Diese Lebensmittel machen müde

Während man Kaffee trinkt, um wach zu werden, gibt es auch Lebensmittel, die das Gegenteil bewirkt: Diese Nahrung macht müde.

Picture© Getty Images

Morgens tun wir uns schwer, aus den Federn zu kommen. Nach dem Mittagessen kämpfen wir mit dem Mittagstief. Und abends pflanzen wir uns dann erschöpft aufs Sofa. Dass wir ständig so müde sind und im Alltag hin und wieder gerne ein Nickerchen einlegen würden, könnte an unserer Ernährung liegen.

Viele Lebensmittel, die wir täglich konsumieren, machen müde. Zucker und Weissmehl liegen auf der Liste ganz weit vorne. Wer im Alltag viel von den folgenden Dingen isst, der hat öfters mit Müdigkeit zu kämpfen.

Fettiges Fleisch

Für schwer verdauliche Lebensmittel muss der Körper viel Energie aufwenden, was ihn müde macht. Vor allem fettiges Fleisch kann nur mühevoll verdaut werden. Auf verarbeitetes Fleisch wie Schinken, Wurst und Speck sollten Sie besser verzichten, wenn Sie nicht müde werden wollen.

Avocado

Obst und Gemüse sind ja eigentlich gesund und gut. Nur wenn man wach bleiben will, sollte man gewisse Sorten nicht zu sich nehmen. So machen beispielsweise Avocados schnell müde, weil sie die Aminosäure Tryptophan enthalten. Diese regt die Produktion des Schlafhormons Melatonin an.

Bananen

Auch Bananen sind mit Tryptophan angereichert, warum sie ebenfalls einen ermüdenden Effekt haben. Sie sind daher die perfekte Abendfrucht: Der Körper wandelt das Tryptophan in das Schlafhormon Melatonin um, was für eine erholsame Nacht sorgt.

Nüsse

Nüsse sind ein gesunder Snack, enthalten jedoch viele Fette. Daher sind sie für den Körper nur schwer verdaulich, was ihm eine Menge Energie raubt.

Besonders Walnüsse sind sehr schlaffördernd: Neurologen der Universität San Antonio in Texas raten Menschen mit Schlafproblemen, vor dem Zubettgehen eine Handvoll Walnüsse zu essen. Denn sie haben herausgefunden, dass diese Art von Nüssen das Schlafhormon Melatonin enthält.

Süssigkeiten

Wer gerne nascht, greift hin und wieder zu einem Schoggiriegel oder Gummibärchen. Diese enthalten jedoch viel Zucker, der bei erhöhtem Konsum das Wach-Hormon Orexin hemmt. Süssigkeiten machen uns daher müde und schlapp.

Weissmehl

Kohlenhydrate sind wichtig für den Körper, da sie ihm Energie liefern. Sogenannte schnelle Kohlenhydrate, die in Weissmehl-Produkten wie Toastbrot oder Nudeln enthalten sind, bewirken jedoch das Gegenteil: Sie lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen, sobald dieser aber wieder sinkt, folgt grosse Müdigkeit. Vollkorn oder Gemüse enthalten dagegen komplexe, langkettige Kohlenhydrate, die längerfristig Energie liefern.

Hülsenfrüchte

Weil Bohnen und Linsen viele Ballaststoffe enthalten, sind sie nur schwer verdaulich. Es kann zu Blähungen kommen und die Verdauung unseres Körpers wird belastet, was zu Müdigkeit führen kann. Ausserdem enthalten Bohnen viel B-Vitamine sowie Folsäure, mithilfe welchen die Serotonin-Produktion in unserem Körper gefördert wird. Serotonin ist dabei ein Grundbaustein für die Herstellung des Schlafhormons Melatonin.

Picture

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Picture

Pflanzlicher Gesundheits-Booster aus Asien

Adaptogene gelten als «Stress-Killer» oder «Gesundheits-Booster». Diese harmonisierenden und stärkenden Pflanzenwirkstoffe finden sich im Ginseng, in der Taigawurzel oder im Aralienbaum.

Picture

So nützlich sind Anti-Aging-Produkte wirklich

Hersteller von Kosmetikprodukten werden nicht müde zu betonen, dass sie wieder einmal die Formel für ewig junge Haut entdeckt haben. Arzt und Experte für Anti-Aging Robert G. Koch erklärt, was wirklich stimmt.

Picture

11 Lebensmittel für ein starkes Immunsystem

Ein gesundes und starkes Immunsystem ist in Zeiten der Corona-Pandemie besonders wichtig. Das Immunsystem natürlich stärken, das ist nicht so kompliziert. Diese Lebensmittel helfen dabei.

Gesundheit & Leben

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Gesundheit & Leben

Von «Müll» befreit sein

Wer überflüssige Dinge loslässt, befreit dadurch das eigene Leben von seelischem Ballast und schafft ein neues Lebensgefühl sowie gute Laune», sagt Hideko Yamashita, Japans berühmte Entrümpelungsexpertin.

Gesundheit & Leben

Raumduft selber machen – so gehts

Ein selbst gemachtes Geschenk ist etwas ganz Besonderes. Wem es an Ideen für die Do-it-yourself-Präsente zu Weihnachten mangelt, der findet hier aromatische Inspiration: Raumdüfte sind einfach und schnell gemacht.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.