Die 9 verrücktesten Museen der Welt

Sie glauben Museen seien nur was für Streber? Na dann mal aufgepasst! Diese Ausstellungen haben es definitiv in sich.

PictureDas Cupnoodles-Museum in Japan hat einen Tunnel mit Instant-Nudel-Verpackungen gestaltet. © cupnoodles-museum.jp

Zurzeit sind Museumsbesuche nicht möglich. Sich überlegen, welche man nach dem Lockdown besuchen will, kann man aber schon einmal. Dabei sollten Sie die folgenden neun Museen auf Ihre Liste setzen, denn sie haben es in sich!

Toiletten-Museum, Delhi (Indien)

Mittlerweile nicht mehr als Geheimtipp zu bezeichnen, ist das internationale Toiletten-Museum in Delhi. Hier sind Aborte aus aller Welt und allen Epochen ausgestellt. Wer sich also für die Entwicklung der Toilette interessiert, ist hier am richtigen Örtchen.

Museum der zerbrochenen Beziehungen, Zagreb (Kroatien)

Hört sich zunächst komisch an, doch das Museum der zerbrochenen Beziehungen in Kroatiens Hauptstadt Zagreb überzeugt. Ausgestellt sind Stücke, die Teil einer emotionalen Trennung waren. Der Rundgang lässt Besucher aber nicht nur schmunzeln, natürlich erfährt man hier auch viele tragische Geschichten.

Schnarch-Museum, Alfeld (Deutschland)

Das Problem beschäftigt die Menschheit schon seit Jahrhunderten. Im deutschen Schnarch-Museum in Alfeld sind viele Apparaturen ausgestellt, die die lästigen Nebengeräusche des Schlafes verhindern sollen. Ausserdem erfährt man hier alles über die verschiedenen Formen des Schnarchens.

Pasta-Museum, Rom (Italien)

Wo sonst könnte man ein Museum über Essen eröffnen, wenn nicht in Italien? In Rom findet sich ein einzigartiges Pasta-Museum, in dem man viel über die Arten, Formen und Herstellung von Teigwaren lernen kann. Für Geniesser definitiv ein Must-see.

Punk-Museum, Reykjavík (Island)

Im isländischen Punk-Museum gibt es nicht nur einen Besitzer mit Irokesenhaarschnitt, sondern auch Musik. Besucher berichten von einer tollen Atmosphäre. Man erfährt einzigartiges über die Entwicklung des Punks in Island.

Cupnoodles-Museum, Osaka (Japan)

Instant-Nudelsuppen sind weltweit eine beliebte Mahlzeit. Das Cupnoodles-Museum bezeichnet sich deshalb als historisches Monument japanischer Esskultur. Zu entdecken ist die Entwicklungsgeschichte von Instant-Nudelsuppen bis hin zu extravaganten Verpackungsdesigns.

Art-In-Island-Musem, Manila (Philippinen)

Das Art-In-Island-Museum ist die ultimative Foto-Kulisse. Es enthält rund 50 Kunstinstallationen, die unsere Augen mit optischen Täuschungen faszinieren. Eine Flucht vor Elefanten oder lieber ein Spaziergang auf einer wackeligen Brücke? Hier können Sie der Fantasie freien Lauf lassen und sich wortwörtlich in Szene setzen.

Museum of Ice Cream, Los Angeles (USA)

Das Museum of Ice Cream wurde 2017 in Los Angeles eröffnet. Hier fühlen sich Social-Media-Junkies zu Hause, denn die Glaces bieten den perfekten Foto-Hintergrund. Ob eine Eiscreme-Schaukel oder Eiswaffel-Lichter, der Instagram-Hotspot bietet alles. Man kann sogar in einem mit Plastikstreuseln gefüllten Swimmingpool baden.

Phallus- oder auch Penis-Museum, Reykjavík (Island)

Im isländischen Phallus-Museum kann man mehr als 200 Penisse und Penisteile von fast allen Land- und Meeressäugern von Island begutachten. Die Ausstellung ist sehr beliebt und hat bereits zwei Auszeichnungen von Tripadvisor gewonnen.

Picture

Woher kommen diese Mundart-Begriffe?

Für die Überreste eines Apfels gibt es im Schweizerdeutschen unzählige Begriffe. Woher unsere Mundartausdrücke stammen, verrät Gabriela Bart, Redaktorin des Schweizerischen Idiotikons.

Picture

31-Jährige trampt alleine von London nach Australien

Nicola Debska alias Nic Jordan hat einen langweiligen Job, Depressionen und keine Lust mehr auf ihren Alltag. Also packt sie ihre Sachen und fährt nach Australien, per Autostopp. Über ihr Abenteuer hat sie ein Buch geschrieben.

Picture

Die schönsten Kirchen der Schweiz

Kirchen: Rückzugsorte, Kraftpunkte und Sehenswürdigkeiten. Ob aus religiösen Gründen oder einfach «nur» zum Anschauen – Gotteshäuser sind ein wichtiger Bestandteil der Kultur. So auch in der Schweiz.

Picture

Die verrücktesten Bäume der Schweiz

In der Schweiz gibt es 535 Millionen lebende Bäume – und damit für jeden von uns fast 66. Vayamo zeigt schweizweit die höchsten, dicksten und schönsten Bäume.

Reisen & Kulturen

Die schönsten Kirchen der Schweiz

Kirchen: Rückzugsorte, Kraftpunkte und Sehenswürdigkeiten. Ob aus religiösen Gründen oder einfach «nur» zum Anschauen – Gotteshäuser sind ein wichtiger Bestandteil der Kultur. So auch in der Schweiz.

Reisen & Kulturen

Die 9 schönsten Stadtbrunnen der Schweiz

Vom Wasser werden Menschen magisch angezogen. Findet sich das Geplätscher dann noch in einem hübschen, mit Details verzierten Brunnen, ist es um uns geschehen. Vayamo stellt Ihnen neun der schönsten Stadtbrunnen der Schweiz vor.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.