Das ist der beste Tag, um sich zu wiegen

Dass wir morgens weniger wiegen als abends, wissen wir. Was vielen aber nicht bewusst ist: An manchen Tagen sind wir schwerer als an anderen.

Picture© Unsplash

Mit dem Gewicht ist es so eine Sache… Es schwankt im Laufe des Tages, und abends sind wir schwerer als kurz nach dem Aufstehen. Was viele aber nicht wissen: Unser Körpergewicht unterliegt einem regelrechten Zyklus. So gibt es auch Wochentage, an denen wir schwerer sind als an anderen. 

Sonntags sind wir am schwersten, freitags am leichtesten

Laut Brian Wansink von der Cornell University nehmen wir am Wochenende zu, während wir unter der Woche ein geringeres Gewicht haben. Am Freitagnachmittag sollen wir angeblich am leichtesten sein. 

Um den Erfolg unserer Diät zu sehen, sollten wir uns also freitags wiegen, oder? Genau das sollte man eben nicht tun! Denn laut dem Wissenschaftler eigne sich zum Wiegen besonders der Mittwoch. Dieser Wochentag liegt in der Mitte und ergibt daher einen Mittelwert. 

Wie oft sollte man sich wiegen?

Obwohl das Gewicht nur eine Zahl ist, kontrollieren viele täglich, wie schwer sie sind. Besonders wer abnehmen will, kommt nur schwer ums Wiegen herum. Doch bringt es wirklich etwas, regelmässig auf die Waage zu stehen? 

Eine Studie von Wansink zeigte, dass Teilnehmer, die regelmässiger auf die Waage standen, auch mehr Gewicht verloren. Der Wissenschaftler rät deswegen, mindestens einmal in der Woche sein Gewicht zu kontrollieren.

Doch all das Wiegen hängt auch mit der individuellen Verfassung zusammen. Regt sich jemand schnell auf, wenn die Zahl auf der Anzeige etwas gestiegen ist, so sollte diese Person nicht täglich auf die Waage stehen. Achten Sie auf Ihre tägliche Laune und bestimmen Sie selbst, wann für Sie der beste Tag ist, sich mit Ihrem Gewicht zu konfrontieren. 

Diese 4 Fehler sollten Sie ausserdem beim Wiegen vermeiden

  1. Kleider anbehalten: Regel Nummer 1 beim Wiegen – ziehen Sie sich aus! Kleider hauen nur unnötige Kilos dazu, das gilt es zu vermeiden.
  2. Jeden Tag wiegen: Steigen Sie nicht jeden Tag auf die Waage, das kann sehr deprimierend wirken. Einmal in der Woche reicht vollkommen aus – Mittwoch ist dabei der beste Tag. 
  3. Abends wiegen: Wer abends sein Gewicht misst, der macht einen Fehler. Denn nachdem man den ganzen Tag über gegessen und getrunken hat, haben sich einige Extrakilos angesammelt. Bester Zeitpunkt zum Wiegen ist darum der Morgen.
  4. Frustriert sein Gewicht betrachten: Egal welche Zahl auf der Waage erscheint, bleiben Sie ruhig. Sie müssen sich bewusst sein, dass Ihr Körper gewissen Schwankungen unterliegt und Ihr Gewicht nie dasselbe ist. Das ist völlig normal und sollte Sie nicht aus der Fassung bringen. 

Picture

7 Tipps für mehr Energie in der kalten Jahreszeit

Wenn die Tage düster, grau und kalt sind, kann das ganz schön aufs Gemüt schlagen. Ist dann auch noch daheim bleiben angesagt, wie zu Corona-Zeiten, dann fehlt es oft an Energie. Wie Sie diese jetzt boosten, erfahren Sie hier.

Picture

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Picture

Pflanzlicher Gesundheits-Booster aus Asien

Adaptogene gelten als «Stress-Killer» oder «Gesundheits-Booster». Diese harmonisierenden und stärkenden Pflanzenwirkstoffe finden sich im Ginseng, in der Taigawurzel oder im Aralienbaum.

Picture

So nützlich sind Anti-Aging-Produkte wirklich

Hersteller von Kosmetikprodukten werden nicht müde zu betonen, dass sie wieder einmal die Formel für ewig junge Haut entdeckt haben. Arzt und Experte für Anti-Aging Robert G. Koch erklärt, was wirklich stimmt.

Gesundheit & Leben

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Gesundheit & Leben

Von «Müll» befreit sein

Wer überflüssige Dinge loslässt, befreit dadurch das eigene Leben von seelischem Ballast und schafft ein neues Lebensgefühl sowie gute Laune», sagt Hideko Yamashita, Japans berühmte Entrümpelungsexpertin.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.