Die besten Hausmittel gegen Übelkeit

Übelkeit ist ein unangenehmes Gefühl. Diese Mittelchen helfen dagegen.

Picture© Getty Images

Wärme hilft gegen Übelkeit: Eine warme Bettflasche auf dem Bauch lindert Magenkrämpfe. Es kann auch helfen, eine Seitenlage einzunehmen, da das die Bauchmuskeln entspannt.

Warme Tees lindern das unangenehme Gefühl ebenso. Kräutertees aus Pfefferminz, Kamille oder Ingwer beruhigen den Magen besonders gut. Es muss jedoch darauf geachtet werden, dass in sehr kleinen Schlucken getrunken wird. Sonst ist der sensible Magen schnell überfordert. Auf kohlensäurehaltige Getränke verzichten Sie bei Übelkeit besser.

Tiefe Atmung

Man darf nicht vergessen, dass Erbrechen ein Schutzmechanismus des Körpers ist. Er versucht dadurch, Giftstoffe loszuwerden. Meistens erholt sich der Körper nicht, bevor alle Giftstoffe draussen sind. Entspannung hilft trotzdem. Deswegen ein paar Mal tief durchatmen und versuchen, sich zu beruhigen. Ein paar Schritte an der frischen Luft oder gründliches Lüften können Wunder wirken.

Magen schonen

Der gereizte Magen braucht bei Übelkeit Schonkost. Apfel und Bananen sind leicht zu verdauen. Als Brei vermischt erinnern sie zwar mehr an Babynahrung, sind aber genau das, was Ihr Magen braucht. Auch Zwieback ist sehr leicht verdaulich und das ideale Essen bei Übelkeit.

Rüebli essen

Rüebli haben einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Diese binden im Darm Schadstoffe und helfen, Ihren Körper davon zu befreien. Das trägt auch dazu bei, dass die Übelkeit schneller abflaut. Versuchen Sie es das nächste Mal, wenn Ihnen übel ist, doch einfach mal mit einer Rüeblisuppe.

Der Leber einen Stups geben

Manchmal rebelliert der Magen, wenn man sehr reichhaltig oder fettig isst. Dann kann man der Leber nachhelfen, damit sie das Fett besser verarbeitet. Es gibt verschiedene natürliche Artischocken-Präparate, die in solchen Fällen helfen können. Eine frische oder gekochte Artischocke hilft aber auch.

Kaugummi kauen

Wenn Ihnen unterwegs schlecht wird, versuchen Sie es mit Kaugummikauen. Das Kauen regt die Speichelproduktion und somit die Verdauung an. Die Kaubewegung lenkt zusätzlich von der Übelkeit ab, und der Kaugummi sorgt für ein frisches Atemgefühl.

Picture

Wie gesund ist der Black Latte?

Der Black Latte soll angeblich beim Abnehmen helfen und eine Detoxwirkung auf den Körper haben. Was sich hinter dem Trendgetränk genau verbirgt, erfahren Sie hier.

Picture

Die 9 besten Apps für Ihre Gesundheit

Gerade jetzt in Zeiten von Corona ist es besonders wichtig, gesund zu bleiben. Fürs Handy gibt es Programme zum Downloaden, die Ihren Gesundheitszustand unterstützen.

Picture

So lernen Sie Ihre Dehnungsstreifen lieben

Immer wollen wir so sein wie die anderen. Vor allem Cellulite oder Dehnungsstreifen wünschen sich viele Frauen weg. Doch Individualität ist viel schöner. Warum Mut zur Selbstliebe so wichtig ist, erfahren Sie hier.

Picture

So gesund ist Granatapfel wirklich

Der Granatapfel sieht mit seiner tiefroten Farbe nicht nur schön aus, er enthält auch wertvolle Vitamine und Spurenelemente, die wir jetzt in der kalten Jahreszeit besonders brauchen.

Picture

Diese Akupressurpunkte helfen gegen Heisshunger

Denn Heisshunger einfach wegmassieren? Mithilfe von Akupressur drücken Sie die richtigen Punkte am Körper, um plötzliche Hungergefühle auszubremsen. Eine Körpertherapeutin erklärt Vayamo, wo sich diese Stellen befinden.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.