Diese Atemtechnik hilft Ihnen beim Einschlafen

Abends im Bett hängen Sie Gedanken nach und tun sich schwer, einzuschlafen? Dann ergeht es Ihnen wie vielen. Mit dieser Atemtechnik sagen Sie Ihren Einschlafproblemen den Kampf an.

Picture© Getty Images

 Frauen haben in der Regel mehr mit Schlafproblemen zu kämpfen als Männer. Doch am Sonntagabend fällt es weder Frauen noch Männern besonders leicht, ins Reich der Träume zu finden. Speziell dann, wenn das Wochenende ereignisreich war und man nicht vor Mitternacht ins Bett ging. Beides Faktoren, die das Einschlafen am Vorabend des Wochenstarts erschweren können. 

Dabei gibt es eine einfache Technik, um zur Ruhe zu kommen. Wem Schäfchenzählen nicht hilft, sollte auf bewusstes Atmen setzen. Die Idee dahinter: Das Einhalten eines bestimmten Atemrhythmus wirkt entspannend und hilft, Abstand vom vielen Nachgrübeln zu bekommen. Auch der US-amerikanische Arzt Andrew Weil schätzt die Kraft des Atmens; schon seit geraumer Zeit predigt er von der 4-7-8-Atemtechnik. 

So funktioniert die Technik

Wie der Name bereits verrät, hat die 4-7-8-Atemtechnik mit Zählen zu tun. Zu Beginn sollte darauf geachtet werden, dass die richtige Haltung eingenommen wird: Heben Sie die Zungenspitze während der gesamten Übung hinter die oberen Schneidezähne an den Gaumen – so, dass leicht Luft rechts und links von der Zunge entweicht. 

  • Die gesamte Luft durch den Mund ausatmen. 
  • Mund schliessen und tief durch die Nase einatmen. In dieser Zeit innerlich bis vier zählen. 
  • Den Atem für sieben Sekunden anhalten. 
  • Die gesamte Luft durch den Mund wieder ausatmen und währenddessen innerlich bis acht zählen.
  • Vier Mal wiederholen. 

Wichtig ist, dass die Übung regelmässig wiederholt wird. Durch das lange Einatmen wird der Sauerstoff vom Körper besser aufgenommen. Das Luftanhalten sorgt dafür, dass dieser besser ins Blut gelangt. Das bewusste Atmen wirkt daher beruhigend, senkt den Puls und wiegt so sanft in den Schlaf. 

 

 

*Die weitere Beratung kostet je nach Qualifikation des Beraters zwischen CHF 2.50 und CHF 6.50 pro Minute. Der geltende Tarif wird Ihnen vor dem kostenpflichtigen Gespräch kommuniziert.

Picture

Giftige Gesellen

Glühendes Orange, apartes Violett oder auch Knallrot: Verführerisch leuchtet der Fruchtschmuck vieler Gehölze. Aber Vorsicht: Einige Beerchen sind giftig und verleiten Kinder zum Naschen!

Picture

Fitness im Naturstadion!

Wer kennt sie nicht, die Vitaparcours in unseren Schweizer Wäldern? Spazieren Sie dort in der Regel nur vorbei oder haben Sie sich auch schon rangewagt? Wenn nicht, wird es höchste Zeit!

Picture

Meditieren fasziniert

«Der Weg nach innen fühlt sich wirklich gut an. Und das Gute ist, dass man mit Meditation realisiert: Du bist nicht deine Gedanken», sagt die Meditationslehrerin Tatiana Mirza, die vier Techniken dazu empfiehlt.

Picture

Das sind die 10 grössten Mythen rund ums Schlafen

Rund ums Thema Schlaf gibt es viele Mythen. So sagt man, dass Schäfchenzählen beim Einschlafen helfen soll. Welche Gerüchte es zu unserer grössten nächtlichen Beschäftigung noch gibt, erfahren Sie hier.

Gesundheit & Leben

Fitness im Naturstadion!

Wer kennt sie nicht, die Vitaparcours in unseren Schweizer Wäldern? Spazieren Sie dort in der Regel nur vorbei oder haben Sie sich auch schon rangewagt? Wenn nicht, wird es höchste Zeit!

Gesundheit & Leben

Giftige Gesellen

Glühendes Orange, apartes Violett oder auch Knallrot: Verführerisch leuchtet der Fruchtschmuck vieler Gehölze. Aber Vorsicht: Einige Beerchen sind giftig und verleiten Kinder zum Naschen!

Gesundheit & Leben

Meditieren fasziniert

«Der Weg nach innen fühlt sich wirklich gut an. Und das Gute ist, dass man mit Meditation realisiert: Du bist nicht deine Gedanken», sagt die Meditationslehrerin Tatiana Mirza, die vier Techniken dazu empfiehlt.

Gesundheit & Leben

Himmlische Öle für die Hausapotheke

Wussten Sie, dass Lavendelöl Schnittwunden heilt und Pfefferminzöl bei Übelkeit hilft? Damit Sie immer das passende Mittel griffbereit haben, stellen wir die besten Öle für die Aroma-Apotheke vor und liefern zehn Rezepte für die häufigsten Alltagsbeschwerden.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.