Atmen Sie richtig?

Wir atmen ständig und unbewusst. Dass wir dabei häufig aber eine ungesunde Atmung haben, ist vielen nicht klar. So gelangen Sie mit der richtigen Atmentechnik zu mehr Achtsamkeit.

Picture© Getty Images

Wir tun es, um zu leben: Einatmen und ausatmen ist ein natürlicher Prozess, der unbewusst abläuft. Mit der Atmung gelangt lebenswichtiger Sauerstoff in unsere Lungen, wobei ein erwachsener Mensch pro Minute etwa fünfzehn Atemzüge macht.

Im Alltag konzentrieren wir uns kaum auf die Atmung, obwohl uns das bei der Bewältigung von Problemen helfen und mehr Achtsamkeit verleihen könnte. Atmen Sie bewusst und konzentrieren Sie sich zwischendurch ein paar Minuten Zeit aufs Luftholen, so freuen Sie sich über körperliches und seelisches Wohlbefinden, bringen Entspannung in Ihr Leben und erlangen eine offene, neugierige Haltung gegenüber allem, was Sie gerade wahrnehmen und tun. Auch wer mit Einschlafproblemen zu kämpfen hat, kann mit der richtigen Atmung Besserung erreichen. 

Tiefes und gleichmässiges Luftholen

So automatisch unser Körper für uns atmet, so überraschend ist die Erkenntnis, dass wir bei der Atmung durchaus etwas falsch machen können. Besonders gestresste Personen sind davon betroffen. Ganz unbewusst verändert sich bei Anspannung der Atemrhythmus, was schlechte Effekte auf unsere Gesundheit haben kann.

Eine flache und verkürzte Atmung nur in den Brustbereich ist die Folge von Stress. Dieser gestörte Rhythmus beeinflusst das vegetative Nervensystem, dann steigen Herzschlag und Blutdruck.

Richtiges Atmen setzt voraus, dass wir tief und gleichmässig Luft holen. Wichtig ist, dass dabei eine entspannte Bauchatmung (der Bauch sollte sich anheben!) stattfindet. Diese stimuliert die inneren Organe, verbessert den Zellstoffwechsel, die Durchblutung und Verdauung, das Immunsystem und die seelische Verfassung. Auch erreichen Sie mit der Atemtechnik eine Frequenz, die Ihr Herz weniger schnell schlagen lässt und Ihnen damit mehr Gelassenheit in Stresssituationen bringt. 

Drei Übungen für die richtige Atmung

Pranayama ist eine Praxis im Yoga, die durch unterschiedliche Atemübungen versucht, Körper und Geist zusammenzuführen. Während den Übungen nehmen Sie sich bewusst Zeit, sich auf das richtige Atmen zu konzentrieren. Der Alltag und die eigenen Gedanken werden ausgeblendet, und Sie bleiben ganz bei sich selbst. 

  • Anuloma Viloma: Eine der Atemübungen im Yoga, deren Wirkung harmonisierend ist und für eine Aktivierung der Energiekanäle beider Körperhälften sorgt. Auch «Die Wechselatmung» genannt, hilft sie das Herz und den Kreislauf zu stärken. So gehts: Kniend oder sitzend auf einem Stuhl oder Kissen eine aufrechte Position einnehmen. Vier Sekunden lang durch ein Nasenloch einatmen, während das andere sanft mit dem Finger zugedrückt wird. Für 16 Sekunden die Luft anhalten. Anschliessend durch das andere Nasenloch für acht Sekunden ausatmen, während das erste Nasenloch mit dem Finger zugedrückt wird. Zehnmal wiederholen.
  • Bhramari: Diese Art der Atmung ist eine unterhaltsame Übung. Der Begriff rührt nicht von irgendwoher: Weil Sie dabei wie eine Biene summen, wurde dieser Name gewählt. Und so gehts: In den Schneidersitz setzen und mit den Händen den Kopf umfassen. Mit den Daumen die Ohren verschliessen, die anderen Finger ruhen sanft am Kopf. Bewusst einige Atemzüge nehmen. Anschliessend beim Ausatmen laut hörbar wie eine Biene summen. Die Lippen sollten dabei vibrieren. Das Ganze neunmal wiederholen. 
  • Magic Minute: Sie können einfach und spontan an jedem Ort bewusstes Atmen ausprobieren. Denn letztendlich steckt dahinter bloss die volle Konzentration auf Ihre Atmung. Ein Zustand der Gedankenleere wird erreicht, und all Ihre Kraft liegt im Luftholen. Solch eine bewusste Atmung im Alltag wird von Meditationsexpertin Katja Sterzenbach «Magic Minute» genannt. Bauen Sie mehrfach solche «magische» Minuten in Ihren Alltag ein, und Ihr Wohlbefinden wird steigen!

*Die weitere Beratung kostet je nach Qualifikation des Beraters zwischen CHF 2.50 und CHF 6.50 pro Minute. Der geltende Tarif wird Ihnen vor dem kostenpflichtigen Gespräch kommuniziert. 

Invalid submission. Select one or more fields.
Actions
Picture

Warum Sie Ihre Träume nicht verschieben sollten

Viel zu oft warten wir auf etwas. Wir warten auf den richtigen Zeitpunkt, die richtige Person, den richtigen Moment. Warum nicht sofort mal etwas in die Hand nehmen und der Erfüllung der eigenen Träume einen Schritt näherkommen?

Picture

Bei diesen 5 Beschwerden helfen Zwiebeln

Die Zwiebel wirkt desinfizierend, entgiftend und blutdrucksenkend. Das macht sie zu einer wertvollen Zutat vieler Hausmittelchen. Wir verraten, wie vielfältig eine Zwiebel eingesetzt werden kann.

Picture

Darum macht Yoga schön

Mit der aus Indien stammende Lehre für Körper und Geist können Sie sich schöner fühlen. Die folgenden Yoga-Übungen sorgen für einen strahlenden Teint.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.