Diese selbstgemachten Bäder helfen bei gereizten Füssen

Winterzeit ist Skizeit! Würden nach Wintersportaktivitäten nur nicht immer die Füsse so schmerzen. Gegen dieses Problem helfen selbstgemachte Fussbäder und -peelings.

Picture© Getty Images/Image Source

Eines ist klar: Nach dem Langlaufen, Schneeschuhlaufen oder nach langen Skitouren fühlen sich die Füsse nicht immer gut an. Sie sind eingefroren von der Kälte, müde vom langen Fahren, haben Blasen oder offene Stellen von den harten Skischuhen. Egal, wogegen Sie vorgehen wollen, es gibt gegen jedes Problem ein heilendes Fussbad.

Essig gegen Schwellungen

Gegen angeschwollene Füsse hilft ein Apfelessig-Bad. Denn dem Essig wird nachgesagt, dass er den Füssen Wasser entzieht und so die Schwellungen zurückgehen lässt. Das Rezept dafür könnte simpler nicht sein: Einfach eineinhalb Deziliter Apfelessig mit kaltem Wasser mischen und den Füssen ein Bad gönnen. Empfohlen werden mindestens 20 Minuten. Aber, Achtung: Wer Blasen an den Füssen hat, sollte auf dieses Rezept verzichten. Denn Essig und offene Wunden vertragen sich bekanntlich nicht gut.

Meer-Feeling

Bei juckenden, gereizten oder stark stinkenden Füssen hilft Meerwasser. Und da wir das Meer von der Schweiz aus leider nicht besonders einfach erreichen, holen wir es zu uns nach Hause: ca. 50 Gramm Meersalz mit fünf Litern Wasser mischen. Da sich das Salz auflösen soll, die Wassertemperatur auf etwa 37 Grad festlegen. Das ist etwa so warm wie normales Badewasser.

Fussbad ohne Bad

Sie haben keinen genügend grossen Wasserbehälter für ein Wasserbad? Dann basteln Sie sich ein einzelnes Peeling für jeden Fuss: einfach zwei Gurken, zwei Esslöffel Olivenöl und zwei Esslöffel Zitronensaft vermixen, in zwei verschliessbare Plastiktüten aufteilen und die Füsse reinstecken. Dieses Peeling kühlt, erfrischt und macht die Haut superweich.

Belebte Füsse

Dieses Fussbad ist für alle, die nicht nur Entspannung anstreben, sondern ihre müden Füsse noch einmal erfrischen und beleben möchten. Das Rezept ist auch hier sehr einfach: 60 Gramm Ingwer kleinschneiden und aufkochen und in fünf Liter angenehm warmes Wasser geben. Dann sechs Esslöffel Pflanzenöl (beispielsweise Sonnenblumenöl, aber eigentlich geht alles, was sie zu Hause haben) und nach Bedarf fünf bis zwanzig Tropfen ätherisches Öl hinzufügen. Die leichte Schärfe des Ingwers wirkt belebend, während die Öle eine sanfte Wirkung auf müde Füsse haben.

Für mehr Feuchtigkeit

Für alle Leute, die im Winter an stark trockener Haut leiden, empfiehlt sich Folgendes: zweieinhalb Deziliter Kokosmilch mit 200 Gramm Honig und etwas Wasser aufkochen, bis sich alles aufgelöst hat. Die Mischung in ein Fussbad (etwa fünf Liter Wasser) geben. Dann nach Lust und Laune Zimtpulver darüberstreuen, Füsse rein und fertig! Das Bad riecht nicht nur gut, sondern gibt den Füssen auch ihre dringend benötigte Feuchtigkeit zurück.

Die Hornhautentferner

Auch wenn bislang kein wirklicher Nutzen bewiesen wurde: Anti-Hornhaut-Peelings für die Füsse sind sehr beliebt. Da sich vor allem an den Füssen viel Hornhaut bilden kann, hier ein einfaches Peeling-Rezept: Vermischen Sie Haferflocken mit Milch, sodass sich eine Paste bildet. Diese tragen Sie auf Ihre Füsse auf und lassen sie 20 bis 30 Minuten einwirken. Danach die Paste mit einer Bürste entfernen und Ihre Füsse sind wieder wie neu. Die besten Resultate erzielt man, wenn man dieses Peeling mehrmals in der Woche macht.

Picture

Darum sollten Sie jeden Tag ein Ei essen

Der Mythos, dass schon ein Ei den Cholesterinspiegel stark in die Höhe treibt, ist überholt. Hühnereier sind regelrechte Vitamin- und Proteinbooster, die gesund sind und bei täglichem Verzehr sogar das Gedächtnis verbessern und vor Krankheiten schützen sollen.

Picture

Dieses Müesli kann man trinken

Trinkbares Müesli ist ein gesundes und praktisches Frühstück, das man sich ganz nach eigenem Geschmack zubereiten kann. Ob proteinreich oder mit vielen Vitaminen – mit den richtigen Zutaten lässt sich der Drink beliebig abwandeln.

Picture

Wie kommt es zu plötzlichem Haarausfall?

Es ist normal, dass man am Tag bis zu 100 Haare verliert, ohne an Haarausfall zu leiden. Doch was tut man bei extremem Ausfall, der plötzlich auftritt? Vayamo hat bei einem Experten nachgefragt.

Picture

So geht Wellness zu Hause

Winterzeit ist Wellnesszeit – eigentlich, denn wegen Corona ist der Gang ins Spa zurzeit nicht möglich. Mit diesen Tipps holen Sie sich das Wellness nach Hause.

Picture

So heilend kann Kälte wirken

Ein Experte für Kryotherapie, also eine gesundheitsfördernde Behandlung mit Kälte, und eine überzeugte Eisbaderin erzählen von der heilenden Wirkung frostiger Temperaturen.

Gesundheit & Leben

Darum sollten Sie jeden Tag ein Ei essen

Der Mythos, dass schon ein Ei den Cholesterinspiegel stark in die Höhe treibt, ist überholt. Hühnereier sind regelrechte Vitamin- und Proteinbooster, die gesund sind und bei täglichem Verzehr sogar das Gedächtnis verbessern und vor Krankheiten schützen sollen.

Gesundheit & Leben

Dieses Müesli kann man trinken

Trinkbares Müesli ist ein gesundes und praktisches Frühstück, das man sich ganz nach eigenem Geschmack zubereiten kann. Ob proteinreich oder mit vielen Vitaminen – mit den richtigen Zutaten lässt sich der Drink beliebig abwandeln.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.