Der Wunsch nach Veränderung

Ist es Ihnen auch schon aufgefallen? Worte wie Achtsamkeit, Entschleunigung oder Selbstfindung begegnen uns mittlerweile beinahe täglich. Ob als Titel unzähliger Trendzeitschriften oder im Freundeskreis: Immer öfter drehen sich die Themen um ungewöhnliche Yoga-Posen, Ayurveda-Retreats oder neu entdeckte Meditationszirkel. Doch welche tieferen Bedürfnisse stecken hinter diesem Phänomen?

Picture© Getty Images

Der Inhalt dieses Artikels wurde von viversum zur Verfügung gestellt.

Job, Familie, Beziehung: In allen Lebensbereichen versuchen wir, den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Das ist vor allem eins: stressig. Einmal in dieser Leistungsspirale gefangen, kommt man nur schwer wieder heraus. Erst, wenn Körper und Seele Alarm schlagen, beschäftigen sich viele mit der Frage nach dem «Warum» – und beginnen, immer bewusster auf sich und ihren Lebensstil zu schauen. 

Dabei ist die Hinwendung zur Spiritualität ganz naheliegend. Schliesslich folgen ihre Praktiken einem Jahrtausende alten Bedürfnis nach Erkenntnis: Wer bin ich eigentlich? Was möchte ich mit meinem Leben anfangen? Darüber hinaus ist unbewusst bestimmt jeder schon einmal mit dem Thema in Berührung gekommen, denn: Wer liest nicht ab und zu sein Horoskop in seinem Lieblingsmagazin, hat sich schonmal einen Traumfänger übers Bett gehangen oder Yoga ausprobiert. Spiritualität ist sozusagen allgegenwärtig und es ist längst kein Tabu mehr, mit ihrer Hilfe den Sinn des eigenen Lebens zu ergründen und existentielle Fragen zu klären. 

Das Hineinhorchen in sich besitzt auch nicht mehr das Stigma einer religiösen Haltung, sondern spiegelt lediglich den innersten Wunsch nach Veränderung, Erfüllung und Glück wider. Für viele ist es sogar eine Lebenseinstellung geworden – eine bewusste Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich. 

Endlich bei mir ankommen 

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie Sie sich wieder mehr auf Ihre innersten Ziele und Wünsche konzentrieren können? Vielleicht kennen Sie auch bestimmte Gewohnheiten wie das stundenlange Verweilen auf Facebook oder Instagram? Das macht eine Zeit lang Spass, lässt uns aber auch vor den Herausforderungen des Lebens fliehen. Ein paar einfache Übungen können Ihnen helfen, sich wieder auf sich selbst zu konzentrieren und Ihre eigene spirituelle Reise zu beginnen: 

  • Bewusstes Atmen: Konzentrieren Sie sich ausschliesslich auf das Ein- und Ausatmen. Das geht ganz von selbst, bringt Ruhe und klappt überall – im Büro genauso wie Zuhause. 
  • Meditation: Das bewusste Ziehen lassen der Gedanken hilft, Kopf und Verstand zu beruhigen. Für den Anfang können Sie das bequem zu Hause probieren, oder sich passende Kurse suchen. 
  • Yoga: Die über 2000 Jahre alte, indische Lehre ist die Ursprungsform der spirituellen Verbindung von Körper und Geist. Durch das Zusammenspiel von Atmung und Bewegung wird die Selbstwahrnehmung gestärkt und neue Kraft getankt. 

Die Möglichkeiten, mehr Fokus auf Ihr Innerstes zu legen, sind natürlich gross. Die persönliche Reise zum eigenen Selbst ist immer individuell. Es lohnt sich, mehrere Methoden auszuprobieren und zu sehen, was am besten Ihnen passt. Wichtig ist, dass Sie die Übungen regelmässig in den Alltag integrieren. So können sich die heilsamen Effekte dauerhaft in Ihrem Körperbewusstsein verankern. 

Und noch ein kleiner Tipp: Überfordern Sie sich nicht. Letztendlich geht es nicht darum, dem neuesten Trend nachzueifern, sondern bewusst in Einklang mit sich selbst zu kommen. 

4 weitere Inspirationen zum Ausprobieren

  1. Geburtshoroskop 
    Anhand der Planetenkonstellation bei Ihrer Geburt wird ein detailliertes Persönlichkeitsbild erstellt. 
  2. Tarotkarten
    Sie helfen, Ihre Lebensfragen zu beantworten und Klarheit zu schaffen.
  3. Traumdeutung
    Verrät, was Ihr Unterbewusstsein Ihnen im Schlaf mitteilen möchte. 
  4. Reiki
    Mittels Energiearbeit werden Ihre Körperenergien in Schwung gebracht und neue Impulse gesetzt.

Picture

Horoskop vom 05.03.2021

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

Picture

Horoskop vom 04.03.2021

Wir starten mit guter Laune in den neuen Tag. Wie die Sterne für Sie stehen, verrät Ihnen unser Horoskop.

Picture

Tiere spüren, was man fühlt

Manche Haus­tiere sind tief und untrenn­bar mit ihren Besitzern ver­bunden: Sie erspüren ihre Emotionen und spiegeln sogar ihre Schatten­aspekte. Oft sogar, indem sie ihre Krankheiten übernehmen.

Picture

Das sind die heimlichen Talente der Sternzeichen

Viel zu oft legen wir den Fokus auf unsere Schwächen. Dabei ist doch viel spannender, was wir eigentlich gut können. Denn in jedem Menschen schlummern heimliche Stärken. Welche verborgenen Talente sich wohl hinter Ihrem Sternzeichen verstecken?

Picture

Chinesisches Neujahr 2021: Das bringt das Jahr des Büffels

2020 war kein leichtes Jahr. Das Coronavirus hat unseren Alltag grundlegend verändert. Laut dem chinesischen Horoskop soll das neue Jahr bessere Aussichten bringen. Es steht im im Zeichen des Büffels, der es angeblich gut mit uns meinen soll.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.