Diese stillen Örtchen vergisst man nie wieder

Wer sein Geschäft an einem von diesen Orten verrichtet hat, wird das wohl nie wieder vergessen. Denn diese stillen Örtchen haben es in sich.

Picture© Getty Images

Wenn es drückt, dann muss man: Der Gang zur Toilette ist ein Ding der Notwendigkeit, dem wir mehrmals täglich nachgehen. Es mag zwar erleichternd sein, aber auch lästig und zeitraubend. Und wer viel reist, der weiss, dass die WCs nicht in allen Ländern und an allen Orten sauber und schön sind. Meist hält man die Luft an, Augen zu und durch.

Doch es gibt sie: Stille Örtchen weltweit, die wohl jeder gerne aufsuchen würde. Sie haben eine atemberaubende Aussicht, befinden sich an eindrücklicher Lage und sind einfach aussergewöhnlich. Von Lonely Planet gibt es gar einen Guide mit mehr als 100 unvergesslichen Toiletten. Folgend ein kleiner Auszug mit den schönsten Klos der Welt.

Toiletten-Insel in der Nähe von Placencia, Belize

Eine Insel nur für sich, um sein Geschäft zu verrichten? Das finden Seefahrer in der Karibik vor dem Küstenort Placencia. Neben einem Klohäuschen befinden sich auf der Insel nur ein paar Palmen, warum das Eiland seinen Namen Toilet Island auch wahrlich verdient hat.

 

PictureDieses Eiland hat seinen Namen wahrlich verdient: Auf der Toilet Island in der Karibik stehen neben einem Klohaus nur ein Dutzend Palmen. © Getty Images/500px Plus

Mount Shuksan in Washington, USA

Hier oben kann es an kühlen Tagen ganz schön ziehen, aber die Zähne zusammen beissen lohnt sich. Denn bei klarem Wetter hat man im Mount-Shuksan-Sulphide-Glacier-Basiscamp im US-Bundesstaat Washington vom Töpfchen aus einen tollen Blick auf den Mount Baker.

 

PictureIm Mount-Shuksan-Sulphide-Glacier-Basiscamp im US-Bundesstaat Washington muss man mutig sein, um den Thron zu besteigen. Das WC steht frei und bietet einen tollen Ausblick auf den Mount Baker. © nps.gov

Chena Hot Springs Resort in Alaska, USA

Müsste man sich die Toilette des Weihnachtsmanns vorstellen, dann würde sie wohl so wie das Holzhäuschen im Chena Hot Springs Resort in Fairbanks im US-Bundesstaat Alaska aussehen. Die Toilette ist nur für Mitarbeiter der heissen Quellen vorgesehen, die auf ihren Rundgängen mal Wasser lassen müssen.

 

PictureDieses Holzhäuschen in Alaska ist nur für die Mitarbeiter des Chena Hot Springs Resorts vorgesehen. © Getty Images/Design Pics RF

Tonto Trail im Grand-Canyon-Nationalpark, USA

Manch einer wird sich fragen, warum hier die Türen zur Toilette fehlen. Privatsphäre wird überbewertet, das haben sich die Macher dieser Klos womöglich gedacht. Wer mutig genug ist, wird dafür mit einer sensationellen Aussicht auf die Felsen im Grand-Canyon-Nationalpark belohnt.

 

PictureDie Bauer dieser Toiletten auf dem Tonto Trail im Grand-Canyon-Nationalpark dachten sich wohl, dass Privatsphäre überbewertet wird.
© Instagram/poos_with_views

Unterwegs zum Salzsee Chott el Djerid, Tunesien

Möge die Macht mit dir sein beim Toilettengang – in dieser Gegend wurden die Wüstenszenen von «Star Wars» gedreht. Die WCs am Strassenrand auf dem Weg zum tunesischen Salzsee Chott el Djerid bieten laut Anschrift angeblich höchsten Komfort.

 

PictureOb die WCs am Strassenrand auf dem Weg zum tunesischen Salzsee Chott el Djerid wirklich so viel Komfort bieten? © Getty Images

Barafu-Camp im Kilimandscharo-Gebiet, Tansania

Instagram-User @saf_a_rik bringt es bei der Toilette des Barafu-Camps im Kilimandscharo-Gebiet auf den Punkt: «Ein einfacher, aber dennoch sehr wichtiger Ort für einen Besuch auf einer Klippe, bevor die letzte Etappe des Aufstiegs zum Uhuru-Hauptgipfel des Kilimandscharo in der Nacht beginnt.»

 

PictureDas Klo des Barafu-Camps im Kilimandscharo-Gebiet steht auf einer Klippe. © Instagram/saf_a_rik

Ama-Dablam-Berg im Himalaya-Gebiet, Nepal

Der Ama Dablam ist mit 6812 Metern zwar nicht der höchste Berg des Himalaya-Gebiets, aber er ist in der Tat ein sensationeller Anblick. 2000 Meter unter der Gipfelspitze liegt das Hüttendorf Chukhung, welches mit seinem Klohäuschen einen wahrlichen Thron zum Nachgehen des natürlichen Rufs bietet. Dort kann man sich in aller Ruhe der Herrlichkeit dieses Ortes besinnen.

 

PictureEin herrlicher Ort, um sein Geschäft zu verrichten: 2000 Meter unterhalb des Ama-Dablam-Gipfels im Himalaya-Gebiet steht im Hüttendorf Chukhung diese Toilette. © Getty Images/RooM RF

Thiksey-Klosteranlage, Indien

Die «Panorama-Toilette» des indischen Thiksey-Klosters, das sich auf einer Bergspitze etwa 20 Kilometer entfernt von Leh in Ladakh befindet, bietet einen Ausblick auf das karge Tal. Bei dieser Aussicht können die Mönche der Gelug-Schule des tibetanischen Buddhismus Kraft aus der Natur schöpfen.

 

PictureBei dieser Aussicht aufs karge Tal können die Mönche des Thiksey-Klosters in Indien eins mit der Natur werden. © Shutterstock

Shard Tower in London, England

Hoch hinaus geht es auf die Aussichtsplattform des 224 Meter hohen Shard Tower in London. Diese befindet sich auf der 68. bis 72. Etage. Um dort hinauf zu gelangen, bezahlt man rund 30 Euro. Dafür wird man aber auch mit einer rundum eindrücklichen Aussicht belohnt – und das sogar vom WC aus.

 

PictureFür diesen Ausblick bezahlt man zwar rund 30 Euro, doch der Gang zur Toilette der Aussichtsplattform des Shard Tower in London lohnt sich definitiv.
© Instagram/ahambrook

Klohäuschen mit Aussicht in der Schweiz

Auf diesem stillen Örtchen muss es wohl ganz still sein. Auch hierzulande trifft man auf Toiletten mit Aussicht: Bei der Segantinihütte oberhalb von Pontresina in Graubünden werden Wanderer nach dem Aufstieg mit einem Klohaus in der typischen Schweizer Farbgebung belohnt. Auf 2731 Meter über Meer bietet sich hier einer der schönsten Aussichtspunkte des Oberengadins.

 

PictureAuch in der Schweiz finden sich aussergewöhnliche Klos, wie dieses mit dem Schweizer Kreuz versehene Häuschen im Oberengadin. © Instagram/thoma.sito
Picture

Karma einfach erklärt

Bestimmt hat jeder schon einmal das Wort Karma gehört. Doch wissen Sie auch woher es eigentlich kommt und was es genau bedeutet? Vayamo liefert die Antworten.

Picture

Woher kommen diese Mundart-Begriffe?

Für die Überreste eines Apfels gibt es im Schweizerdeutschen unzählige Begriffe. Woher unsere Mundartausdrücke stammen, verrät Gabriela Bart, Redaktorin des Schweizerischen Idiotikons.

Picture

31-Jährige trampt alleine von London nach Australien

Nicola Debska alias Nic Jordan hat einen langweiligen Job, Depressionen und keine Lust mehr auf ihren Alltag. Also packt sie ihre Sachen und fährt nach Australien, per Autostopp. Über ihr Abenteuer hat sie ein Buch geschrieben.

Picture

Die schönsten Kirchen der Schweiz

Kirchen: Rückzugsorte, Kraftpunkte und Sehenswürdigkeiten. Ob aus religiösen Gründen oder einfach «nur» zum Anschauen – Gotteshäuser sind ein wichtiger Bestandteil der Kultur. So auch in der Schweiz.

Picture

Die verrücktesten Bäume der Schweiz

In der Schweiz gibt es 535 Millionen lebende Bäume – und damit für jeden von uns fast 66. Vayamo zeigt schweizweit die höchsten, dicksten und schönsten Bäume.

Reisen & Kulturen

Karma einfach erklärt

Bestimmt hat jeder schon einmal das Wort Karma gehört. Doch wissen Sie auch woher es eigentlich kommt und was es genau bedeutet? Vayamo liefert die Antworten.

Reisen & Kulturen

Die schönsten Kirchen der Schweiz

Kirchen: Rückzugsorte, Kraftpunkte und Sehenswürdigkeiten. Ob aus religiösen Gründen oder einfach «nur» zum Anschauen – Gotteshäuser sind ein wichtiger Bestandteil der Kultur. So auch in der Schweiz.

Reisen & Kulturen

Die 9 schönsten Stadtbrunnen der Schweiz

Vom Wasser werden Menschen magisch angezogen. Findet sich das Geplätscher dann noch in einem hübschen, mit Details verzierten Brunnen, ist es um uns geschehen. Vayamo stellt Ihnen neun der schönsten Stadtbrunnen der Schweiz vor.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.