Diese 11 Orte sind zu schön, um wahr zu sein

Noch immer gibt es viele Plätze auf der Welt, die vor beeindruckender Naturkulisse erstrahlen und dem Instagram-Hype trotzdem fernblieben. Weil wir im Moment aber nicht zu diesen Orten reisen können, träumen wir uns einfach in die Ferne!

Picture© Unsplash

Manche Orte sind so atemberaubend schön, dass man an der eigenen Sehkraft zu zweifeln beginnt. Doch der Schein trügt nicht: Diese elf Plätze sind von Natur aus so einzigartig, wie man sie sonst nur mit Photoshop hinkriegen würde.

Der Liebestunnel, Ukraine

In der Westukraine durch einen Tunnel schlendern klingt vorerst nicht sehr verlockend. Doch der Eisenbahntunnel ist vollständig ergrünt und lockt vor allem Pärchen an: Die Anwohner glauben, dass Verliebte beim gemeinsamen Durchgang noch mehr zusammengeschweisst werden. Ursprünglich diente der drei Kilometer lange Stollen für den Eisenbahntransport zwischen zwei Fabriken.

 

PictureDer Liebestunnel in der Ukraine soll Pärchen zusammenschweissen. © Getty Images

Hotel La Montaña Mágica, Chile

In einem Vulkan mitten im Urwald übernachten? Chile machts möglich! Das Hotel La Montaña Mágica ähnelt zwar einem Hexenhaus, verzückt aber mit einzigartiger Atmosphäre. Das vulkanförmige Gebäude ist komplett mit Moos überwachsen und sprudelt oben gar Wasser hinaus ins Freie. Zugang zum Hotel verschafft man sich über eine Holzbrücke.

 

PictureDas Hotel La Montaña Mágica in Chile liegt mitten im Jungle. © Hotel La Montaña Mágica

Salar de Uyuni, Bolivien

Eine endlose Sandwüste, die allerdings gefährlich kalt ist, das ist der Salar de Uyuni. Hier, auf einem der flachsten Plätze der Erde, regnet es nur selten. Da die Wüste allerdings 3600 Meter über Meer liegt, ist es häufig sehr kalt, und die Luft ist dünn. Für einen Trip zum Salar de Uyuni müssen deshalb warme Kleider zwingend eingepackt werden.

 

PictureDie boliviansche Salzwüste Salar de Uyuni ist menschenleer. © Getty Images

Die Pinnacles, Australien

Die Pinnacles im westaustralischen Nambung-Nationalpark werden häufig mit Fingern verglichen. Das Naturspektakel ist bei Abenddämmerung ein unvergessliches Erlebnis. Wie die Hügel genau entstanden sind, wurde bis heute nicht herausgefunden. Sicher ist aber, dass manche der Steine schon 500'000 Jahre alt sind.

 

PictureDie Pinnacles in Australien sind im abendlichen Sonnenlicht einzigartig. © Getty Images

Lake Hillier, Australien

Und gleich noch mal führt ein traumhafter Anblick in Australiens Westen. Der Lake Hillier erinnert dank seinem pinken Wasser an einen Traum. Das Wasser mag zwar etwas irritierend aussehen, ist aber für die Gesundheit nicht schädlich. Der Salzgehalt des Sees ähnelt dem des Roten Meers, weshalb man vor allem an der Wasseroberfläche treiben wird.

 

PictureDer Lake Hiller in Australien ist von Natur aus pink gefärbt. © Getty Images

Mesa Arch, USA

Das Mesa Arch ist das Wahrzeichen des Canyonlands-Nationalparks. Auf der Wanderung durch den Park begegnet man so einigen Naturphänomenen. Die Ankunft beim Mesa Arch übertrumpft aber alles, denn der Bogen bietet einen atemberaubenden Anblick bei Sonnenuntergang.

 

PictureDer Mesa Arch im Canyonlands-Nationalpark bietet einen wunderschönen Sonnenuntergang. © Getty Images

Fly-Ranch-Geysir, USA

Der Geysir im Bundesstaat Nevada sprudelt Mineralien in verschiedenen leuchtenden Farben bis an die Oberfläche. So entsteht ein grosser farbiger Berg, der eher nach Klebstoff als nach Thermalwasser aussieht.

 

PictureDer Fly-Ranch-Geysir in den USA sieht aus wie aus Plastik. © Getty Images

Preikestolen, Norwegen

Die Klippe des Preikestolen fällt etwa 600 Meter senkrecht in die Tiefe. Die Atmosphäre sorgt für Gänsehaut. Leider ist dieser Platz nicht mehr so unbekannt. Menschenleere ist tagsüber definitiv nicht zu finden. Früh aufzustehen und den Sonnenaufgang am einzigartigen Felsen zu erleben, lohnt sich deshalb doppelt.

 

PictureDie Plattform des Preikestolen in Norwegen bietet eine wunderschöne Aussicht. © Getty Images 

Cascate del Mulino, Italien

In der Toskana finden sich die Cascate del Mulino. Sie sind quasi natürliche Schwimmbecken, in denen das Wasser wie ein Wasserfall an einer alten Mühle vorbeifliesst. Dank extrem hohen natürlichen Temperaturen bis zu 38 Grad lässt es sich im türkisfarbenen Wasser wunderbar entspannen.

 

PictureDie Cascate del Mulino in Italien sind natürliche Thermalbäder. © Getty Images

Great Salt Lake Causeway, USA

Und wieder geht es in die USA. In Utah findet sich der berühmte Salzsee. Dieser hat eine spezielle Färbung, die sogar aus dem All erkennbar ist. Der Salzgehalt ist so hoch, dass er, wie der Lake Hiller, pink gefärbt ist. Eindrücklich ist vor allem die Fahrt über die Strasse, die eine Grenze zwischen dem blauen und dem pinken Teil des Sees bildet.

 

PictureDer amerikanische Great Salt Lake ist auf der einer Seite blau und auf der anderen Seite pink. © Shutterstock

Vinicunca, Peru

In der Nähe von Cusco befinden sich kunterbunte Berge wie aus einer Kinderzeichnung. Manche erstrahlen in sechs bis sieben Farben. Die Gebirge haben dies Eisenoxiden, Schwefel, Kupfer, Wasser und Sauerstoff zu verdanken. Sie werden deshalb auch als Regenbogenberge bezeichnet.

 

PictureDie Vinicunca sind kunterbunte Berge in Peru. © Getty Images
Picture

Woher kommen diese Mundart-Begriffe?

Für die Überreste eines Apfels gibt es im Schweizerdeutschen unzählige Begriffe. Woher unsere Mundartausdrücke stammen, verrät Gabriela Bart, Redaktorin des Schweizerischen Idiotikons.

Picture

31-Jährige trampt alleine von London nach Australien

Nicola Debska alias Nic Jordan hat einen langweiligen Job, Depressionen und keine Lust mehr auf ihren Alltag. Also packt sie ihre Sachen und fährt nach Australien, per Autostopp. Über ihr Abenteuer hat sie ein Buch geschrieben.

Picture

Die schönsten Kirchen der Schweiz

Kirchen: Rückzugsorte, Kraftpunkte und Sehenswürdigkeiten. Ob aus religiösen Gründen oder einfach «nur» zum Anschauen – Gotteshäuser sind ein wichtiger Bestandteil der Kultur. So auch in der Schweiz.

Picture

Die verrücktesten Bäume der Schweiz

In der Schweiz gibt es 535 Millionen lebende Bäume – und damit für jeden von uns fast 66. Vayamo zeigt schweizweit die höchsten, dicksten und schönsten Bäume.

Reisen & Kulturen

Die schönsten Kirchen der Schweiz

Kirchen: Rückzugsorte, Kraftpunkte und Sehenswürdigkeiten. Ob aus religiösen Gründen oder einfach «nur» zum Anschauen – Gotteshäuser sind ein wichtiger Bestandteil der Kultur. So auch in der Schweiz.

Reisen & Kulturen

Die 9 schönsten Stadtbrunnen der Schweiz

Vom Wasser werden Menschen magisch angezogen. Findet sich das Geplätscher dann noch in einem hübschen, mit Details verzierten Brunnen, ist es um uns geschehen. Vayamo stellt Ihnen neun der schönsten Stadtbrunnen der Schweiz vor.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.