dennoch aufrechterhalten, verrät eine Ärztin des Zürcher Instituts für Stressfolgeerkrankungen.

Picture

So merken Sie, ob Ihr Gegenüber schwindelt

Wir alle tun es hin und wieder: Um uns aus einer blöden Situation zu retten, flunkern wir. Mit den folgenden fünf Punkten können Sie aber erkennen, ob Sie angelogen werden.

Picture

Das hilft gegen Einsamkeit im Homeoffice

Aufgrund von Corona arbeiten viele schon seit Monaten im Homeoffice. Den Arbeitsplatz nach Hause zu verlegen, bedeutet eine grosse Umstellung: Die Kollegen fehlen und schnell fühlt man sich einsam. Eine Psychologin verrät, was man konkret dagegen tun kann.

Picture

Unser Vorname bestimmt, wie viel wir verdienen

Wie wir heissen beeinflusst, wie wir eingestuft werden. Sagen wir jemandem unseren Namen, assoziiert dieser damit sofort von wo wir herkommen könnten oder wie intelligent wir womöglich sind. Welche Namen dabei im Job am erfolgreichsten sein sollen, verrät eine Studie.

Beruf & Berufung

Das hilft gegen Einsamkeit im Homeoffice

Aufgrund von Corona arbeiten viele schon seit Monaten im Homeoffice. Den Arbeitsplatz nach Hause zu verlegen, bedeutet eine grosse Umstellung: Die Kollegen fehlen und schnell fühlt man sich einsam. Eine Psychologin verrät, was man konkret dagegen tun kann.

Beruf & Berufung

Unser Vorname bestimmt, wie viel wir verdienen

Wie wir heissen beeinflusst, wie wir eingestuft werden. Sagen wir jemandem unseren Namen, assoziiert dieser damit sofort von wo wir herkommen könnten oder wie intelligent wir womöglich sind. Welche Namen dabei im Job am erfolgreichsten sein sollen, verrät eine Studie.

Beruf & Berufung

So erkennt man ein Burnout

Fast jeder von uns erlebt von Zeit zu Zeit stressige Phasen. Wenn der Stress allerdings chronisch wird, kann es zu einem Burnout kommen. Fachpsychologin für Psychotherapie Natasa Kalt (51) verrät, wie sich die Erschöpfung vermeiden lässt.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.