Diese 3 Atemübungen helfen in Stresssituationen

Einfach mal tief durchatmen – und dann kommt alles gut. Wenn es doch nur so einfach wäre. Ist es auch! Vayamo zeigt drei einfache Atemübungen, die SOS-Hilfe bei Stress leisten.

Picture© Getty Images/Tetra images RF

Atmen ist etwas, das wir unbewusst und ständig tun. Was vielen nicht klar ist: In stressigen und fordernden Situationen kann es guttun, einfach mal tief durchzuatmen. Denn durchs Atmen wird der Geist entspannt und der Körper mit lebensnotwendigem Sauerstoff versorgt.

Vor allem in anstrengenden Momenten oder einer stressigen Lebensphase beginnen viele Menschen, flach in die Brust zu atmen. Eine Bauchatmung findet nicht statt, wodurch der Bauch durch Ängste, Sorgen und Stress angespannt wird.

Bei der Atemmeditation werden die Gedanken auf eine bewusste Atmung gelenkt. Die geistige und körperliche Gesundheit soll dadurch verbessert werden. Die meisten Übungen lassen sich zu jeder Zeit und überall – unterwegs, im Büro oder zu Hause – durchführen, was sie zur perfekten Stressbewältigungsmethode macht.

3 Atemübungen zur Entspannung

Die Atemmeditation bringt so einige Vorteile für die Gesundheit mit sich. So verbessert sich die Lungenkapazität, das Immunsystem wird gestärkt und das Stresslevel gesenkt. Gedanken und Gefühle, sowie Puls und Herzschlag werden beruhigt. Auch kann die Konzentration gestärkt werden. Angstgefühle, Nervosität und Ärger gehören der Vergangenheit an.

Die Übungen der Atemmeditation können zwar überall durchgeführt werden, doch manchen Menschen fällt es leichter, in einer ruhigen Umgebung abzuschalten. Suchen Sie sich daher am besten einen Platz, an dem Sie ganz Sie selbst sein können. Sie können sich dafür bequem hinsetzen oder sich auch rücklings auf den Boden legen, aber das Ganze auch im Stehen ausführen.

Übung 1: Zur Entspannung

Wer sich dauerhaft gestresst fühlt oder ständig von einer Unruhe begleitet wird, der kann die folgende Übung nutzen, um abschalten zu können.

  1. Zuerst vier Sekunden einatmen. Die Luft sollte durch die Nase eingeatmet werden, bis die Lunge ganz gefüllt ist.
  2. Sieben Sekunden lang den Atem halten.
  3. Die ganze Luft ausatmen. Dieses Mal durch den Mund.
  4. Wenn die Lunge ganz leer ist, acht Sekunden lang halten.
  5. Wiederholen Sie diesen Kreislauf so lange, wie nötig, und bis Sie sich entspannt fühlen.

Übung 2: Zur Beruhigung

Es gibt Situationen im Leben, vor denen hat man einfach Bammel: Das kann ein Bewerbungsgespräch, eine Präsentation oder eine Prüfung sein. Vor solch aufregenden Momenten lohnt es sich, einen Moment innezuhalten, wieder zu seiner Mitte zurückzufinden und neue Kraft zu schöpfen. Das geht mit dieser Übung:

  1. Ruhig durch die Nase ein- und ausatmen.
  2. Das Ausatmen langsam verlängern. So zählen Sie beim Einatmen beispielsweise auf drei und beim Ausatmen auf fünf. Das Ausatmen kann mit jedem Atemzug noch zusätzlich verlängert werden.
  3. Ihr Atem wird mit jedem Zug ruhiger. Machen Sie sich bewusst, wie die Luft durch Ihren Körper zirkuliert und sich in Ihnen ausbreitet und Sie mit neuer Energie versorgt.

Übung 3: Zur Stärkung der Konzentration

Die sogenannte Boxatmung sorgt dafür, dass sich der Körper beruhigt. Die Konzentration steigt und man geht mit mehr Elan an die Sache ran.

  1. Lassen Sie zuerst die gesamte Luft aus Ihrem Körper entweichen, vor allem die Lunge sollte leer sein.
  2. Das, was dann kommt, ist einfach: Vier Sekunden einatmen, vier Sekunden halten, vier Sekunden ausatmen, vier Sekunden halten.
  3. Wiederholen Sie diesen Kreislauf so lange, wie nötig, und bis Sie sich bereit für die bevorstehende Aufgabe fühlen.
Picture

Mit Face-Yoga-Übungen zu straffer Haut

Wenn die ersten Falten sichtbar werden, kommt bei vielen die Versuchung auf, diese mit Botox zu behandeln. Das muss aber nicht sein. Tamara Golliez (59) weiss, wie Sie mit Gesichtsyoga zu einer strafferen und strahlenden Haut kommen.

Picture

Darum macht Yoga schön

Mit der aus Indien stammende Lehre für Körper und Geist können Sie sich schöner fühlen. Die folgenden Yoga-Übungen sorgen für einen strahlenden Teint.

Picture

Diese Vitamine sind im Frühling wichtig

Eine gesunde Ernährung ist zu jeder Jahreszeit wichtig, doch bestimmte Vitamine und Mineralstoffe benötigt der Körper nach dem Winter besonders. Mithilfe von ihnen kann der Frühjahrsmüdigkeit vorgebeugt werden. Welche Vitamine Sie jetzt brauchen, erfahren Sie hier.

Picture

Was ist eigentlich Moxa?

Die Traditionelle Chinesische Medizin hält viele verschiedene Therapieformen bereit. Expertin Olivia Steiner (35) erklärt, was es mit Moxa auf sich hat.

Gesundheit & Leben

Mit Face-Yoga-Übungen zu straffer Haut

Wenn die ersten Falten sichtbar werden, kommt bei vielen die Versuchung auf, diese mit Botox zu behandeln. Das muss aber nicht sein. Tamara Golliez (59) weiss, wie Sie mit Gesichtsyoga zu einer strafferen und strahlenden Haut kommen.

Gesundheit & Leben

Diese Vitamine sind im Frühling wichtig

Eine gesunde Ernährung ist zu jeder Jahreszeit wichtig, doch bestimmte Vitamine und Mineralstoffe benötigt der Körper nach dem Winter besonders. Mithilfe von ihnen kann der Frühjahrsmüdigkeit vorgebeugt werden. Welche Vitamine Sie jetzt brauchen, erfahren Sie hier.

Gesundheit & Leben

Wie funktioniert Ölziehen?

Ölziehen wird immer populärer und wächst über die ayurvedische Heilkunst hinaus. Es verbessert vor allem die Mundhygiene, soll aber auch entgiftend wirken und bei Hautunreinheiten helfen.

Gesundheit & Leben

Diese Vorteile hat Mandelöl für Ihre Gesundheit

Dass Mandeln als Lieferant von wichtigen Vitaminen und Ballaststoffen ein Teil einer gesunden Ernährung sind, ist kein Geheimnis. Doch auch das Öl, das aus ihnen gewonnen wird, kann sich positiv auf den Körper auswirken. Hier lesen Sie, wie Sie es am besten verwenden.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.