Darum macht Yoga schön

Mit der aus Indien stammende Lehre für Körper und Geist können Sie sich schöner fühlen. Die folgenden Yoga-Übungen sorgen für einen strahlenden Teint.

Picture© Getty Images

Für den Körper ist Yoga in vielerlei Hinsicht eine Wohltat: Die Übungen fördern die Beweglichkeit, steigern das geistige Wohlbefinden und zaubern zudem einen rosigen Teint. Dabei geht es beim Yoga in erster Linie zwar um die innere Schönheit, diese zeigt sich im Endeffekt aber auch nach aussen hin.

Manche der Übungen haben einen direkten Einfluss auf Ihr äusseres Erscheinungsbild. Weil Ihre Durchblutung angeregt wird und ein entspannender Effekt zur Folge hat, wirkt sich das förderlich auf Ihren Teint aus. Sie sehen gelassener aus und strahlen nach aussen hin.

Warum das so ist

Wenn Sie gezielt die richtigen Übungen ausführen, können diese den Sauerstoffzufuhr im Körper regelrecht erhöhen und die Durchblutung anregen – beispielsweise wird bei einem Kopfstand viel Blut und damit Nährstoffe und Sauerstoff zum Gesicht transportiert. Das hat zur Folge, dass ein vermehrter Abbau der befindlichen Schadstoffe im Körper stattfindet. Heisst, dass dem Kopf mehr Blut zugeführt wird und die Haut zu strahlen beginnt.

Eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeitszufuhr unterstützen ein gesundes Aussehen zusätzlich.

4 Übungen, die Sie schön machen

Schulterstand und herabschauender Hund: Beim Schulterstand wird der gesamte Stoffwechsel angekurbelt, was einen rosigen Teint begünstigt. Wie beim Kopfstand wird auch beim herabschauenden Hund – Vierfüsslerstand, der Blick gegen den Boden gerichtet – viel Blut in den Kopf gepumpt. Das sorgt für eine hohe Sauerstoffzufuhr und kommt der Haut zugute.

Drehsitz: Wenn der Oberkörper im Sitzen nach links und rechts gedreht wird, führen Sie den Drehsitz aus. Dieser regt nicht nur die Durchblutung an, sondern kurbelt ausserdem die Verdauung an und hilft, den Körper zu entgiften.

Fisch: Hier wird die Haut gestrafft und die Durchblutung gefördert: Setzen Sie sich mit den Knien auf den Boden und stützen Sie sich mit den Armen auf, während Sie nach hinten lehnen.

Standwaage: Diese Übung hat einen positiven Effekt auf Arme, Rücken, Gesäss und die Beine. Sie wirkt formend und erdend, was Entspannung für innen und aussen zur Folge hat. Während Sie mit angespanntem Bauch den Oberkörper nach vorne lehnen, wird ein Bein gerade nach hinten angehoben. Die Arme bleiben eng am Oberkörper. Der Körper befindet sich in paralleler Position zum Boden.

Picture

Yoga – einst indisch, heute überall

In Indien spielt der Yoga-Lehrer als sogenannter Guru noch eine wichtige Rolle. Bei uns ist Yoga mehr ergebnisorientiert und von Atem- und Körperübungen sowie Entspannungstechniken geprägt.

Picture

Balsam für die Haut

Darüber wie wir unsere Haut am besten pflegen und vor allzu viel Sonneneinstrahlung schützen, gibt es viele Meinungen. Fest steht: Sonne tut ihr gut, zuviel davon ist aber schlecht. Was weniger bekannt ist: Mit der richtigen Ernährung können wir im Sommer so einiges für eine schöne Haut tun.

Picture

3 Haarkur-Rezepte zum Selbermachen

Viel Geld ausgeben für spezielle Haarpflege ist heute out. Die Zutaten für eine wirksame Pflege finden sich nämlich gleich zu Hause im Kühlschrank.

Gesundheit & Leben

Balsam für die Haut

Darüber wie wir unsere Haut am besten pflegen und vor allzu viel Sonneneinstrahlung schützen, gibt es viele Meinungen. Fest steht: Sonne tut ihr gut, zuviel davon ist aber schlecht. Was weniger bekannt ist: Mit der richtigen Ernährung können wir im Sommer so einiges für eine schöne Haut tun.

Gesundheit & Leben

Kleine Natursalz Apotheke

Die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten des Salzes sind erstaunlich, trotzdem ist es kein Allheilmittel. Es gibt aber einige Rezepturen, die fast jedem helfen. Wir haben sie einmal zusammengestellt.

Gesundheit & Leben

So hilft Ayurveda gegen Stress

Stress ist ein allgegenwärtiger Begleiter in der heutigen Gesellschaft. Wir hetzen vom einem Termin zum anderen und vergessen dabei, auf unsere geistige Gesundheit zu achten. Wie wichtig das aber eigentlich wäre, verrät eine Ayurvedamedizinerin.

Gesundheit & Leben

Zur Ruhe finden

In Zeiten von Facebook, Twitter und Youtube haben wir die Fähigkeit zur Stille verlernt. Doch Kopf und Seele brauchen hin und wieder den Leerlauf, um sich neu zu sortieren.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.