Die Bedeutung von magischen Glücksbringern

Wer einen Talisman oder ein geheimnisvolles Amulett besitzt oder trägt, der glaubt an die Unterstützung durch das Gute und verstärkt damit die positiven Kräfte in seinem Leben. Denn dahinter steckt mehr als blosser Aberglaube.

Picture© Getty Images

Nicht selten hört man den Spruch: «Ich bin doch nicht abergläubisch!» Und trotz­dem freuen wir uns, ein vier­ blättriges Kleeblatt zu finden oder in ländlichen Gegenden dem Kaminfeger zu begegnen. Noch mancher klopft dreimal auf Holz, damit ein schlimmes Schicksal sich von ihm abwenden möge. Zum Jahreswechsel werden zum Beispiel viele Geschenke oder ku­linarische Leckereien mit einem Hufeisen, herzigen Marienkäfern aus Marzipan oder fruchtbaren «Säuli» verziert.

Kreuz, Kleeblätter, Glücksrappen

Hinter jedem Glücksbringer, mit dem man sich geistig ein Schutzschild aufbaut, verbirgt sich auch eine eigene Bedeutung. So wehrt ein Kreuz alles Böse ab. Dazu besitzt es die Zauber­kraft, vor negativen Gedan­ken und bösen Blicken zu schützen. Das vierblättrige Kleeblatt steht im Volks­glauben an der Spitze aller Schicksalsboten für Liebe, Gesundheit und Reichtum. Auch Glücksrappen sind nach wie vor beliebt und in unzähligen Portemonnaies zu finden. Gemäss der alten Volks­weisheit: «Wer den Rappen nicht ehrt, ist des Frankens nicht wert.»

Herzsymbole als Talisman, viel­fach aus Gold, erinnern an die wahre Liebe und kräftigen die Energie des Herz­-Chakras (Ver­bindung zwischen Seele und Kör­per). Ist das Herz aus Rosenquarz, kann es seelische Wunden heilen und trösten. Der Marienkäfer gilt als Mutter Marias Himmelsbote. Daher stammt sein Name. Er schenkt Glück und Erfolg im Le­ben. Er macht die Frauen frucht­bar, soll die Kinder beschützen und die Kranken heilen, wenn er ihnen zufliegt. Man soll­te den Marienkäfer niemals abschütteln oder vertrei­ben. Und in ländlichen Gegenden ist das Hufeisen, über die Tür genagelt als Schutz vor Unglück und Krankheit, noch da und dort zu sehen.

Das Glücksschwein

Die magische Bedeutung des Glücksschweins ist im Volksglauben seit jeher tief verwurzelt. Das Tier ist ein Symbol für Wohlstand, weil es über alle Massen fruchtbar ist. Eine Sau kann ohne weiteres sieben Ferkel werfen. So ist der Spruch «Schwein gehabt» noch heute gebräuchlich. Im Altertum opferten die Griechen diese gutmütigen Tiere mit ihren treuen Augen und herzigen Ringelschwänzchen der Ackerbau-Göttin Demeter. Kaum zu glauben: In Italien fand man Grabsteine aus dem Alten Rom mit Inschriften wie dieser: «Hier ruht in Frieden ein Schwein. Es lebte 3 Jahre, 10 Monate und 13 Tage.»

Picture

Horoskop vom 24.09.2020

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

Picture

Gibt es in Wahrheit 13 statt 12 Sternzeichen?

Die US-Weltraumorganisation Nasa versetzt Astrologie-Fans in Schrecken: Angeblich soll es ein weiteres Sternzeichen geben – der Schlangenträger. Die anderen Sternzeichen sollen sich daher verschieben.

Picture

Diese Sternzeichen verlieben sich am schnellsten

Die einen erwischts schneller als die anderen. Während manche erst über lange Zeit hinweg echte Gefühle entwickeln, spüren andere das Kribbeln schon vom ersten Augenblick an. Wie schnell sich jemand verliebt, könnte an dessen Sternzeichen liegen.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.