7 einfache Tipps, wenn Sie der Heuschnupfen plagt

Das Wetter war jetzt lange Zeit sonnig und trocken. Eine gute Basis für intensiven Pollenflug. Allergiker haben da nichts zu lachen. Sie plagt es gerade besonders stark. Ein paar Tricks, die das Leben von Heuschnupfengeplagten etwas erleichtern.

Picture© Getty Images

Niest man heutzutage in der Öffentlichkeit, wird man schräg angeschaut. Hat man sich das Coronavirus eingefangen – oder ist es einfach nur gewöhnlicher Heuschnupfen?

Wer Letzteres hat und unter einer starken Allergie leidet, der hat es im Frühling und Sommer nicht leicht. Je nach Pollen, auf die man allergisch ist, hat man jetzt gerade den Höhepunkt des Heuschnupfens erreicht. Folgend ein paar einfache Tipps, die Ihnen helfen können:

Haare täglich waschen

Hält man sich draussen auf, können sich Pollen im Laufe des Tages in den Haaren verfangen. Daher ein simpler Tipp für die Pollensaison: Wäscht man abends vor dem Zubettgehen die Haare, wird man in der Nacht nicht geplagt.

Getragene Kleider nicht im Schlafzimmer aufbewahren

Auch an der Kleidung können Pollen haften bleiben. Daher gilt: Ziehen Sie Ihre Alltagskleidung nicht im Schlafzimmer aus und lassen Sie sie auf keinen Fall über Nacht dort. So werden Sie nachts nicht von lästigen Polen geplagt.

Bei geschlossenem Fenster schlafen

Weil der Pollenflug um vier Uhr morgens angeblich am intensivsten ist, sollten die Fenster bei Allergikern über Nacht besser zu bleiben.

Kopfkissenbezug öfters waschen

Sie schaffen es nicht, jeden Tag abends die Haare zu waschen, bevor Sie ins Bett gehen? Dann sollten Sie wenigstens darauf achten, dass Sie regelmässiger Ihr Kopfkissenbezug wechseln. Denn wenn Sie sich mit Pollen in den Haaren ins Bett legen, gelangen diese übers Kissen in Ihr Gesicht und sorgen für eine unruhige Nacht.

Ein Handtuch auf dem Kopfkissen kann ebenfalls helfen: Dieses regelmässig zu wechseln, ist vielleicht einfacher, als das Kopfkissen täglich neu zu beziehen.

Draussen Sonnenbrille tragen

Wer während der Heuschnupfenzeit besonders Probleme mit den Augen hat, der sollte an der frischen Luft nie auf eine Sonnenbrille verzichten. Sie hält Pollen von den Augen fern, schützt die gereizten Augen vor starkem Sonnenlicht und schaut auch noch cool aus!

Wäsche nicht draussen trocknen lassen

Es ist verlockend, die frisch gewaschene Wäsche bei schönem Wetter draussen in der Sonne trocknen zu lassen. Genau darauf sollten Allergiker aber verzichten. Es sorgt nur für mehr unangenehme Pollen auf der Kleidung.

Richtig lüften

Ein Luftreiniger in viel genutzten Räumen kann helfen, die Pollen loszuwerden. Weil aber nicht alle Filtersysteme auch für Allergiker geeignet sind, sollten Sie sich vorab informieren. Aber schon das richtige Lüften kann helfen, so wenig Pollen wie möglich ins Haus zu lassen: Pollenärmere Tageszeiten sind in der Stadt zwischen sechs und acht Uhr morgens, auf dem Land zwischen 19 und 24 Uhr.

Picture

7 Tipps für mehr Energie in der kalten Jahreszeit

Wenn die Tage düster, grau und kalt sind, kann das ganz schön aufs Gemüt schlagen. Ist dann auch noch daheim bleiben angesagt, wie zu Corona-Zeiten, dann fehlt es oft an Energie. Wie Sie diese jetzt boosten, erfahren Sie hier.

Picture

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Picture

Pflanzlicher Gesundheits-Booster aus Asien

Adaptogene gelten als «Stress-Killer» oder «Gesundheits-Booster». Diese harmonisierenden und stärkenden Pflanzenwirkstoffe finden sich im Ginseng, in der Taigawurzel oder im Aralienbaum.

Gesundheit & Leben

Werden Sie innerlich reich!

In der Schweiz leben mehr Reiche und Superreiche als in den meisten anderen Ländern der Welt. Doch innerer Reichtum kennt keinen Kontostand. Zu echtem Glück gelangt man viel eher über spirituelle Werte.

Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“, um Ihre Zustimmung zu erteilen.

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten in den USA durch Google: Durch Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA gemäss Art. 49 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO einverstanden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichenden Datenschutzniveau angesehen. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden, möglicherweise ohne die Möglichkeit des Rechtsweges.

Wenn Sie auf "Nur notwendige Cookies akzeptieren" klicken, findet die oben beschriebene Übertragung nicht statt. Weitere Hinweise erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.