Auf diese Farben sollten Sie beim Vorstellungsgespräch setzen

Sie wurden zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen, wissen aber noch nicht, was Sie anziehen sollen? Setzen Sie unbedingt auf die folgenden Farben.

Auf diese Farben sollten Sie beim Vorstellungsgespräch setzen

Kleider machen Leute: Mit Ihrer Outfitwahl vermitteln Sie Ihrem Umfeld unbewusst eine Botschaft. Besonders die Farben Ihrer Kleidung sollten in gewissen Situationen gut überlegt sein. So wie bei einem Vorstellungsgespräch. Denn dort wollen Sie sicherlich einen guten ersten Eindruck hinterlassen. 

Auf diese Farben sollten Sie setzen

Schwarz: Wer kraftvoll und raffiniert rüberkommen will, der zieht etwas in der Farbe Schwarz an. Aber Achtung: Schwarz wirkt gleichzeitig auch distanziert und unzugänglich. Für eine höhere Position ist die Farbe also top geeignet. Wer sich aber als Praktikant bewirbt, der sollte besser auf einen anderen Ton setzen. Mit farbigen Accessoires können Sie Ihre Persönlichkeit unterstreichen – was Sie wiederum etwas nahbarer wirken lässt.  

Grau: Klug und ausgeglichen wirken Personen, die auf Grau setzen. Die perfekte Nuance also für ein Vorstellungsgespräch. Da Grau aber leider nur wenig die Persönlichkeit unterstreicht: Setzen Sie auf farbige Accessoires, die zu Ihrem Charakter passen. 

Blau: Besonders gut für ein Bewerbungsgespräch eignet sich Blau: Diese Farbe steht für Harmonie, Vertrauen, Loyalität, Zuverlässigkeit, Effizienz und Intelligenz. Mit diesem Ton liegen Sie also immer richtig. Achten Sie aber darauf, in welcher Branche Sie sich bewerben. Für einen Kreativjob darf das Blau durchaus leuchtend sein, bei einer Bank sollten Sie dagegen besser zu einem gedeckten Blau greifen.

Von diesen Farben lassen Sie besser die Finger

Braun: Mit Braun sollte man vorsichtig sein. Obwohl es Ruhe und Zuverlässigkeit ausstrahlt, kommt man schnell altmodisch und träge rüber. 

Orange: Orange impliziert Lebensfreude und Tatkraft. Trotzdem sollte man von der Farbe lieber nicht zu viel auftragen, da viele Personaler sie auch mit Unprofessionalität, Verspieltheit und zu viel Selbstbewusstsein gleichsetzen. 

Rot: In der Liebe mag Rot eine gute Wahl sein, für ein Vorstellungsgespräch eignet sich diese Farbe aber nur wenig. Rot steht zwar für Power und Leidenschaft, vermittelt aber auch Gefahr und Aggression. In einem Vorstellungsgespräch kann eine rot gekleidete Person schnell mal als grossspurig und rebellisch rüberkommen. 

Picture

Das hilft gegen Einsamkeit im Homeoffice

Aufgrund von Corona arbeiten viele schon seit Monaten im Homeoffice. Den Arbeitsplatz nach Hause zu verlegen, bedeutet eine grosse Umstellung: Die Kollegen fehlen und schnell fühlt man sich einsam. Eine Psychologin verrät, was man konkret dagegen tun kann.

Picture

Unser Vorname bestimmt, wie viel wir verdienen

Wie wir heissen beeinflusst, wie wir eingestuft werden. Sagen wir jemandem unseren Namen, assoziiert dieser damit sofort von wo wir herkommen könnten oder wie intelligent wir womöglich sind. Welche Namen dabei im Job am erfolgreichsten sein sollen, verrät eine Studie.

Picture

So erkennt man ein Burnout

Fast jeder von uns erlebt von Zeit zu Zeit stressige Phasen. Wenn der Stress allerdings chronisch wird, kann es zu einem Burnout kommen. Fachpsychologin für Psychotherapie Natasa Kalt (51) verrät, wie sich die Erschöpfung vermeiden lässt.

Picture

Das sind die langweiligsten Jobs der Welt

Laut einer Studie sind Juristen in ihrem Beruf am häufigsten gelangweilt. Welche Berufe bei Angestellten sonst noch für gähnende Stunden sorgen, erfahren Sie hier.

Beruf & Berufung

Das hilft gegen Einsamkeit im Homeoffice

Aufgrund von Corona arbeiten viele schon seit Monaten im Homeoffice. Den Arbeitsplatz nach Hause zu verlegen, bedeutet eine grosse Umstellung: Die Kollegen fehlen und schnell fühlt man sich einsam. Eine Psychologin verrät, was man konkret dagegen tun kann.

Beruf & Berufung

Unser Vorname bestimmt, wie viel wir verdienen

Wie wir heissen beeinflusst, wie wir eingestuft werden. Sagen wir jemandem unseren Namen, assoziiert dieser damit sofort von wo wir herkommen könnten oder wie intelligent wir womöglich sind. Welche Namen dabei im Job am erfolgreichsten sein sollen, verrät eine Studie.

Beruf & Berufung

So erkennt man ein Burnout

Fast jeder von uns erlebt von Zeit zu Zeit stressige Phasen. Wenn der Stress allerdings chronisch wird, kann es zu einem Burnout kommen. Fachpsychologin für Psychotherapie Natasa Kalt (51) verrät, wie sich die Erschöpfung vermeiden lässt.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.